es lebt!

also, „sie“ lebt noch. ich. habe ich lange nicht mehr gebloggt … ich denke oft dran, aber ich brauche für texte einfach zeit. nun melde ich mich eben mal kurz. frohes neues jahr erstmal! hoffe, ihr hattet besinnliche weihnachtstage. meine waren in ordnung, ich war allein und fand es angenehm. habe jeden tag meine mama angerufen, damit sie sich nicht zu einsam fühlt. silvester habe ich auch ganz ruhig verbracht, aber das mache ich ja immer so. da gibt’s nur ein paar häppchen und sonst habe ich mit dem ex und seinen freunden online spiele gespielt. wir spielen jetzt eigentlich regelmäßig. da ich ja hier keine mitspieler habe für’s analog spielen, ist das eine prima alternative. auch wenn meine brettspiele auch mal wieder gespielt werden wollen. und ich hoffe, ich finde demnächst doch mal einen oder zwei hamburger brettspielfreunde das reicht ja schon.

bei den – wie jedes jahr gespielten – adventskalender-gewinnspielen habe ich auch wieder was gewonnen 🙂 aber davon werde ich später noch seperat berichten. es war jedenfalls eine große freude, soviel kann ich schon mal verraten!

ich habe mich neulich mal wieder gewogen, da ich schon merkte, dass der bauch dicker geworden ist. ich muss ja schon schnaufen, wenn ich mal eine treppe zügig hochgehe .. und weil ich zudem noch gerade sehr unter sodbrennen leide, besonders, wenn ich was süßes esse, versuche ich gerade, mich zurückzuhalten. ich will wenigstens die angefressenen pfunde der letzten monate wieder loswerden und zu meinen „halte-„gewicht zurückkehren. und meine speiseröhre etwas entlasten. das klappt auch ganz gut mit dem zuckerverzicht, da sodbrennen nunmal nicht besonders angenhem ist. mal gucken, ob ich bald wieder auf meinem alten gewicht bin.

dieser möchtegern-lockdown geht mir auf den keks. das bringt uns doch nicht weiter! warum nicht ein richtiger lockdown, und alles dichtmachen? hätten wir schon letztes frühjahr machen können, dann wären wir das virus vielleicht schon los.

und die arbeit … ich friere. es ist winter, es schneit sogar, und die damen machen die heizung nicht an. ich würde am liebsten einfach den job schmeissen. aber woanders wird es nicht besser sein, da müsste ich schon glück haben. in einer backstube oder im heizkraftwerk wäre es schön warm *lach* oder in der frittenbude, haha.

bis die tage. hey, ich habe gebloggt!