bob geldof in concert

gestern war das konzert von bob geldof am schloss broich. wir hatten ja vor einigen wochen gelesen, dass es für das zuerst sehr schnell ausverkaufte konzert doch wieder tickets gab, da viele bestellte nicht abgeholt worden waren. so konnte hasi an der tourist information noch zwei tickets ergattern.

ausgerechnet an diesem wochenende musste ich krank werden. shite. am freitag fing die erkältung an – ich HASSE erkältungen! dieses ständige naselaufen und halsweh noch dazu … am samstag fühle ich mich dementsprechend schlecht. so wollte ich möglichst nicht zu früh zum konzert, damit ich nicht unnötig lange warten muss. einlass 17:30, beginn 19 uhr. naja, wir waren dann so gegen 18:30 uhr da. eigentlich noch viel zu früh für meine begriffe, denn da sollte noch eine vorband spielen.

die kam dann auch. um 19:30 uhr fing die in etwa an. eine ganz schreckliche coverband, die geschlagene ZWEI stunden spielte. was sollte das denn? eine vorband, die länger spielt als der hauptact? da ist was ganz doll schiefgelaufen bei der organisation. und überhaupt, wo haben die die denn hergeholt, das wurde sir bob geldof aber nun wirklich nicht gerecht. wir wurden die ganze zeit mit hits aus den 70ern bis 90ern beschallt, es war so peinlich, wie auf einem 08/15 sommerfest.

ich litt unter meinem gesundheitlichen zustand und musste mich, da sonst keine gelegenheiten vorhanden, auf ein stück rasen setzen. hasi war auch nicht gerade angetan von der gruppe, er schlief fast ein.

um viertel vor 10 (!!!) kam dann endlich bob geldof auf die bühne. und wir hatten noch einen guten platz in der 6. reihe bekommen, das war überhaupt kein problem. das publikum war wohl durch die coverband schon etwas müde, denn als bob seinen ersten song spielte, kam kaum stimmung auf. und auch dreiviertel des gigs waren die leute eher ruhig. seltsam. erst nach „i don’t like mondays“, was ziemlich am schluss kam, klatschten die leute auch richtig mit. und selbst bei dem superhit verhielten sich die mülheimer sehr zurückhaltend. armer bob geldof. obwohl sie nach den songs wenigstens immer gut applaudierten.

ich fand’s super, wenngleich mir manche songs nichts sagten oder nicht ganz meinen geschmack trafen. insgesamt war es ein grossartiges konzert, für mülheimer verhältnisse sowieso 😉

fotos habe uich leider nur wenig brauchbare machen können, aber für einen keinen eindruck reichts gerade so aus.

 

4 Gedanken zu “bob geldof in concert

  1. @ regenblümchen:
    naja, der rotz muss jetzt halt raus, bin dauernd am husten und nase putzen. die stunden gestern da draussen waren nicht gerade förderlich 😉 aber heute konnte ich mir einen ruhigen tag machen.

  2. ah, cool, du warst auf seinem konzert. mensch, das ist ewig hin, wo ich ihn gehört habe, anfang 90er, great song of indifference. 😉 das album dazu. und dann der legendäre pink floyd fim. 🙂 aber die boomtown rats mochte ich trotz montags hit nie….

    gute besserung dir! 🙂 komm schnell wieder auf die beine! erkältungen sind sowas von scheisse! meinen helden hat es auch grad erwischt….

  3. @ abraxandria:
    oh, du mochtest die boomtown rats nicht? seltsam, dabei denke ich beim anhören mancher lieder an david bowie. ich höre die grad recht viel 🙂 das konzert war schon echt super.

    danke! ich huste und schnupfe noch rum, das hält sich hartnäckig. und hasi hat sich auch schon angesteckt :/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s