ich glotz tv dezember 2019/januar 2020

lang ist’s her seit dem letzten netflix-tv-rückblick. im dezember hatte ich ja auch nur wenig gelegenheit, was zu gucken, wegen der doofen dsl-geschichte. deshalb fasse ich heute die letzten beiden monate zusammen. die weihnachtsfilme/-serien sind natürlich jetzt nicht mehr so sehenswert und vielleicht auch nicht mehr online. aber vielleicht habt ihr die eh gesehen.

ich werde auf die sternchen-vergabe verzichten, da ich ohnehin schlechte sachen abbreche und es mir oft schwerfällt, zwischen zwei und drei sternen zu verteilen. was ich blogge, empfehle ich auch 😉

so, dann mal zu den filmen:

– im hohen gras (horrorfilm nach stephen king, ich fand den ganz gut und spannend gemacht, zwar nichts weltbewegendes, aber für den leichten thrill zwischendurch ganz nett. ein geschwisterpaar hört in einem maisfeld die hilferufe eines jungen und suchen ihn … schwerer fehler ;))

– klaus (spanischer zeichentrick-weihnachtsfilm, süss gemacht, eine herzige geschichte für die feiertage)

– the christmas chronicles (kurt russel als weihnachtsmann, leicht abgefuckt. auch sehr schöne weihnachtsgeschichte, aber im gegensatz zu klaus eher typisch amerikanisch, wer „kevin … allein zu haus“ oder „verrückte weihnachten“ mag, wird auch diesem film mögen)

– marriage story (beziehungs-drama mit scarlett johansson, zwar gut, aber sehr langatmig. ich hätte schwören können, dass der film von woody allan ist, aber das ist nicht der fall )

– the bird box (strange, aber wegen der ungewöhnlichen geschichte schon allein interessant. sandra bullock ist wie immer gut. nur der sound war doof, konnte die stimmen teilweise schlecht verstehen. am besten gucken, ohne vorher zu lesen, worum es geht!)

serien:

– weihnachten zu hause (norwegische serie über eine junge single-frau, die zum familiären weihnachtsfest endlich mal einen freund mitbringen will – nur muss sie den erstmal finden … charmante und hyggelige serie mit weihnachtsstimmung)

– the end of the f***ing world staffel 2 (staffel 1 war zwar besser, aber trotzdem hat mit die zweite staffel gefallen, die charaktere und die schräge story allein sind so cool)

– unbelievable (einer teenagerin wird nicht geglaubt, dass sie vergewaltigt wurde, und sie wird wegen falschaussage verurteilt. doch es gibt mehr opfer mit ganz ähnlichen aussagen … mit toni collette als ermittlerin. die story beruht auf einer wahren geschichte)

– dead to me (musste erst überlegen, was war das nochmal? *g* aber die serie hat mir schon gut gefallen, einfach mal reinzappen. mit christina applegate als witwe und einer durchgeknallten neuen freundin. witzig und etwas schräger, trockener humor)

– atypical (bin derzeit noch bei staffel 3, super sympatische charaktere rund und das leben eines autisten. wenn die serie zu ende ist, werde ich die leute vermissen – bis auf das botox-face von jennifer jason leigh)

und ihr so?

4 Gedanken zu “ich glotz tv dezember 2019/januar 2020

  1. Bei „The Bird Box“ haben wir irgendwann die Untertitel angemacht, weil die ständig so leise gesprochen haben. Ähnlich bei „The Silence“, wo sich die meiste Zeit mit Zeichensprache unterhalten wird – Untertitel an, zack, fertig. Solche Filme sind ohne Untertitel sehr anstrengend, finde ich…

    „Unbelievable“ – ich glaube, ich habe da mal vor zwei oder drei Jahren in einer amerikanischen Zeitung einen langen, sehr guten Artikel gelesen, wo sie ihre Geschichte erzählt hat. Fand ich erschreckend! Wusste gar nicht, dass es da jetzt einen Film gibt, danke für den Tipp, der wandert direkt in die Watchlist! 😺

  2. Ich habe YOU geguckt und hat mir sehr gefallen, die zweite Staffel fand ich aber besser 😄 ich mag Psychoserien wo man irgendwie auf der Seite des Bösen steht. Und dann habe ich The Witcher gesehen weil mein Sohn mir die empfohlen hatte. Die erste Folge war etwas schwer zu verstehen aber danach ging es. Man muss zu der Serie wissen dass sie in verschiedenen Zeitsträngen spielt aber nach und nach laufen diese zusammen. Mir hat die Serie sehr gefallen und freue mich schon auf Staffel 2.

  3. PS. Wegen The Witcher. Eigentlich hasse ich Filme im Stil von Herr der Ringe, mag ich einfach nicht… aber The Witcher fand ich dann doch erstaunlicherweise ganz gut 😆

  4. @ kathi
    in the witcher und YOU habe ich mal reingeguckt. YOU fing sehr spannend an, aber schon bei der zweiten folge hatte ich dann die lust verloren, zuviel sexthemen in den dialogen … und the witcher habe ich nur ein paar minuten geguckt, das ist leider nicht mein fall.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s