hannover und so

ein kleiner bericht über das wochenende. hasi hat seit freitag urlaub, am freitag sind wir nach essen zum medion fabrikverkauf gefahren, da ich ein prospekt über angebote bekommen hatte. da gab es sehr günstige rechner und mehr. und weil ich ja ständig rumjammere, dass hasis netbook so lahm ist und immer wieder überhitzt, haben wir nun einen pc für mich geholt. wann ich den jemals zurückzahlen kann, keine ahnung, aber hasi hat ihn mir gekauft 🙂 er kostete 239€ und hat 16 GB ram und ne 2TB-festplatte. inzwischen hat auch das mit dem update auf windows 10 geklappt, das hat ganz schön gedauert, bis es installiert war.

hasi ist nun nicht mehr genervt claudy ist glücklich und nun kann ich wieder am anständigen rechner im zimmer sitzen und meinen kram erledigen.

IMG_5448

nach dem kauf sind wir noch zur veganisierbar gefahren, um was zu essen. den laden kannten wir noch nicht. der eingang sowie das interieur sah aus wie ein altbackenes wirtshaus, sehr rustikal, mit holzbalken und eichentischen und sowas. das passt so gar nicht zum eigentlichen konzept des sehr punkig alternativen schuppen. aber gerade das fand ich super, das ist echt punk! und es gab dort leckeres essen, ich hatte einen veganen BBQ-burger aus seitan mit räuchertofu und dazu pommes mit veganer mayo. die portion war reichlich, wir sind beide sehr satt geworden. das war bestimmt nicht unser letzter besuch 🙂

am samstag ging es dann nach hannover, zu meiner mama. es wurde mal wieder zeit, was von meinen sachen abzuholen. der kofferraum von hasis neuem auto ist so klein, dass ich ja erst befürchtet hatte, nach wenigen kartons ist schluss, aber wir haben erstaunlich viel hineingekriegt, sowohl hinten als auch auf den rücksitzen. klar, alles konnten wir nicht mitnehmen, es wird nochmal mindestens die gleiche ladung sein beim nächsten mal, aber wir konnten schon einiges mitnehmen.

wir hatten auch echt glück mit dem wetter, denn auf der fahrt regnete es ununterbrochen und teilweise ganz schön stark. als wir in hannover waren, blieb es aber trocken, bis wir schon fast fertig waren mit einladen. nach getaner arbeit haben wir uns noch einen abstecher nach linden zu unserem stamm-falafel-imbiss gegönnt, denn wir hatten ausser frühstück und ein paar knabbereien im auto ja noch nichts gegessen. linden ist immer wieder so geil … ich mag dieses viertel einfach gerne.

auf der rückfahrt regnete es zwar auch noch, aber weniger als auf dem hinweg, so war es für hasi auch etwas entspannter zu fahren. erst kurz vor mitternacht kamen wir zu hause an, ausgeladen haben wir dann am sonntag. nun muss ich versuchen, die sachen auch irgendwo zu verstauen … an die nächste fuhre möchte ich noch gar nicht denken 😉

heute regnet es auch immer mal wieder, hoffentlich wird es bald trockener, damit wir auch was schönes unternehmen können, während hasi urlaub hat.

IMG_5454
hübsche blumen lassen sich auf der terrasse blicken 🙂

vernetzt

vernetzt

ich hab’s geschafft! dank hasi ging es auch schneller, ich hätte sonst noch ’ne weile rumgefrickelt. auch das telefon funktioniert schon… und das ganz ohne freigeschaltete telefonbuchse – die technik von heute macht’s möglich 🙂 kein langes warten mehr auf den anschluss… so mag ich das.

nun fehlt nur noch mein stuhl, dann ist an möbeln aber wirklich alles hier. und ich hoffe, bis zum monatsende bin ich auch fertig mit dem rübertragen. mir fehlen noch möbel zum unterbringen… aber man kann nicht alles auf einmal haben. bin ja ganz froh dass es so gut gelaufen ist bisher. vielleicht kann ich ja im mai bereits meine einweihungsfeier machen… vorausgesetzt, da kommt überhaupt jemand… allzuviele schlafplätze kann ich wohl nicht gleichzeitig anbieten, hm, aber mal sehen, wahrscheinlich wird es eh kaum möglich sein, dass alle an einem wochenende zeit haben. vielleicht sollte ich mehrere einweihungsparties machen *gg*

ding dong!

kurz nach 12 uhr kam DHL express:

vernetzt

und viertel nach 1 kamen die männer von saturn:

bomann1

bomann2

da steht er nun, mein neuer stolz. gegen 18 uhr werde ich ihn wohl in betrieb nehmen, in der anleitung stand, er soll 4 stunden stehen, das geht ja schneller als erwartet.

nun gehe ich zum bürgeramt, meine GEZ-befreiung abgeben, dann zu conrad nach einem telefon schauen. und danach kommen mein pc und schreibtisch rüber, in der hoffnung, dass das mit dem surf stick auch klappt.  hoffentlich schaffe ich das mit dem tragen auch, mein rechtes handgelenk tut mir weh vom tragen der arbeitsplatte, da hab ich mir wohl was gezerrt. und meine mutter kann mir heute nicht helfen, sie hat wohl einen hexenschuss.

festplatte im arsch???

ich krieg gleich ’ne krise… meine externe festplatte startet nicht mehr *heul* sie geht zwar an, und das symbol wird unten in der taskleiste angezeigt, aber sie fängt nicht an zu laden…

oh nein, sie wird doch nicht etwa kaputt sein???? meine ganzen daten!!! HILFE!!!!

bitte nicht… das wäre wirklich eine katastrophe 😦

das wochenende

tja, mein langes wochenende mit schokokäse ist leider schon vorbei, die zeit ging viel zu schnell rum. das mag zwar einerseits ein indiz dafür sein, dass wir uns kein stück gelangweilt haben, aber ich hätte gerne noch mindestens ein paar jahre eine woche drangehängt…

viel unternommen haben wir in den 4 tagen eigentlich nicht, wir hatten einfach keine zeit *gg* unsere hauptbeschäftigung bestand eigentlich aus kuscheln, ich spür das jetzt noch überall auf meiner haut, seine berührungen, das war so schön… am samstag sind wir noch mal spaziergengegangen, waren bei el hadi, meinem lieblings-imbiss, zum falafel sandwich essen. da sassen wir draussen und konnten das schöne lindener flair geniessen, ein paar strassen weiter spielte jemand englishman in new york auf dem saxophon, das ist mein viertel… beim spaziergang durch linden hab ich wieder ’ne menge hausfassaden geknipst, und auf dem heimweg machten wir nochmal halt bei potato king in der nordstadt, da hat sich schokokäse noch eine backkartoffel geholt, wo ich aber auch mitessen durfte. leider hatte ich vergessen, das gute stück mal zu fotografieren, denn der nette türkische wirt hat da soviel zeug draufgemacht, das wäre ein foto wert gewesen. er hat ja bald alles, was er in seiner theke an gemüse und zutaten hatte, in die kartoffel gepackt, käse, salat, tomaten, oliven (schoko wird wohl kein olivenfan mehr werden *lach*), couscous, peperoni, tzaziki, ketchup, mayonaise… ich dachte schon, ‚langsam ist aber gut, meister!‘ aber geschmeckt hat es dann trotzdem erstaunlich gut 🙂
dann holten wir uns im supermarkt noch 2 flaschen fritz limo mit melonengeshmack für zu hause, wo ich noch muffins gebacken habe, ich glaube gegen halb 2 uhr nachts *lach* tja, wie gesagt, die zeit verflog so schnell. und schokos geplante abfahrt am sonntag gegen 4 uhr wurde dann zum glück noch etwas verschoben, weil sein mitfahrer (mitfahrzentrale) sich verspätet hatte. dafür musste schoko leider auch gleich mal eine dieser dramen mit meiner mutter mitansehen, das war nicht schön… aber naja, so sieht mein leben eben oft aus… macht natürlich keinen guten eindruck, wenn man zu seiner mutter „verpiss dich“ sagt… da kamen auch ganz schnell wieder die tränen, weil ich ja so unausgeschlafen war, aber schoko war so lieb und hat mich getröstet.

mein mausproblem hat er auch noch behoben, das war ’ne sache von wenigen minuten, der kann das 🙂 endlich wieder ’ne maus, was für ein luxus!

nun muss ich leider wieder allein schlafen. und wie oder ob das überhaupt mit uns weitergeht, das wissen wohl nur die sterne… für mich war es wunderschön, und ich hoffe, es gibt ein wiedersehen!  

 kino-romantik (steht noch auf meiner to-do-liste)

 
das leben ist eine herrliche erfindung
 cherryrose

 friseur

 sieht aus wie schubladen

 way to eden

 auch oft

 „alt“

 lichtblick