disney in concert

gestern waren hasi und ich also in disney in concert in der könig-pilsener-arena in oberhausen. das konzert startete um 17 uhr. unsere plätze waren auf dem oberrang, zwar recht weit weg, aber immerhin recht mittig zur bühne. und man hatte einen schönen blick über die gesamte halle.

sehr pünktlich erschien das hollywood sound orchestra auf der bühne. auf einer grossen leinwand wurden ausschnitte von disney-filmen gezeigt, zu der das orchester spielte. es kamen auch öfters mehr oder weniger bekannte gastsängerInnen, die dann bekannte titel sangen, z.b.  alexander klaws, oonagh oder patrick michael kelly (aka paddy kelly). letzterer sang elton johns „can you feel the love tonight“ aus der könig der löwen und den affensong aus dem dschungelbuch. und das in englisch, was mir besser gefiel, denn wie so oft stören mich die deutsche versionen etwas. ich fand ihn auch mit am besten simmlich, der kann echt singen, im gegensatz zu alexander klaws, dessen stimme leider immer etwas unterging in der musik. teilweise empfinde ich diese stimmen auch als fremdkörper in der sonst so schönen musik. das orchester war natürlich brilliant, aber da hatte ich auch nichts anderes erwartet.

ich versuche mal aufzuzählen, zu welchen filmen wir darbietungen bekommen haben: arielle, pocahontas, cinderella, das dschungelbuch, könig der löwen, die eisprinzessin, herkules, mary poppins, fluch der karibik, die schöne und das biest, mulan, rapunzel – neu verföhnt und aladdin. und ganz zu anfang noch ein potpurri aus verschiedenen szenen. sie haben winnie puuh vergessen 😦 dabei ist das doch mein lieblings-disney-charakter. aber ich habe lust auf „die schöne und das biest“ bekommen, und die mary-poppins-dvd steht noch ungesehen in hasis regal, den können wir auch endlich mal gucken. und hasis lieblingsfilm „der könig der löwen“ kenne ich auch noch nicht, der ist schon lange überfällig.

das konzert war sehr schön, auch wenn ich den moderator, der immer mal wieder etwas über die filme erzählte und sie ankündigte, eher überflüssig fand. stattdessen hätte man auch einfach die titel auf der leinwand einblenden können. die meisten kannten die filme ohnehin, die stimmung war auch super, das publikum hat laut applaudiert und gejubelt, und es gab sogar standing ovations 😀

hier noch ein paar bilder, wobei die alle mehr oder weniger gleich sind, bloss die leinwandbilder sind halt anders. als kleiner eindruck reicht’s hoffentlich 😉 wobei das wichtigste fehlt – die musik!

IMG_4671

IMG_4676

IMG_4677

IMG_4680

IMG_4681

IMG_4687

IMG_4689

IMG_4698

IMG_4700

IMG_4708

IMG_4710

IMG_4711

IMG_4714

IMG_4718

IMG_4719

IMG_4724

IMG_4729

IMG_4730

2 Gedanken zu “disney in concert

  1. Oh toll, das hätte mir auch gut gefallen! 🙂 Modertation hätte ich da auch nicht gebraucht …

  2. ❤ awww wie schön 🙂 ich will das auch sehen (hören)
    Paddy Kelly fand ich schon immer super klasse (stimmlich) ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s