urlaubsflair in flensburg

am wochenende war ich in flensburg. das 9€ ticket macht’s möglich, dass ich nun öfters unterwegs bin … am liebsten hätte ich ja drei monate durchweg das ticket genutzt und wäre quer durch deutschland gereist, aber nun kam ja der neue job dazwischen (was ja auch gut ist, bin froh, dass ich ihn bekommen habe). so versuche ich wenigstens an den wochenenden ab und zu mal kleine fahrten zu machen. vielleicht sogar mal nach feierabend unter der woche, ich habe ja in der regel um 12 uhr feierabend, und manchmal kann ich sogar früher gehen. ich versuche jedenfalls, hier im norden so einige ecken abzuklappern, und natürlich viele strände zu sehen.

in flensburg war ich mal als teenager, mit meiner mutter. ich habe da wenig bis keine erinnerung daran, außer, dass wir von zwei dubiosen männern zu einem getränk in ein lokal eingeladen wurden.

als ich in flensburg aus dem bahnhof kam und richtung altstadt lief, erkannte ich aber tatsählich etwas, was mir bekannt vorkam: ein brunnen mit einer frosch-figur! das war es aber auch schon.

die altstadt ist sehr nett, gemütlich mit den vielen kleinen lädchen und boutiquen, der typische charme einer kleinen stadt. aber nichts weltbewegendes, sowas gibt es vielerorts, ich habe schon genug davon gesehen. hübsche hausfassaden und eine lebhafte, freundliche fussgängerzone. ein großer pluspunkt war schon mal der tolle pommesladen im südergraben, ich habe leider den namen vergessen, aber der hatte echt leckere, frische und dicke pommes, eine riesentüte für 3€, und die sauce gratis dazu – ich habe ein zitronenmayonaise gewählt, die ist ja saulecker! noch nie gegessen vorher. ist das dänisch??? überhaupt laufen dort viele dänen rum. ich hätte ja noch lust gehabt nach dänemark zu fahren, aber es war schon etwas später und mir war das dann doch zu kurzfristig, ich hätte ja auch nicht mal ein paar dänische kronen gehabt. mann kann wohl auch nach tønder oder auch nach sønderborg mit dem ticket fahren, das wäre vielleicht noch eine reise wert. dann wäre ich endlich mal in dänemark bzw. das erste mal in skandinavien gewesen 🙂

aber zurück zu flensburg. nach der leckeren stärkung kam ich zum hafen – und war total verzückt! so ein hübscher hafen, mit ganz vielen kleinen segelbooten, die sofort urlaubsfeeling verbreiteten. so schön war das. ich wusste gar nicht, das flensburg so schön ist! kann ich also nur empfehlen. die möwen dort sind übrigens riesig! vielleicht dänische, hab sie nicht verstanden 😉

gut, auf den (recht kurzen) strand (das ostseebad) kann man verzichten, der ist wirklich nichts besonderes, aber es ist ja eben auch die flensburger förde und man hat kein richtiges meer-feeling, weil es ja eine bucht ist. man kann da mal hingehen, aber erwartet nicht zuviel, falls ihr lange und breite sandstrände mit endlosblick auf’s meer gewohnt seid. immerhin war der strand aber recht leer, da es nicht so sonnig und warm war. an heißen sommertagen ist es da bestimmt total voll.

also flensburg war echt schön 🙂 und von hamburg aus ist man in zwei stunden da, ohne umstieg.

und hier kommt wie immer eine bilderflut 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s