wochnende mit simon und hasi #1

am wochenende kam dann simon aus münchen zu besuch. ich hatte mich sehr auf seine ankunft gefreut, und es war schön, ihn wiederzusehen. ich vermisse seine gesellschaft hier sehr.

am freitag kam er an, und das wetter war leider nicht so toll, es regnete den ganzen tag, erst abends wurde es etwas besser. so gingen wir ins sprengel-museum. dort war ich letztes jahr schon einmal mit sisterbloom. ich hatte mehrere skulpturen von nici de saint phalle in erinnerung, aber ich habe die nicht mehr gesehen… ob die nur vorübergehend ausgestellt waren? aber der besuch war auch ohne nanas schön.

misc 870„grüne figur“ von horst antes

misc 872„die hand“ von edgar ende

misc 874

misc 880ist das kunst oder kann das weg? (ich meine nicht den mann in der ecke, der gehört mir!)

simon wollte noch einen kurzen blick über den maschsee werfen.

misc 864alle ent an deck!

misc 866ja nu, sacht bloss, euch isses heut zu nass?

misc 868

misc 869netter kopfschmuck 😉

danach hatten wir hunger und ich schlug das vegane „fastfood“-restaurant loving hut  vor. dort gibt es fast ausschliesslich asiatisches essen, das sehr lecker ist. ich hatte mich für die „himmlischen nudeln mit seitan“ entschieden. und die waren auch sehr lecker. der seitan war schön knusprig gebraten. ich glaube dort gehe ich noch öfters essen 🙂

    misc 882 hmmmm, himmlisch!

am abend gingen wir ins kino, simon schlug „die karte meiner träume“ vor, und da waren wir uns schnell einig, denn den wollten hasi und ich sowieso sehen. der film ist total schön 🙂

nach dem film wollten wir noch einen kleinen absacker trinken gehen, und ich dachte, in linden wäre bestimmt noch viel los. merkwürdigerweise war es in der limmerstrasse aber recht ruhig. vielleicht die falsche gegend in linden, die gut besuchten kneipen befinden sich vielleicht woanders. wir fanden aber noch eine cocktailbar, das lindenblatt. ich nahm einen alkoholfreien cocktail, einen „ipanema mango strawberry“, mit limette, braunem zucker, ginger ale und mango-erdbeerpüree.

mit der nachtlinie ging es dann nach hause. für den nächsten tag hatten wir eine fahrt nach hameln geplant.

five o’clock-poetry

5 uhr morgens
hass hass hass
salzsäure ins gesicht
hammer bäm bäm bäm bäm
idiotenfotze
laber laber laber
aufgehängt
zerstückelt
und
in kotze eingelegt
vor die tür geschissen
weine nicht, my darling
die haut abgezogen von den
tauben ignorantenärschen
feige säue
kotz kotz kotz
eingelegt in eigenhirn
lecker lecker
kotz kotz kotz

grugapark essen

nun endlich die fotos vom grugapark essen, den schoko und ich neulich besuchten. der park ist sehr schön, für 4€ eintritt bekommt man einiges zu sehen. nicht nur pflanzen, sondern auch einige tiere, skulpturen und andere sehenswürdigkeiten. hier ein kleiner rundgang 🙂

efteling, bochum, essen august 2013 168eingang

efteling, bochum, essen august 2013 170 pferde-skulpuren auf einer wiese

efteling, bochum, essen august 2013 171oh, poohchen!

efteling, bochum, essen august 2013 172hübsche hausbemalung

efteling, bochum, essen august 2013 174sonntags-konzert im musikpavillion

efteling, bochum, essen august 2013 176 strangers in the night… das publikum war schon „etwas“ betagter

efteling, bochum, essen august 2013 178

efteling, bochum, essen august 2013 180hier fährt eine bimmelbahn durch den park

efteling, bochum, essen august 2013 181hübscher wasserfall

efteling, bochum, essen august 2013 183hundertwasserhausefteling, bochum, essen august 2013 185im bonsai-gewächshaus

efteling, bochum, essen august 2013 173feuersalbei

efteling, bochum, essen august 2013 194passionsblume

efteling, bochum, essen august 2013 193oh, wie das duftet im kräutergarten!

efteling, bochum, essen august 2013 192riech mal und rate, was das ist… duft-quiz

efteling, bochum, essen august 2013 189trauriger anblick im tropen-gewächshaus

efteling, bochum, essen august 2013 188bis in den himmel

efteling, bochum, essen august 2013 196paradiesvogelblume

efteling, bochum, essen august 2013 197skulptur „schwatzende frauen“

efteling, bochum, essen august 2013 198speerwerferin

efteling, bochum, essen august 2013 199wunderschöne blumenwiese

efteling, bochum, essen august 2013 201huhn und hahn

efteling, bochum, essen august 2013 204bockig

efteling, bochum, essen august 2013 205so bin ich grösser!

efteling, bochum, essen august 2013 207errötet

efteling, bochum, essen august 2013 209guckguck!

efteling, bochum, essen august 2013 211cellulite-opfer

efteling, bochum, essen august 2013 214haben die grosse löffel!

efteling, bochum, essen august 2013 216kakaduuuu

efteling, bochum, essen august 2013 217steinadler

efteling, bochum, essen august 2013 220krachmacher

efteling, bochum, essen august 2013 224wie sie den kopf drehen kann…

efteling, bochum, essen august 2013 226schneeule

efteling, bochum, essen august 2013 229kann ich die adoptieren?

efteling, bochum, essen august 2013 238pilzgeflecht

efteling, bochum, essen august 2013 239teich-idylle

efteling, bochum, essen august 2013 241eos

efteling, bochum, essen august 2013 242dahlie

efteling, bochum, essen august 2013 245noch ein kleines highlight am ausgang

der park ist riesig, und zumindest an diesem tag war es sehr ruhig und erholsam dort. leider haben wir nicht alles geschafft, aber es gibt bestimmt mal wieder gelegenehit, diesen schönen park zu besuchen.

schöne tage mit „schwesterchen“

letzte woche kam mich sisterbloom für 2 1/2 tage besuchen. wir hatten eine schöne zeit 🙂 am dienstag waren wir in der city bummeln und natüüürlich bei primark 😉 danach haben wir in einem coffee shop pause gemacht, ich hatte einen frischen pfefferminztee mit holundersirup, sehr lecker.

im anschluss ging es zu ikea. möbel konnte ich zwar keine kaufen, aber andere, kleinere schöne dinge. ein gewürzregal, ein 3-teiliges bilder-set, diese hübschen karten, einen meter  stoff und einen teigschaber.

am mittwoch waren wir in den herrenhäuser gärten und im berggarten. wir hatten tolles wetter für diesen spaziergang.

herrenhauser-garten-may-2013 013

herrenhauser-garten-may-2013 016

herrenhauser-garten-may-2013 019

herrenhauser-garten-may-2013 020

herrenhauser-garten-may-2013 022

herrenhauser-garten-may-2013 024

herrenhauser-garten-may-2013 026

herrenhauser-garten-may-2013 027

herrenhauser-garten-may-2013 029

herrenhauser-garten-may-2013 032

herrenhauser-garten-may-2013 033

herrenhauser-garten-may-2013 037

herrenhauser-garten-may-2013-120.jpg 072

herrenhauser-garten-may-2013-120.jpg 071

herrenhauser-garten-may-2013 010

herrenhauser-garten-may-2013 041eine libelle „steht“ modell

herrenhauser-garten-may-2013 042die „niki de saint phalle“-grotte

herrenhauser-garten-may-2013 043

herrenhauser-garten-may-2013 045

herrenhauser-garten-may-2013 046

herrenhauser-garten-may-2013 048

herrenhauser-garten-may-2013 049

herrenhauser-garten-may-2013 052

herrenhauser-garten-may-2013 057

herrenhauser-garten-may-2013 058

herrenhauser-garten-may-2013 059

herrenhauser-garten-may-2013 061

herrenhauser-garten-may-2013 062

herrenhauser-garten-may-2013 064

herrenhauser-garten-may-2013 067

herrenhauser-garten-may-2013 068

herrenhauser-garten-may-2013 073

vor dem gang in den botanischen garten gab es ein eis am kiosk und eine kurze pause.

die blütenpracht im berggarten ist im frühjahr natürlich besonders schön. zuerst ging es in die gewächshäuser.

  herrenhauser-garten-may-2013 074strelitzie – die wunderbare paradiesvogelblume

herrenhauser-garten-may-2013 075dicke dinger

herrenhauser-garten-may-2013 078die schildkröten waren auch wieder da…

herrenhauser-garten-may-2013 080

herrenhauser-garten-may-2013 082

herrenhauser-garten-may-2013 083kampfkröte

herrenhauser-garten-may-2013 084sonnenbad

herrenhauser-garten-may-2013 092orchideen…

herrenhauser-garten-may-2013 093…eine hübscher als die andere

herrenhauser-garten-may-2013 094

herrenhauser-garten-may-2013 096

herrenhauser-garten-may-2013 098

herrenhauser-garten-may-2013 099

herrenhauser-garten-may-2013 100

herrenhauser-garten-may-2013 102wie schmetterlinge… 🙂

herrenhauser-garten-may-2013 103

herrenhauser-garten-may-2013 104

aber auch draussen blühte es herrlich. hatschi!

herrenhauser-garten-may-2013 105zartrosa

herrenhauser-garten-may-2013 106

herrenhauser-garten-may-2013 107

  herrenhauser-garten-may-2013 108

herrenhauser-garten-may-2013 109

herrenhauser-garten-may-2013 110

herrenhauser-garten-may-2013 111im moor

herrenhauser-garten-may-2013 113

als wir dort durch waren, fuhren wir zum kröpke, unseren hunger bei pommesglück stillen. da gibt es super pömmchen mit einer tollen auswahl an saucen.

danach zeigte ich sisterbloom den maschsee.  inzwischen hatten wir schon einiges an fussweg hinter uns, aber der tag war ja noch lang, also auskosten! *gg* recht spontan mieteten wir uns ein tretboot und eierten damit auf dem maschsee herum – ich als steuerfrau *lach* so schlecht war ich aber gar nicht, fand ich. immerhin sind wir nicht gekentert. das treten ging ganz schön in die beine, aber die bootsfahrt war sehr schön. und natürlich habe ich mir einen sonnenbrand geholt, war ja klar. ich war ja nicht vorbereitet, sonst hätte ich mir sonnenmilch mitgenommen.

herrenhauser-garten-may-2013 119eine bootsfahrt , die ist lustig…

herrenhauser-garten-may-2013 120kommt da hinter uns auch kein grosser dampfer auf uns zu?

herrenhauser-garten-may-2013 125

ganz schöner verkehr auf dem wasser, da muss man ständig gucken wo man hinschippert. und ja nicht in die regatta-zone!

am nächsten tag waren wir noch im sprengel-museum. ich hatte noch einen gutschein „zwei zum preis von einer person“ und fragte an der kasse, ob der noch gültig sei. die frau sagte ja. „und haben sie noch andere ermässigungsberechtigungen?“ fragte sie. ich zeigte ihr meinen hannover aktiv pass, und sie erklärte, dass man damit ja inzwischen komplett freien eintritt hätte. und so war für sie der gutschein+aktiv pass=freier eintritt für beide! toll, das war ja mal nett. so hatten wir einen gratis museums-rundgang. hiervon leider keine fotos, da wohl fotografierverbot, auch unsere taschen mussten wir im schliessfach lassen.

es gab einige sehr interessante bilder und skulpturen der klassischen moderne, expressionismus und fotografien (die teilweise auch abstossend oder auch leicht pornografisch waren).  besonders mochte ich die gebilde von niki de saint phalle. auch sehr interessant fand ich einen raum, in dem man totaler dunkelheit ausgeliefert war. es gab nur einen handlauf, an dem man sich orientieren konnte,wo es langging. ich voran, es ging da um ein paar ecken… mich machte das fix und fertig, so hilflos und unsicher habe ich mich gefühlt beim laufen… irgendwann senkte ich der handlauf nach unten ab, und ich wusste erst gar nicht, wie es nun weitergeht. ich tastete mit der hand umher, bis ich schliesslich eine art „korb“-geflecht ertastete. aha, ein sitz! v. fand auch einen auf der linken seite, und wir setzten uns kurz hin. das war so beklemmend, diese dunkelheit… und die vorstellung, wie es ist, blind zu sein. wir sind recht schnell wieder umgekehrt, und ich war froh, endlich wieder licht zu sehen… puh! das war ein erlebnis. sollte ich jemals in die ausstellung „dialog im dunkeln“ gehen, werde ich wohl schweissgebadet wieder herauskommen…

nach dem museumsrundgang haben wir uns noch mit einem nudel-cup vom asiaten gestärkt, bevor es nach hause ging. leider war die zeit schon rum, und wir mussten zum bahnhof. schön war’s 🙂