kleiner italiener

ich bin jetzt besitzer eines tolino page. nun hat mich die welt des digitalen lesens doch noch eingeholt. auf mydealz gab es neulich den tolino page für schlappe 19€. während ich noch überlegte, ob ich nun doch einen e-reader haben möchte, bestellte hasi schon. und er bestellte direkt zwei stück 😀 er meinte, ich könnte mir ja dann den e-reader angucken und entscheiden, ob ich ihn möchte oder nicht. gut, für den preis kann man eigentlich nicht nein sagen, billiger wird es wohl kaum jemals einen neuen geben. zwar hat der tolino page kein beleuchtetes display, aber dafür hält dann der akku sicher um einiges länger. und ich habe irgendwo gelesen, dass der tolino shine so ein ekliges gummiertes gehäuse hat. igittt! sowas hasse ich ja. haben das alle e-reader? meiner hat ein ganz normales hartplastik-gehäuse. wunderbar. da gibt es keine fingerprints und keinen ekligen dreckfilm, der sich festfressen kann. gut, ich möchte mir eh noch eine schutzhülle kaufen.

tolino

bis auf die hintergrundbeleuchtung hat er wohl alles, was man zum digitalen bücherlesen braucht. es gibt wörterbücher, eine übersetzungs-funktion und sogar einen web-browser, ich kann den reader also sogar zum schnellen googeln nutzen. und natürlich zum download von lesestoff. platz genug ist dafür vorhanden mit ca. 2000 büchern.

nun suche ich fleißig nach kostenlosen büchern im netz, die ich mir auf den reader laden kann. gar nicht so leicht, denn die meisten kostenlosen bücher sind ja von eher unbekannten autoren. die müssen zwar nicht unbedingt schlecht sein, aber man musss sicher glück haben, wirklich gute schmöker zu finden. ein paar alte klassiker werde ich mir auch holen. und das ein oder andere buchschnäppchen kann ich ja auch mal kaufen.

an meine gedruckten bücher kommt so ein e-reader zwar niemals an, aber für unterwegs ist es schon praktisch, da man nichts mitschleppen muss und die bücher, vor allem die ecken, vom transport auch nicht beschädigt werden.

warum eigentlich „kleiner italiener“?

tolino klingt so italienisch, ganz einfach. und klein isser auch 😉

gleichgültigkeit

ich finde es eins der schlimsten gefühle und werde mich auch niemals daran gewöhnen, wenn man merkt, dass man seinem ex-partner oder freund egal geworden ist. es tut weh, diese gleichgültigkeit zu spüren. und ich kann es auch nicht verstehen, dass man überhaupt jemals so etwas „empfinden“ kann, wenn man mal so eine intime, innige zeit miteinander verbracht hat. das kann nicht weg sein. ausser,  es sind dinge vorgefallen, die einen dazu gebracht haben, die person zu hassen.

gleichgültigkeit ist noch schlimmer als hass. als ob alles umsonst war, die zeit einfach nur verschwendet. als ob es nie eine zuneigung gegeben hätte. wie eine seifenblase, die zerplatzt. wenn nichts mehr übrig bleibt, kein bisschen zuneigung – wofür dann war man überhaupt zusammen? in vielen momenten spüre ich einfach nur enttäuschung. und ich bin schon so oft enttäuscht worden. ob freunde, oder bekanntschaften, die ich für freunde gehalten habe. oder welche, die ich mit meiner zuneigung vergrault habe … ich habe es satt, immer diejenige zu sein, die weggestoßen wird. was habe ich den leuten eigentlich getan???

nichts, vermutulich. ich war einfach nur nicht spannend genug.

spiel ’17

ende oktober war es wieder soweit: die spielmesse in essen 🙂 an zwei tagen war ich auch dabei, hasi hatte sich ein dauerticket geholt und vier tage lang die messe besucht. wie immer war es sehr schön und wir konnten einige spiele testen.

am samstag haben wir folgende spiele gespielt:

meine favoriten war hier kodama und century. gier fand ich nicht ganz so toll, und bei paku paku fiel mir immer der turm mit den schüsselchen und tellern um. und memoarr … ich bin in memory einfach nicht gut und hatte daher leider viel ärger-faktor.

am sonntag haben wir nicht mehr ganz so viele spiel geschafft, da wir auch noch shoppen wollten und der sonntag eine stunde kürzer ist.

hier waren meine favoriten majesty , indian summer und würfelkönig. knister und 5 minute dungeon waren nicht so meins.

indian summer fand ich von allen spielen am besten. das spiel ist ein legespiel, ein bisschen wie ein puzzle. während des spiels dachte ich noch, ich bin total schlecht, und dann war ich die erste, die das spiefeld komplett hatte. gewonnen hatte aber dennoch hasi, denn er hatte mehr punkte in seinem vorrat, die zum endergebnis addiert werden.

ein paar spiele haben wir dann auch noch gekauft, bei mir waren es yeti, eine erweiterung für alhambra und eine mini-erweiterung für isle of skye. und ein paar goodies habe ich auch noch abgestaubt, taschen, sonderkarten, kulis und blöcke, ein kinderhörspiel, lesezeichen und anderen tüddelkram.

IMG_0416

schön war’s, und vielleicht war es auch meine letzte spielmesse in essen? mal sehen, was die zukunft bringt …

nationalistische kackscheisse

innerhalb weniger wochen wurde ich nun das dritte mal zeuge, wie sich deutsche schamlos und rassistisch in der öffentlichkeit über flüchtlinge/ausländer auslassen oder ihre abneigung offen zeigen. zuerst im regionalzug, auf meiner rückfahrt von oberwesel: ich suchte mir einen freien platz im recht gut gefüllten zug. steuerte einen sitz an und fragte die frau, ob der platz noch frei wäre. „wenn’s sein muss!“ meinte sie kalt. „sind ja sonst nicht genug plätze frei“. ihre leicht behinderte tochter gab noch ihren senf dazu, und ihre mutter laberte irgendwelchen hasserfüllten stuss vor sich hin. ich bekam mit, dass sie wohl frustriert war, weil sie einen ICE mit sitzplatzreservierung verpasst hatten und nun in diesem RE sitzen mussten. tja, kann ich auch nichts dafür … und es ist freie platzwahl. ich blieb sitzen, obwohl ich innerlich am liebsten aufgesprungen wäre um mir einen anderen platz zu suchen. aber dieser pute wollte ich es nicht gönnen, sie hatte nur darauf gehofft, dass ich freiwillig gehe.

sie laberte weiter und ich merkte, dass hinter uns noch ihre freundin oder wer auch immer saß, mit der sie sich gut hörbar unterhielt. als dann einmal ein dunkelhäutiges mädchen durch den ganz lief, meinte sie abfällig zu ihrer freundin: „diese schwarzköppe kann ich auch nicht mehr sehen“, und dann lästerte sie auch noch über ein paar türkisch/arabisch-stämmige männer, die im gang standen. mir wurde direkt schlecht, und ich musste mich echt zusammenreissen, ihr nicht auf den schoß zu kotzen oder ihr eine zu knallen. da kriegt man echt hassgefühle.

wenige tage später. ich sitze am busbahnhof in mülheim und will zur arbeit. neben mir ein altes ehepaar, der mann sitzt, die frau steht, hat aber ihre handtasche auf dem sitz abgestellt. eine afrikanische etwas ältere frau kommt auf uns zu und bittet, sich setzen zu dürfen. die beiden alten reagieren gar nicht, die frau macht keinerlei anstalten, ihre tasche wegzunehmen. der mann sagt sogar zu seiner frau, sie solle sich doch setzen. ja klar, hauptsache, die ausländerin bekommt keinen sitzplatz! ich war entsetzt und bot der frau schließlich meinen platz an. unfassbar.

und gestern sitze ich in der straßenbahn richtig duisburg, und zwei leute unterhalten sich laut. der mann sagt zur frau: „kein wunder, dass soviele leute die AFD gewählt haben, so geht’s ja nicht weiter! “ und obwohl er noch betonte, dass man zwar so eine rechtsradikale partei auch nicht bräuchte, redete er weiter und weiter so abfällig über ausländer und flüchtlinge, dass ich mir vorkam wie im dritten reich. so müssen sich leute gefühlt haben, die damals zeuge von judenfeindlichen verbalen angriffen wurden. und um mich herum lauter menschen mit migrationshintergrund, die das mit anhören mussten und sich sichtlich unwohl gefühlt haben …

es geht bergab mit deutschland 😥