ein hundeleben

heute nachmittag auf der Terrasse unserer vermietern beobachtet …

blacky 1ich will rein!

blacky 2ach menno, da drinnen ist es bestimmt warm, und es gibt kuchen und wurst …

blacky 3wie lange wollen die mich noch hier draussen warten lassen? *winsel*

blacky 4ja guck du nur! ich friere mir hier die klöten ab!

blacky 5warten, warten, warten … nicht mal einen hundekorb gibt es hier

blacky 6keiner hat mitleid mit mir, schnüff

scheisse

seit mindestens zwei, vielleicht sogar schon bald drei wochen hat mich kein floh mehr gestochen. ich hatte wirklich die hoffnung, die plage ist nun vorbei … und heute morgen hatte es mich zwar kurz am knöchel gejuckt,  schlaftrunken hatte ich mal gefühlt, aber keinen stich ertastet.

tja, und jetzt sehe ich den stich doch … mist, ich fürchte, es ist wieder was geschlüpft. so eine scheisse! nun geht es von vorne los. laut wikipedia dauert so eine entwicklung des flohs vom ei bis zum fertigen floh insgesamt auch etwa einen monat. wie konnte ich nur denken, es ist vorbei?

das phantomjucken geht wieder los. vor allem am kopf habe ich immer das gefühl, da sitzt ein floh zwischen meinen haaren. wahrscheinlich tut er das auch, bei tieren sitzen sie ja auch gern im fell.

heute werde ich wieder unruhig schlafen und dauernd an diese biester denken … das kann ja noch monate oder jahre dauern, wenn man den kreislauf nicht unterbrochen bekommt. ich könnte gerade wieder losheulen. vielleicht sollte ich mir ne pulle whiskey kaufen und mich regelmässig betrinken, damit die flöhe sich beim blut trinken vergiften. wenn es nur so einfach wäre …

helau!

heute wurde der düsseldorfer rosenmontagszug nachgeholt. aufgrund des stürmischen wetters im februar. da wir ja nicht in kökn waren dieses jahr, kam uns dieser nacholtermin gerade recht. ich wollte sowieso gerne mal nach düsseldorf zum karneval.

Weiterlesen

genervt …

zur zeit bin ich ständig gereizt und genervt. vielleicht liegt’s am frust in der arbeit, der stinkemann vermiest mir die lust am arbeiten gewaltig. gestern kamen mir wieder die tränen, vor wut. ich kann bald ’nen tauchkurs belegen, so oft und lang wie ich die luft anhalten muss, wenn der in meiner nähe ist. wenn ich den rieche, wird mir schon schlecht. selbst jürgen hat gestern wohl die nase gerümpft und ihm etwas angewidert hinterhergeschaut, als der penner an ihn vorbeigegangen ist. wieso lassen die den da arbeiten? grauenvoll. den anderen frauen, neben denen er arbeitet,  ist das wohl egal.

gestern rief meine mutter an und sagte mir, sie wäre bei meinem alten vermieter gewesen, wegen der kautionsrückzahlung. da musste ich mich auch wieder so aufregen … er braucht halt die bescheinigung vom jobcenter, und da ich die nicht bekomme, kann er auch nichts machen. oder will nicht. anstatt das er da mal anruft und sich erkundigt – wo ist denn da das problem? wenn wir nichts erreichen, was bitte muss ich noch tun, um meine 650€ zurückzubekommen? ich könnte da so ausrasten, und es raubt mir soviel kraft, mich jedesmal wieder damit auseinandersetzen zu müssen … ich überlege schon, ob ich dem jobcenter androhe, mich umzubringen, wenn die mir die bescheinung nicht geben.

auch sonst bin ich schnell am rummeckern und fluchen. unserer vermieter werfen immer ihre ganzen gartenabfälle in die kleine restmülltonne, und am wochenende ist dann kein platz mehr für unseren müll. was soll das? gartenabfälle gehören eigentlich gar nicht in die tonne, die müssen seperat gesammelt und entsorgt werden. aber das  interessiert die gar nicht, die werfen z.b. auch kartons und zeitungen in die gelbe tonne. zu faul, das papier zur sammelstelle zu fahren, klar. richtig ist es nicht, und eigentlich würde ich gerne mal was sagen, aber das traue ich mich nicht. aber wir zahlen auch die hälfte der tonnengebühr und ich würde gerne meinen restmüll noch problemlos entsogen können bis sonntag abend. wir haben wirklich selten mehr als zwei kleine beutel zum wegwerfen pro woche. und wenn mal was anderes entsorgt werden muss, muss ich mich beeilen, das zeug loszuwerden, denn ab mite der woche wird die tonne schon langsam voll. das kotzt mich an, wir sind zwei haushalte mit jeweils 2 personen … da müsste die tonne doch noch halb leer sein, wenn montags die müllabfuhr kommt!

ich hab mich noch bei zwei anderen meinungsforschungs-plattformen angemeldet, um mehr gutschein zu bekommen. dachte, so könnte ich vielleicht was „dazuverdienen“. bloss sind die umfragen so dämlich, und ich werde fast jedesmal aggressiv, denn ständig werde ich nach 10-15-minütiger befragung rausgeworfen, mit der begründung, dass entweder „schon genug leute teilgenommen haben“ oder „sie gehören leider nicht zu der gesuchten zielgruppe“. WAS?? erst beantworte ich x fragen und verschwende meine zeit, und dann schmeissen die mich ohne vergütung raus? was sind das denn für arschlöcher? man bekommt auch nicht wie bei mingle wenigstens 5 punkte auf’s konto gutgeschrieben, sondern nur „lose“ für ne vierteljährliche auslosung, toll. ich möchte schon eine konkrete belohnung dafür haben, dass ich meine zeit verschwendet habe. falls das noch öfters passiert,  melde ich mich wieder ab – ich spinn doch nicht.

dieses ding hier, mit dem ich schon so lange ins internet muss, nervt auch nur noch. das kleine netbook läuft nicht schnell genug und überhitzt leicht. dann muss ich mir kühlakkus aus dem freezer holen und sie unter den rechner legen. zumindest bei leerem akku und gleichzeitiger stomzufuhr. der akku wird immer so schnell alle, dass ich ihn mehrmals am tag neu aufladen muss. scheiss ding. kann ich nicht mal ein tablet oder irgendwas gewinnen? und dazu noch einen neuen richtigen pc für oben, damit ich mich da mal wieder dransetzen kann zum häkeln oder ähnliches. mit diesem ding hier kann ich nicht arbeiten. ständig diese aufladerei …

tja, sowas und vieles mehr bringt mich derzeit schnell auf die palme. ich bin zickig und motze dauernd rum. dabei will ich das gar nicht. ständig läuft irgendwas falsch, und frust ist vorprogrammiert. ich möchte zur abwechlung mal wieder was erfreuliches erleben. bitte, danke.

das liebe tv-programm …

eigentlich wollte ich ja über ein anderes problem bloggen. hat auch was mit hasi zu tun. es klingt banal, aber manchmal ist selbst das abendliche tv-programm eine schwierige sache in einer beziehung. dann nämlich, wenn man merkt, dass man andere interessen und geschmäcker hat. hätte mir vor meiner ersten beziehung jemand  erzählt, er würde sich mit seinem partner oder seiner partnerin über das fernsehprogramm streiten, ich hätte wohl gelacht und gesagt, sowas ist doch total unwichtig. so unwichtig ist es aber gar nicht.

Weiterlesen