wochenrückblick 14/2017

ups, schon kurz vor mitternacht … dann hole ich mal schnell noch meinen wochenrückblick nach.

gemacht: recht wenig, nur einen kleinen einkaufsbummel am forum, da ich für hasi auf der suche nach schnürsenkeln war. wie schon befürchtet, gab es aber nur billigschrott, nicht mal baumwolle. im netz hatte ich vorher schon lange geguckt, aber die von ethletics (fairtrade) waren nirgends zu bekommen. wollte sie hasi zum geburtstag schenken, da an seinen sneakern nur noch fetzen hängen, ein stück ist schon abgerissen/sonntags-spaziergang zum darlington-park mit hasi. war so schönes wetter 🙂

gegessen: nudeln mit pesto/knödel mit rotkohl und brauner sauce/pellkartoffeln mit salz und butter (wollte bratkartoffeln machen, aber ich hatte ausversehen vorwiegend festkochende kartoffeln erwischt, die schnell auseinanderfielen/graupensuppe/nochmal graupensuppe/bratkartoffeln (diesmal aus neuen kartoffeln, die halbwegs ganz blieben)

gekauft: 2 mal tee vom euroshop und kleine osterdeko-häschen aus holz

gelesen: mieses karma von david safier. also ich bin noch nicht fertig, aber schon gut dabei. anfangs war ich noch etwas skeptisch und ich finde das buch mittlerweile echt creepy, die vorstellung der inkarnation als ameise ist ganz schön … strange. aber ich finde gefallen an der geschichte. ich bin gespannt wie es ausgeht.

gedacht: dieses jahr ist mein heuschnupfen aber echt heftig/DVB T2 ist so’n scheiss/wo ist meine osterdeko???

geweint: darüber, dass ich immer mehr zunehmen und nicht weiss, woran es liegt. esse ich weniger, lege ich zu, esse ich danach total viel, fallen die pfunde. ich mag nimmer! meine waage kann mich mal! ich habe angst vorm jojo-effekt und kriege meinen arsch nicht hoch, um richtigen sport zu treiben. kann man denn nicht auch abnemen ohne zu schwitzen? magersucht ist auch keine lösung …

gespielt: hm, denk denk … cacao/das andere hab ich vergessen …

gefreut: über post von herbaria und dado sens. endlich mal firmen, die nicht so knauserig sind.

4 Gedanken zu “wochenrückblick 14/2017

  1. Was das Zu/Abnehmen betrifft: es ist tatsächlich so, dass man abnimmt, wenn man isst auf was man Hunger hat und auch nur dann isst, wenn man Hunger hat und nicht, weil gerade Mittag ist. Es gibt dazu auch diverse Artikel und Meinungen, warum das so ist (natürliches Hungergefühl beachten, etc). Ich esse z.B. auch mitten in der Nacht, wenn ich Hunger habe. Seitdem ich das mache, nehme ich langsam (sehr langsam) aber stetig ab. Würde ich meinen Hintern hochkriegen und wenigstens Yoga machen, ginge es wahrscheinlich noch etwas schneller 😀

  2. Kochst du die Kartoffeln fuer Bratkartoffeln? Ich mache Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln. Schmeckt meiner Meinung nach besser. Sach mal?
    Wegen Abnehmen, hattest ja bestimmt mein Kommentar bei Juliane in facebook gelesen. Wichtig war bei mir mindestens 5 Stunden Abstand zwischen den Malzeiten zu halten und da nichts zu essen und auch nicht naschen. Das hat was mit der Insulinbildung der Bauchspeicheldruese zu tun. Der Blutzucker braucht Zeit nach der Mahlzeit zu sinken. Und ich habe eine Zeitlang wirklich konsequent auf Zucker verzichtet, auch kein Obst wegen Fruchtzucker. Aber das ist nix fuer Schleckermaeuler 😀 Ich lebe jetzt zu 90% glutenfrei. Aber ob die Gewichtsabnahme daher kommt weis ich nicht. Das mache ich nur wegen Hashimoto. Angeblich heizen Gluten den Autoimmunprozess an. Der Arzt hat mir dazu geraden. Nuja. Sind nur Tips. Aber jeder Koerper ist verschieden, das ist ja das Problem. Bei einem hilft das und beim anderen das. Ich hab die lieb egal wie rund oder duenn du bist. Knutsch!

  3. @ sam:
    ich hab ja kein festen zeiten, an denen ich esse, sondern mache es schon genauso wie du. aber offensichtlich noch zuviel davon 😉
    ich hatte in letzter zeit immer kleine workout-minuten eingelegt und situps oder gymnastik im bett gemacht. brachte aber auch nicht wirklich was. wenn man nicht schwitzt wie ein schwein, verliert man wohl nichts.

    @ regenblümchen:
    ja, deinen kommi hatte ich gelesen. 5 stunden nichts essen ist bei meinen gallensteinen glaub ich weniger gut, da ich eher mehrere kleinere mahlzeiten essen sollte. und ohne zucker nimmt man bestimmt ab, aber das schaffe ich nicht! hab’s schon versucht, aber das hat nie lange gehalten. ausserdem esse ich dann mehr anderes zeug, und kalorientechnisch spare ich dann nichts. ist ein doofer teufelskreis *seufz*

  4. ach sorry kathi, hab vergessen auf deine frage zu antworten – ja, ich nehme immer gekochte kartoffeln, da ich bei rohen immer befürchte, dass sie nicht gar und am ende komplett schwarz werden 😀 wenn man es gut kann, schmecken die aus rohen besser, ja 🙂 wir haben auch keine optimale pfanne für bratkartoffeln, so ’ne keramik-beschichtete, das geht glaub ich nicht (oder ich bin zu doof dafür). was für eine pfanne nimmst du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s