brot und baguette

die letzten tage war ich wieder viel in der küche zugange. meine sauerteige, ihr wisst schon 😉 inzwischen habe ich drei verschiedene im kühlschrank stehen, die ich regelmässig füttern muss. nachdem ich ein anstellgut schon fast in den mülleimer verfrachtet hätte, weil ich dachte, der geht nicht mehr, hatte ich ihm doch noch eine chance gegeben, ihn mal mit einem anderen mehl gefüttert und eine weitere nacht stehenlassen. und plötzlich fängt er an zu gehen 🙂 manches mehl entwickelt vielleicht nicht so viele hefen wie anderes, das vollkorn roggenmehl von dm bio wollte irgendwie nicht so recht. oder es brauchte einfach länger. jedenfalls konnte ich das anstellgut nun doch noch benutzen. auch wenn ich wieder etwas improviert habe und nicht ganz nach rezept vorgegangen bin, allein die gehzeit dauert bei mir immer länger, kam wieder ein echt gutes und schmackhaftes brot heraus. das macht echt spass!

dieses mal hatte ich nur sauerteig und keine hefe benutzt, das brot ging trotzdem gut auf. prima! den teig hatte ich dieses mal in die auflage-schüssel der küchenwaage gelegt, und wie von sam empfohlen, vorher eingeölt. das war super. der brotteig glitt zwar nicht direkt aus der form, aber mithilfe eines teigschabers liess er sich gut und einfach aus der schüssel lösen. ein bisschen streicheln, formen und mit mehl bestäuben, und dann ab in den ofen.

brot

das rezept hatte ich vom plötzblog und nennt sich rustikales bauernbrot.

von aussen sieht das schon sehr sehr gut aus, und von innen? ich kann es immer kaum abwarten, bis ich das brot endlich anschneiden kann, frisches brot soll erst ein paar stunden ruhen, bevor man es anschneidet. für mich ungeduldiges wesen nicht so leicht! aber dann … wie es dann duftet und die kruste kracht – herrlich!

brot 2

auch von innen nicht zu verachten 🙂 der teig ist diesmal etwas feuchter, klebriger, bappiger, wie der bayer sagt. geschmacklich wieder sehr aromatisch und kräftig, vielleicht etwas milder gesäuert als beim letzten mal. das rezept werde ich auf alle fälle öfters machen, da es recht unkompliziert ist.

neben dem sauerteig-ansatz hatte ich auch noch einen würfel hefe, der verbraucht werden wollte. und da ich endlich mal meine baguette-backformen, die ich mir im november gekauft hatte,  einweihen wollte, habe ich noch baguettes gemacht. der teig wird mit etwas weizen-sauerteig und hefe gemacht, schmeckt sehr lecker, wie ciabatta! also mehr geschmack als reiner weizenteig, der ja sonst eher fade ist.

baguette

am aussehen muss ich noch feilen, die baguettes sind leider nicht so schön aufgeplatzt wie ich es haben wollte, da meine messer wohl nicht scharf genug sind zum einschneiden. vielleicht kaufe ich mir mal rasierklingen oder versuche es mit einer anderen technik. aber sonst waren die auch super lecker.

dieses hobby nimmt viel zeit in anspruch, aber  lohnt sich 🙂 ich werde nun immer fleissig sauerteiggebäck backen und wohl bald kein brot aus dem laden mehr essen wollen, fürchte ich 😉

4 Gedanken zu “brot und baguette

  1. Sieht super aus, aber soweit bin ich noch lange nicht. Ich backe vorerst noch kleinere Brötle. 😀

  2. Ich schneide die Kerben immer mit einer normalen Küchenschere – das klappt super, geht schneller und hält besser als mit dem messer.

  3. Wow, die sehen echt aus wie vom Bäcker. An Baguettes habe ich mich nun noch nicht gewagt, aber ich glaube das gehe ich auch mal an…

  4. @ nakura:
    danke! ob das schon so was fortgeschrittenes ist, glaub ich ja nicht – vielleicht pures glück 😀

    @ zenosyne:
    ui, mit einer schere? das klingt ja interessant, mus ich glatt mal testen, danke für den tipp 🙂

    @ alice:
    danke!
    baguettes sind so lecker, probiere es mal aus 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s