happy halloween!

halloween-kurbis-3

mein erster halloween-kürbis! ich wollte schon immer mal einen machen, hatte mich aber bisher nie so recht rangetraut. das aushölen stellte ich mir schon etwas aufwändig vor. und so einen riesen kürbis kaufen wollte ich auch nie. heute gab es bei aldi ganz nette kleinere kürbisse für nur 89 cent, den hab ich spontan mitgenommen. das fruchtfleisch rausholen ist zwar etwas mühsam, aber es ging. und die fratze schneiden war auch ganz einfach 🙂

happy halloween und gruseligen abend! boo!

bienvenue, welkom – ein tag in brüssel (2)

während unseres aufenthalts in brüssel durfte ein besuch im atomium nicht fehlen. zwar ist der preis mit 12€ nicht ganz günstig, aber doch sehenswert. das dachte ich allerdings nach der auffahrt mit dem lift zur aussichtsplattform zuerst nicht, denn dort oben war es so warm, dass ich fast umgekippt wäre und dachte, der besuch würde ziemlich schnell vorbei sein. zum glück war es in den anderen kugeln angenehmer, und wir konnten die besichtigung noch geniessen. es gab allerlei ausstellungsstücke, die irgendwas mit dem atomium zu tun haben, zu sehen. eine rolltreppe durch die röhre führt einen mit tollen lichteffekten zu einer ebene mit modernen lichtinstallationen. der abstieg erfolgt dann zu fuss.

 

das atomium kann man sich ruhig mal von innen anschauen, finde ich. wir waren insgesamt etwa eine stunde dort drin. und wenn man gerne fotografiert, lohnt es sich auf alle fälle, von innen oder aussen 🙂

bienvenue, welkom – ein tag in brüssel (1)

am freitag ging es nach brüssel. hasi hatte ja noch urlaub, das wetter passte, und wir fuhren vormittags los.

zugegeben, nach den terroranschlägen im märz war ich etwas um unsere sicherheit besorgt, aber no risk, no fun 😉

nach einer knapp dreistündigen fahrt kamen wir am park-and-ride-parkplatz an und stiegen um auf die metro. ein tagesticket kostet 7,50€ pro person. wie in london auch muss man dort sein ticket scannen und wird durch die zugangstüren gelassen. natürlich habe ich das erst verkehrt gemacht, die türen öffneten sich nicht.

unser erstes ziel war der jubelpark, da er auf dem weg lag. dort befindet sich der triumphbogen, sowie das militärmuseum und das autoworld-museum in den seitlich angrenzenden ausstellungshallen.

es war schon ziemlich schwül bei gefühlten 26-27°c, aber wenigstens regente es nicht.

nachdem wir den park durchquert hatten, gelangten wir zu einem kreisverkehr und platz, wo sich die EU-kommission befindet. ringsum riesige gläserne und moderne gebäude. und dort stand ein militärwagen und mehrere, mit maschinengewehr bewaffnete männer … uiuiui, da bekam ich direkt wieder ein ungutes gefühl. interessant war es aber allemal.

ostern

in der nacht von samstag auf sonntag hatte ich noch ein paar eier gefärbt. da ich die gefärbten bunten aus dem supermarkt nicht mehr kaufe, muss ich halt wieder selber ran, aber selbstgefärbt ist eh schöner. ich mache aber immer nur einfarbige aus den ganz normalen farbtabletten, die man heiss, mit essig gemischt, färbt. da ausser mir keiner eier isst in diesem haushalt, kann ich natürlich nicht so viele färben. habe 8 stück genommen, das reicht dann auch. sonst hatte ich immer müslischalen zum färben genommen, aber dann waren die eier nie ganz bedeckt, und man musste die eier immer wieder wälzen. diesmal hatte ich ne bessere idee: meine kleinen einmachgläser sind perfekt! dafür habe ich jeweils eine halbe tablette genommen, und dann ein ei hineingelegt. das klappte super, und ich musste nur 5 minuten warten, schon waren die eier fertig. das werde ich jetzt immer so machen 🙂

eier färben

eier bunt

am sonntag habe ich noch ein paar origami-schmetterlinge gebastelt, kathi hatte mir einen link geschickt. zuerst wollten sie nicht so recht gelingen, aber dann hatte ich doch noch den bogen rausbekommen.

schmetterlinge

schmetterlinge strauchein paar haben es sich auf meinem osterstrauch gemütlich gemacht

ostern 2016

heute ist wohl gammeln angesagt. bei dem aprilwetter werden wir wohl eher zuhause bleiben und spiele spielen oder einen film gucken. ganz gemütlich 🙂