schlaflos …

ich kann nicht schlafen. dabei hätte ich es dringend nötig. seit freitag habe ich nun einen neuen job. ich hatte es langsam satt, von mehreren privatvermittlern ständig angerufen zu werden und gefragt zu werden, ob ich nicht diesen oder jenen job haben möchte. eine war besonders hartnäckig, und so habe ich dann bei einem angebot zugesagt, dass ich den machen möchte, obwohl es sich um eine stelle als call-center-mitarbeiterin (schrei!!!) handelt und ich schicht arbeite, frühestens ab 8 uhr (ich dachte aber, immer noch besser als um 6 uhr im lager zu stehen), in oberhausen. was theoretisch ganz praktisch ist, da mich schoko morgens mit dem auto mitnehmen kann. aber der wecker klingelt halt um 6:45 uhr. und am freitag begann die schulung für diesen job. und am freitag war ich schon so müde, obwohl ich am abend vorher total erschöpft ins bett ging und todmüde war. trotzdem konnte ich nicht schlafen. ich habe den tag irgendwie rumgekriegt und mich nach feierabend mit einem energydrink dopen müssen, weil ich so kaputt war. inzwischen lagern noch sechs neue dosen im kühlschrank, weil ich jetzt eine komplette woche schulung durchstehen muss, die wohl meistens acht stunden dauern wird. danach würde dann eine 30-stunden-woche beginnen, also sechs stunden täglich. zum glück konnte ich es mir aussuchen, weniger ging aber leider nicht.

und nun ist montag, gestern bin ich schon um 9 uhr aufgestanden und habe gehofft, in der nacht auf montag einigermaßen durchschlafen zu können … und was ist? ich kann nicht. es ist  4:44 uhr und ich bin wach. mal sehen, wie es am dienstag aussieht. ich hoffe, ich halte diese woche irgendwie durch. wenn nicht, kann ich es auch nicht ändern, dann werde ich halt zum arzt gehen und mich krankschreiben lassen. die leute raffen es einfach nicht, belächeln mich oder gucken mich schief an, wenn ich ihnen sage, ich kann morgens nicht arbeiten. und ich möchte gerne acht stunden schlafen dürfen, bevor ich arbeiten gehe. wenn es dieses land nicht auf die reihe kriegt, jeden bürger selbst bestimmen zu lassen, wann er arbeiten will und wann nicht, kann ich auch nichts dafür, wenn ich keinen angemessenen job finde. es gibt genug betriebe und läden, in denen nachmittags gearbeitet wird, und wären die arbeitgeber hier nicht so halsstarrig mit ihren dämlichen arbeitszeiten, ich wette, es wären weniger menschen arbeitslos. und die menschen wären seltener krank. kapiert aber keiner. wie sangen noch die ramones so schön: it’s not my place (in this 9 to 5 job) …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s