lieblingsstücke no 11: peinlichkeiten

und weiter geht’s mit den lieblingsstücken. diesmal geht es stücke, die man lieber alleine hört und nicht so gerne andere wissen lässt, dass man sie mag. haha, gutes thema! leider finde ich so gut wir nichts peinlich, was ich gerne höre, da ich einen exzellenten musikgeschmack habe *lach*

also was richtig lustiges gibt es bei mir leider nicht … schlager oder so …

also das ist wirklich schwer!

gut, hier ist ein lied, welches ich als teenie sehr gemocht habe, und ich finde es immer noch gut, aber der text ist schon etwas peinlich! der sagt ja quasi nur aus, dass er einfach nur poppen will und sonst nichts, oder? *lach*

ich habe eben überlegt, ob ich bill ramseys „ohne krimi geht die mimi nie ins bett“ posten soll, aber der song ist nun wirklich überhaupt nicht peinlich, sondern ein astreiner swing-klassiker! also nein, der ist zu gut …

ich habe daher nur noch ein lied, bzw. ist es eher der interpret, der mir inzwischen nur noch peinlich ist, hin „öffentlich“ zu hören, und das ist morrissey von den smiths … wegen seiner rechten gesinnung, die ja schon seit jahren immer wieder in den medien erwähnt/diskutiert wird, aber er war ja schon immer ein arsch. dennoch hat er ein paar geniale songs geschrieben. und die höre ich immer noch sehr gerne, aber sie zu hören finde ich inzwischen eher peinlich …

4 Gedanken zu “lieblingsstücke no 11: peinlichkeiten

  1. Oha, Münchener Freiheit. Das allein nenne ich schon peinlich, lol! 😀 Schlimmes Lied.
    Da hast du doch mal ne gute Wahl an Peinlichkeiten gewählt!
    Ich gebe aber zu, dass ich die Smiths immer noch gerne höre. Einige Songs sind einfach Klassiker. Aber Morrissey selbst war eher nie so mein Ding. Soll der doch labern was er will…

    Gefällt mir

  2. @ abraxandria:
    schön, dasss du das lied peinlich findest 😁 ich hatte mich schwergetan, da was passendes zu finden. es sollte ja auch ein „lieblingslied“ sein, und das lied ist noch aus meiner ganz frühen pubertät, da hängen noch erinnerungen dran, wenn ich es höre … 🙂

    Gefällt mir

  3. Ein schönes Lied 😃 Ich hör ja eh gern WDR 4. Aber wie kommst du denn darauf, dass das ein Sexlied sein soll?

    Das Lied ist ein rockiges Liebeslied im mittleren Tempo, in dem die Hauptfigur seiner/seinem Geliebten Zusicherungen macht und im Refrain versichert: „Das was ich will, bist du“.

    Quelle: Wikipedia

    „Ohne Dich (Schlaf Ich Heut Nacht Nicht Ein)“ polarisiert heutzutage mehr als die meisten NDW oder NDW-nahen Songs der Epoche. Für Fans ist es der ultimative Love-Song, für Kritiker Kitsch.

    Quelle: 80s80s

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s