weg?!

der floh hat mich seit 4 tagen nicht mehr angezapft – ist er weg? hoffentlich? vielleicht bin ich ihn schneller losgeworden, als ich dachte. oder er ist nicht sehr hungrig.

was auch immer es war, bitte komm nicht wieder. mir reichen schon die mückenstiche im sommer, da brauche ich im winter nicht auch noch blutsauger.

hasi ist übrigens auch weg, aber er wird wiederkommen  – hoffentlich! er ist gerade bei seinen eltern. heute abend gucken sie sich ein comedy-duo an. ich  mag das ja nicht so, deshalb bin ich zuhause geblieben.

gestern war ich nach langer zeit mal wieder shoppen in mülheim-city. puh, wat war ich genervt von dem vielen gepäck. im winter shoppen ist horror, mit den dicken klamotten im geschäft rumlaufen .. boah, ne! und dazu noch taschen/tüten in den händen … ich brauch ’ne shopping-begleitung, die mir alles hinterherträgt. das nächste mal nehme ich meinen einkaufstrolley mit, da packe ich dann einfach alles rein und hab die hände frei.

die vorweihnachtszeit rennt auf uns zu, bald ist bescherung. in der stadt wird schon geschmückt, und ich fange auch schon an, unser häuschen soll bald weihnachtlich werden.

 

was für ein zirkus

flohzirkus, um es genauer zu sagen. tja, es geht wieder los. zu den drei bissen von neulich habe ich nun zwei neue über der hüfte.

ich hab da einen verdacht. oder zwei. zum einen hatte ich ja neulich meine winterklamotten bereitgelegt, auch mützen, schals und handschuhe. da könnte vielleicht noch eine übriggebliebene  flohlarve dringewesen und nun geschlüpft sein. das puppenstadium dauert ja bis zu 9 monate.

zweiter verdacht: die eine der beiden frauen, die in meiner arbeit die kisten abholen, war am donnerstag mal wieder da. die kommt sonst selten, vielleicht hatte ich sie sogar zuletzt im winter gesehen. als ich die ersten flöhe hatte. ihren hund hatte sie diesmal nicht dabei, abe sie selbst kann ja als flohtaxi fungieren.

aber es ist ja eher unwahrschienlich, dass ausgerechnet am dem tag wieder ein floh zu mir rübergesprungen ist. von daher tippe ich eher auf ein schlafendes flohpüppchen. ach mann. ich habe noch hoffnung, dass es sich wirklich nur um einen einzigen floh handelt, der sich nicht mehr vermehren kann.

ich hoffe, ich kriege das schnell in den griff, ich habe mich vom letzten mal noch nicht ganz erholt und dachte danach noch häufig an den letzten winter. wie konnte ich mir nur jemals flöhe einfangen? und nun geht es weiter mit der unfreiwiligen blutspende – es ist wirklich eine plage.

neue bücher

heute vormittag fanden zwei bücherflohmärkte in mülheim und duisburg statt. fälschlicherweise hatte ich sogar drei filialen aufgeschrieben, hatte vergessen, dass in der filiale in walsum erst nächsten samstag flohmarkt ist – ts 😀 der erste stopp war duisburg meiderich. leider war das ein flop, denn es gab fast nur ausrangierte bücherei-sachen und das zu recht teuren preisen. dort hab ich gar nichts mitgenommen. der zweite war wie bereits erwähnt ein fehler von mir, da war nämlich nüscht.

in mülheim-heißen war es super, dort gab es nur spenden, die nicht in der bücherei verwendet wurden, alles im sehr guten zustand und auch viel auswahl. und die preise waren völlig in ordnung. taschenbuch 1€, gebundene 1,50€, dvds auch 1,50€. und so weiter. dort werde ich in zukunft immer hingehen. wären wir gleich dorthin gefahren, hätten wir vielleicht noch mehr gefunden, wir kamen ja recht spät und vieles war schon weg. hasi hat nichts gekauft, aber ich habe ein paar bücher und eine dvd mitgenommen.

bucherflohmarkt-heissen-november-2016

ich hab leider immer leichte probleme mich zu erinnern, ob ich ein buch schon besitze, ähem … man verliert leicht den überblick. müsste immer eine aktuelle liste dabei haben, damit ich vor ort nachgucken kann.

diesen bücher-flohmarkt werde ich nun öfter ansteuern, ich glaube, der ist so zweimal im jahr. und vielleicht gibt es ja demnächst noch einen in einer der anderen filialen, die waren ja auch gut. es ist ja nicht so, dass ich nichts mehr zu lesen hätte, aber … man kann nie genug bücher haben, stimmt’s? 🙂

fragen über fragen

ich bin ja mittlerweile bei einigen umfrageportalen  angemeldet, um nebenbei ein paar kröten zu verdienen. den „stundenlohn“ möchte ich lieber nicht wissen, denn man sitzt an den fragebögen teilweise echt lange dran und bekommt hinterher meist nur sehr wenige punkte gutgeschrieben. bis man dann mal die punktezahl erreicht hat, um sich was auszahlen zu lassen oder einen gutschein zu erhalten, dauert es lange, meist mehrere monate oder sogar ein halbes jahr. je nachdem, wie oft man es schafft, für umfragen geeignet zu sein. denn oft fällt man nach kurzer befragung raus. manchmal dauert es aber auch, bis man plötzlich nicht mehr die richtige zielgruppe ist, und man ärgert sich, dass man schon ein paar seiten beantwortet hat.

ich bin derzeit bei:

  • mingle
  • global test market
  • toluna
  • entscheider club

bei mingle bekommt man wenigstens 5 punkte gutgeschrieben, wenn man nicht zur zielgruppe gehört. was ich echt fair finde. bei global test market rege ich regelmässig auf, wenn ich rausfliege, denn da bekommt man nur lose für eine vierteljährliche gewinnauslosung, bei der man sowieso niemals gewinnen wird. dennoch ist global test market ja noch einigermassen akzeptabel, dort konnte ich immerhin schon einmal zwei gutscheine einlösen. einen für ikea (20€) und einen für amazon (15€). und inzwischen ist mein punktestand auch schon wieder hoch genug, um erneut einzulösen. das ging relativ schnell, auch wenn es manchmal wirklich nerven kostet. man bekommt auch sehr viele umfragen zugemailt, sehr oft falle ich aber aus dem raster. ich bin kein gutes konsumopfer und kaufe zu wenig, haha. denn darum geht es meistens. es gibt auch mal fragebögen über politisches oder umwelt, aber die finde ich sehr anstrengend.

toluna ist ein reinfall. denn man braucht dort sehr viele punkte, und ich bin dort schon seit fast einem jahr glaube ich aktiv, habe über 88.000 punkte und habe immer noch keinen gutschein eingelöst. die prämien sind einfach zu unattraktiv. bei 100.000 punkten hätte ich dann einen amazon-gutschein für 25€ verdient. pah. und vorher tausende von umfragen beantwortet oder nur teilweise. ständig fliege ich raus. oder ich bekomme umfragen zu kfz und sonstigen themen, die ich nicht beantworten kann oder will. dabei füllt man ja vorher sein profil aus, damit man die passenden umfragen zugeschickt bekommt. ich werde dort noch meine punkte einlösen (wenn ich nur wüsste, was) und dann die plattform verlassen. schade um die zeit, die ich damit verplempere.

dafür ist der entscheider club echt cool. das war ein tipp von der freundin meines bruders. dort bin ich seit mitte juli, und trotz gar nicht so vieler umfragen, die ich bekommen habe, wurden mir heute schon 15,20€ auf mein konto gutgeschrieben. denn man bekommt da immer gleich bares, ab 10€ wird man im folgemonat ausbezahlt. eben hatte ich auch eine umfrage, die vielleicht 15-20 min. gedauert hat, und bekam dafür 2€. das ist echt gut 🙂

(falls jemand interesse hat, sich dort anzumelden, gebt mir vorher bescheid, denn ich bekomme für freundschaftswerbung 1€ gutgeschrieben 😉 )

im moviepanel bin ich auch noch angemeldet, da gibt es ausschliesslich fragen über kinofilme. und man bekommt auch nur kinotickets als belohnung. das ist aber nur für film-bzw kinofreaks zu empfehlen, da es wohl immer nur um die filme geht, die gerade anlaufen. das läuft dann auch recht eintönig ab, also die fragen sind immer die gleichen, bloss zu anderen filmen. das wird sicher auch dauern, bis ich dort mal eine freikarte ergattern werde. mal schauen, wie lange ich das mitmache.

es ist nicht einfach, und man wird nicht reich, aber teilweise sind schon interessante umfragen dabei. und solange man zeit dafür hat und wenig einkommen, kann man sowas schon machen. ich würde gene noch ein oder zwei bessere finden, denn bei toluna werde ich wie gesagt bald nicht mehr sein.