wärmequelle

letzte woche, ich war gerade im FB-chat, sah ich plötzlich eine nachricht, ich hätte was gewonnen, in meiner nachrichtenchronik. hä? wo kommt die denn jetzt her? die ist ja von juni 2016! und ich hatte die nie gelesen … so ein mist! hm, bei FB an gewinnspielen teilnehmen mache ich eh ungern, da man oft nicht per pn benachrichtigt wird und auch oftmals nicht mal verlinkt wird, wenn sie den gewinner bekanntgeben. so muss man eigentlich selber überall die seiten aufrufen und nachsehen, ob man gewonnen hat. denn es werden einem ja nicht immer alle beiträge angezeigt. mir aber zu notieren, wo ich teilnehme, ist mir zu umständlich. so denke ich oft, ich verpasse vielleicht das eine oder andere.

dass mir aber eine persönliche nachricht nicht angezeigt wurde, schiebe ich jetzt mal auf FB. ich achte immer sehr akribisch auf neue nachrichten und bekomme auch nicht so viele, dass ich sie übersehen haben könnte. hm.

naja, jedenfalls hatte ich zurückgeschrieben und mich dafür entschuldigt, dass ich mich nicht gemeldet hatte, und bin davon ausgegangen, dass mein gewinn eh verfallen ist, nach so vielen monaten. und als antwort kam dann auch zurück, dass normalerweise, meldet man sich innerhalb von 3 monaten nicht, der gewinn verfällt. aber sie würden mir trotzdem noch was schicken. ist das nicht nett! 🙂

gewonnen habe ich einen hübschen teelicht-ofen bei der kreativ-bastelstube 🙂

img_7182

aus zwei tontöpfen, einem teller, einem metalgewinde, paar schrauben und unterlegscheiben sowie zwei teelichtern …

img_7184

… wird im nu ein hübscher teelicht-ofen im lampenstyle 🙂

img_7186

er speichert die wärme gut durch den zweiten, kleineren topf im inneren.

der zusammenbau geht einfach und schnell, da man nicht mal mehr die abstände abmessen muss, die muttern dafür waren schon vormontiert.

eine heizung kann der ofen natürlich nicht ersetzen. der ofen gibt ca. 50°c wärme ab und er ist eher als ergänzung oder als not-heizung gedacht, falls mal die normale heizung ausfällt, kann man die temperatur zumindest etwas erhöhen. in dem fall müsste man aber wahrscheinlich mehrere öfen aufstellen.

man kann sich diese dinger auch selber bauen, allerdings sollte man dann unbedingt die sicherheitshinweise beachten, denn sonst kann z.b. ein teelichtbrand entstehen, wenn man zuviel teelichte benutzt. das innere des ofens wird sehr heiss und wenn sich die hitze darunter zu sehr staut, entzünden sich die teelichte. das passiert auch, wenn man die teelichte zu dicht aneinanderstellt (ihr könnt ja mal bei youtube gucken, was mit teelichtern so passieren kann). und immer nur unter aufsicht und möglichst nicht zu lange in betrieb nehmen. die kreativ-bastelstube empfieht, nicht länger als eine stunde am stück die flammen brennen zu lassen.

ich war vorsichtig und habe den ofen auch nach einer stunde ausgemacht. wärme gibt der ofen schon ein wenig ab, fand ich. aber ich würde den ofen nicht täglich nutzen, eher ab und zu oder wenn die heizung mal nicht so will und man schnell etwas wärme möchte. als dekorativer tisch-ofen zaubert er eine gemütliche atmophäre und etwas wärme ins zimmer, das ist eine tolle bastel-idee. und ich freue mich, dass ich den ofen doch noch gewonnen habe 🙂

Ein Gedanke zu “wärmequelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s