ich glotz tv

mein probemonat bei netflix ist inzwischen vorbei, ich habe bereits verlängert. bisher finde ich genug filme und serien, die mir gefallen.  es gibt keine nervige werbung und ich kann, so wie ich es mir vorstelle, auch im originalton gucken. netflix merkt sich, wo ich aufgehört habe zu gucken, wenn ich den stream abbreche. auch muss ich mir nicht merken, welche folge einer serie ich zuletzt geguckt habe.

ich bin echt zufrieden mit netfix. und solange ich noch genug sendungen finde, die ich mir angucken will, bleibe ich wohl erstmal dabei. die 7,99 euro machen mich nicht arm, auch wenn ich gerne weniger für einen monat zahlen würde. 4,99 euro wäre doch ein toller preis. aber nun gut. ich habe nichts zu meckern.

ich war ja recht skeptisch, was da so für filme und serien laufen, ob ich sowas mag. ich bin ja eher altmodisch und mag viele neuere sachen nicht so. die qualität leidet oft, ob es am schauspielerischen talent oder am drehbuch liegt. ganz schlimm ist auch, dass heuzutage sehr häufig fast nur noch mit wackelkamera gedreht wird. ich verstehe nicht, warum man sich nicht mehr die mühe macht, die filmkameras auf stativwagen zu setzen. ein film, der ständig zittrige und wackelige filmbilder zeigt, ist für mich für die tonne. auch dieses hektische ran- und wieder wegzoomen von szenen wirkt total stümperhaft. wenn man so etwas braucht, um leben in einen film zu hauchen, ist wohl der film einfach nur langweilig. ich gucke seitdem viele sachen nicht, ich finde es so unangenehm für die augen. ein film soll mich enstpannen und ich will mich wohlfühlen.

jedenfalls hatte ich die befürchtung, dass auf netflix vieler solcher schrott-filme laufen. aber das ist gar nicht der fall. ich habe schon einiges geguckt und bin sehr zufrieden.

angefangen habe ich direkt mal mit „sherlock„, da ich im free tv bisher nur einzelne folgen gesehen habe. nun konnte ich mir endlich mal die serie komplett von anfang an anschauen. die serie hat mir gut gefallen, auch wenn die teilweise echt abgedrehte handlungen hat. aber so eine britische serie geht bei mir ja fast immer 😉

was ich sonst noch geguckt habe bzw. noch gucke:

filme:
– der junge im gestreiften pyjama  ***
– die queen **
– saving mr. banks  ***
– becks letzter sommer **
– mogli **
– mr. holmes ***
– der brotverdiener ***

serien:
– die einkreisung (mit daniel brühl, den ich da sogar gut finde)
– rilakkuma und kaoro (sehr niedliche japanische serie, wohl eher für kids)
– tilda apfelkern (für zwischendurch)
– the end of the f***ing world (empfohlen von kostja ullmann, ich dachte, ich gucke mal rein, gefällt mir nach anfänglicher skepsis gut)

zu mehr serien bin ich leider noch nicht gekommen, ich bin nicht so der serien-marathon-gucker. ich habe mir aber bereits einige auf meine merkliste gesetzt. mal sehen, was ich davon dann wirklich gucke.

ich werde euch berichten 😉

ps.: wenn ihr tipps für mich habt, gerne!

hamburg pt. 1

so, nun komme ich endlich zu unserem hamburg-urlaub letzte woche. das wird jetzt etwas länger, als nehmt euch ein paar kekse und ’ne tasse tee oder kaffee 😉

hasis familie hatte sich zu weihnachten gegenseitig tickets für’s „könig der löwen“-musical geschenkt, und ich dufte auch mit, auch wenn ich auf das musical verzichtet habe. es wäre zwar sicher auch sehr schön gewesen, aber die tickets sind eh teuer genug, und ich bin ja nicht so ein riesen musical-fan und wenn, dann würde ich andere vorziehen. aber nach hamburg fahren, das habe ich mir gerne gefallen lassen 🙂 das hotel und so weiter hatte hasi für mich bezahlt.

Weiterlesen

wochenrückblick 03/17

der januar ist kalt, starr und lautlos, selbst ohne weisse winterdecke. dementsprechend inaktiv bin ich derzeit. ich erwarte sehnsüchtig den frühling, damit der innere stillstand bald vergeht. immerhin höre ich ab und zu sogar vögel zwitschern, als könnten sie es auch nicht abwarten.

gemacht: herzlich wenig. minispaziergang um den block/spaziergang im witthausbusch und dort wenigstens mal wieder ein wenig fotografiert/zwei anrufe bei putzstellen, aus denen aber nichts geworden ist

gegessen: schupfnudeln mit sauerkraut/ungarisches sauerkraut mit pellis/kartoffel-paprika-sauerkraut-suppe/pizza mit artischocken und champignons/schupfnudeln mit wirsing – leider war der recht bitter und hat das gericht versaut

gekauft: mangels geld nur die nötigsten lebensmittel, aber die zwei tüten tortilla chips, die es bei rewe für 99 cent im ausverkauf gab, waren auf alle fälle ein guter kauf – lecker! also die eine sorte mit manchego & olive jedenfalls, die zweite ist nämlich noch zu 😉

tortillas

gehört: hasis frage, als wir gerade die erste folge von „the biggest loser“ guckten: „magst du da nicht auch mal hingehen“?/opern (internetradio)/das leise klopfen meiner heizung

gebacken: nochmal den sandkuchen von letztens, aber der wurde irgendwie nix, keine ahnung, wieso

gestreichelt: die schafe im witthausbusch

geguckt: god’s pocket – drama mit philip seymour hoffman/den livestream der einstürzenden neubauten aus der elbphilharmonie auf youtube/leider zu häufig dschungelcamp, manche teilnehmer kann man echt nicht angucken – honigkuchenpferd, schlauchbootlippen, grusel-lidschatten und co. sind nur schwer zu ertragen/biggest loser

gedacht: mann, ich verblute!/wenn man in der kälte nicht rausgehen mag, kann man ja wenigstens in der wohnung tanzen, dann hat man auch bewegung/warum fragt hasi denn nicht nach, was mit seinem papa ist? vielleicht muss er operiert werden!/toll, ich verstehe kaum was – blöde freisprechanlage/bisher hatte ich noch nie das bedürfnis, jemandem mit einer machete den kopf abzuschlagen, aber inzwischen schon/wie soll das nur weitergehen? ich mag nicht mehr/was findet sie an meinen haaren so schön? sind doch überhaupt nichts besonderes?

haare

hä? dünne, langweilige haare!

gelesen: viele stellenanzeigen/meine aktuelle lektüre/20.000 leagues under the sea – ja, ich versuche mal wieder ein buch auf englisch zu lesen

wochenrückblick 02/17

die zweite januarwoche ist rum, einen job habe ich immer noch nicht gefunden. dauernd muss ich mir geld von hasi leihen, wenn ich zum supermarkt will, und sonstige unternehmungen/ausgaben gehen grad gar nicht. das jahr fängt sehr mager an. bloss auf der waage hält sich das gewicht. andersrum wär’s mir lieber.

gemacht: mich als reinigungskraft beworben, hatte aber leider keine rückmeldung bekommen. das war in essen für 3,5 h von mo-fr ab 13 uhr, also angenehme arbeitszeit für mich, und es hätte immerhin schon einen sozialversicherungspflichtigen job ergeben. auf ein anderes stellenangebot, das mich interessiert, wollte ich noch gestern eine bewerbung schicken, hab’s aber nicht getan. wahrscheinlich, weil es sich um eine vollzeitstelle handelt, und ich unsicher bin, ob ich das packe/meinen alten plattenspieler endlich mal angeschlossen, der dann aber komisch brummte bzw. ein seltsames vibrieren von sich gab und sich nicht drehte. dachte erst, der ist kaputt, aber es war nur der riemen vom teller gerutscht, und dank internet konnte ich ihn selbst wieder aufspannen/die weihnachtsdeko zumindest teilweise abgeräumt oder gehängt – so schnell mag ich mich nicht davon trennen, aber nun ist’s langsam gut.

gebacken: mal wieder brot im brotbackautomat. ein veganes französisches toastbrot. ist zwar etwas blass geworden oben, aber schmecken tut es. das weissbrot, das ich davor gebacken hatte, war leider eingesunken, obwohl das rezept direkt aus der anleitung stammte/veganen sandkuchen – naja, sandkuchen ist wohl sandiger, der war mit joghurt anstatt milch gemacht und war etwas saftiger ausgefallen, aber sehr lecker! den mache ich jetzt öfters. das rezept hab ich grad nicht parat, aber das liefere ich nach.

gekocht: beluga-linsen-eintopf/pellkartoffeln mit salsa-quark (letzteres gekauft von milram)/nicht selbstgemacht, aber gegessen: nach gefühlten 15 jahren mal wieder eine erasco-suppe. früher mochte ich den hühner-nudeltopf so gerne. nun hab ich mal eine gemüsesuppe im angebot gekauft, bis auf die sehr weichen möhren auch gar nicht mal so übel. falls man mal nicht kochen will oder kann eine gute alternative/ein fertiggericht namens „pangang“ von hügli, das die frau von hasis chef neulich mitgebracht hatte. das war ein riesiger beutel mit 2 kg tofu mit gemüse und sauce. hatten wir einmal mit reis und einmal mit nudeln gegessen, den rest eingefroren. für ein fertiggericht sehr lecker und ich könnte es öfters essen, gibt es aber wohl nur direkt vom hersteller und ist normalerweise für gastro&grossküchen/torte bei hasis opa – käse-sahnetorte! hmmm!/valess-filet mit bratkartoffeln/valess-filet mit kartoffelsalat.

pangang

pangang mit nudeln

geguckt: nicht viel, wieder ein paar alte sturm der liebe-folgen und main street auf bluray, gute darsteller, aber leider kein gutes drehbuch, lahme dialoge und keinerlei dynamik im film, keine steigerung und spannung. hatte zum glück nur 1€ gekostet.

gewesen: bei hasis opa, seinen 96. geburtstag nachfeiern, und danach noch bei den eltern einen spieleabend gemacht.

gedacht: muss ich den trump jetzt jeden tag sehen? wird über die merkel in den usa eigentlich auch täglich berichtet? ich hätte gerne eine app, die automatisch alles von dem spinner ausblendet/hilfe, sie wird senil!/warum riechen damen-deos immer so süss?/profi sportler sind irgendwie wandelnde litfasssäulen/er findet aber auch IMMER tippfehler auf meinen blog!/ world wide web – da werden sie geholfen/ich hätte auch gerne eine dschungel-camp-blockier-app/nun hab ich ja doch mal reingezappt – ach nein, hasi war’s!

geärgert: über den morgendlichen anruf des haustechnikers, der um 8:24 uhr (!) einen termin ausmachen wollte, um meine therme zu überprüfen und reparieren .. hä??? nicht meine therme ist kaputt, sondern die meiner mama! sie hatte wohl ausversehen meine handynummer angegeben *vorn kopp hau* ich war endlich mal eine stunde früher als sonst eingeschlafen, und dann sowas! hab meine mama so oft angerufen, bis sie endlich wach wurde und ans telefon ging – zur strafe!/über die ständige berichterstattung  der medien, dass die welt untergeht bzw. im schnee versinkt … von unwetter in NRW keine spur. und ausserdem: ES IST IM WINTER NORMAL, DASS DA SCHNEE FÄLLT! auch mal mehr und mit sturm.

gespielt: cacao/südtiroler roulette mit hais eltern/fishdom und solitaire klondike mal so zwischendurch am pc.

gelesen: mein henning mankell-buch weiter und von jo nesbø schneemann – ich hab jetzt angst vor schneemännern 😮 das ist ja fast wie bei pennywise, vor clowns fürchte ich mich inzwischen auch oft …

geschenkt bekommen: zwei lindt-eulen von hasis eltern- einfach so 🙂

eulen

wochenrückblick 01/17

neues jahr, neue blog-rubrik 🙂 ich möchte mich an einem wochenrückblick versuchen. ob das so hinhaut, schau mer mal. vielleicht wird es später doch eher ein monatsrückblick, aber vorerst versuche ich das mal wöchentlich zu machen. dazu muss ich mir natürlich möglichst viel notieren während der woche. ich hoffe, es wird nicht zu banal und eintönig, aber so sehe ich wenigstens, wie viel bzw. wenig ich so mache in einer woche. das ist auch sinn der sache, denn ich habe oft den eindruck, die wochen ziehen nur so an mir vorbei und kaum was passiert.

getrunken: leckeren voelkel caipirinha ohne alk. damit haben hasi und ich auf’s neue jahr angestossen, schmeckt gut und muss dringend mal wieder gekauft werden/viel weihnachtstee/eierlikör mit amaretto/wasser/lieblings-cola-mix/white cappucino mit orangengeschmack von krüger, leider fehlkauf, da der mir doch nicht so schmeckt, ist ja auch irgendwie kaffee… hatte die packung für 2€ inkl. metall-schmuckdose gekauft, naja, so habe ich wenigstens eine keksdose, vom pulver mache ich vielleicht mal muffins, aber sonst weiss ich nicht, wohin damit …

gegessen/gekocht/gebacken: nudelsalat/baguettes/pellkartoffeln mit tsatsiki/gnocchi mit bärlauch-pesto/chili con tofu-schnetzel/nudeln mit soja-bolo/weihnachts-süsskram/veganer schokopudding – gar nicht mal so übel, hat zwar mächtig geklumpt, aber durch ein sieb gestrichen passt’s. hasi mochte ihn nicht so, er sagt, er schmecke die sojamilch so raus. nächstes mal also mit anderer getreidemilch.

geschaut: nesthäkchen – in meiner kindheit hab ich das geliebt, war wieder sehr schön – donnerknispel!/magine tv (über fire tv stick) ein dreimonatiges probeabo kostenlos aktiviert, die sender finde ich ganz interessant, ab april kostet es dann 2,99€, was ja auch nicht viel ist. da gibt es filme und serien/der taunus-krimi/home – ein smektaktulärer trip /dirk gently’s hollistic detective agency – endlich mal wieder eine rolle, die elijah wood würdig ist! die serie ist echt schräg und skurril, hatte was ganz anderes erwartet, aber die serie hat mich sehr gut unterhalten 🙂 da spielt übrigens die tochter von brad dourif mit (HdR-fans wissen, wer das ist 😉 )

 

gespielt: jolly & roger/x nimmt/ligretto/keltis

gelesen: den rest des doch sehr zähen mittelalterkrimis „bruder cadfael und die mörderische weihnacht“, das war gar nicht spannend. da zieht mich kommissar wallander mehr in seinen bann, „der mann, der lächelte“ ist meine aktuelle lektüre. wie gehabt sehr gut, man kann so schön in die romane eintauchen und sich mit kurt wallander identifizieren. manche können einfach schreiben.

gefreut: über nakuras karte/über den kurzen graupelschauer und dem stapfen im schnee im garten/über hasis neue brille – sieht gut aus!/den tollen sound meiner neuen pc-boxen

geärgert: dass die gnocchi von edeka 1€ teurer durch die kasse gingen, als am regal beschriftet – reklamiert hab ich das natürlich nicht, zu spät bemerkt …

gemacht: spaziergang um den block – bewegung kommt definitiv zu kurz im winter/im ausmalbuch für erwachsene gemalt/meine neuen pc-boxen angeschlossen, die ich von hasi geschenkt bekommen habe/tannenbaum abgeschmückt und rausgetragen/stellenanzeigen durchgelesen/pony bzw. spitzen geschnitten/ein selbstgemachtes peeling mit kokosöl und zucker – super günstig und vor allem ohne chemie! meine haut war hinterher sehr weich 🙂

gedacht: es gibt echt noch menschen, die sich über ein farbiges model aufregen???/so wird das nichts mehr mit abnehmen/kann sie denn nicht mal mehr ein fenster öffnen? und wieso holt sie nicht den hausmeister, wenn die therme kaputt ist?/oh, schick, schick!/man kann sich wirklich glücklich schätzen, eine warme bude zu haben bei der kälte/die hat eine badewanne im schlafzimmer??? manche übertreiben es wirklich!