getestet: bitburger fassbrause waldmeister

fassbrause waldmeister

schon länger liebäugelte ich mit dem kauf der fassbrausen, die es seit einiger zeit gibt. da ich aber nicht gleich ein sixpack kaufen wollte, hatte ich bisher nie zugegriffen. dann sah ich in einem prospekt, dass es auch waldmeister gibt – ui! allerdings gar nicht so einfach, die zu bekommen. in einem getränkemarkt in der nähe fand ich sie dann, und es gibt dort auch manchmal einzelne flaschen zu kaufen, so nahm ich mir gestern mal eine davon mit.

leider bin ich etwas enttäuscht, denn weder geschmack noch geruch der brause ist so walsmeisterlastig, wie ich gehofft hatte. ich war erstmal irritiert vom geschmack und wusste nicht so genau, was ich da schmecke. der blick auf die zutatenliste gab mir dann die antwort: es ist der malz, den man hauptsähclich rausschmeckt. das zarte aroma des waldmeisters kommt bei dem doch kräftigen malz leider nicht so recht durch. ansonsten ist es kein schlechtes getränk, auch nicht zu süss, nur fehlt eben das, was man haben möchte: waldmeister.

ich habe noch eine flasche krombacher’s fassbrause rhabarber mitgenommen und hoffe, die gefällt mir besser.  bin mal gespannt, ob die was taugt.

die neue bleibe – ein zwischenstand

ich bin heute mal durch die bude gegangen und habe fotos gemacht. wenn ich mir die fotos so ansehe, möchte ich am liebsten wieder alleine wohnen … klar, ich bin auch nicht die ordentlichste, und ich putze nicht oft, aber zu zweit sollte man eigentlich schneller eine wohnung oder ein haus eingerichtet haben …

IMG_0703der eingangsbereich. da sind noch abfälle von der alten wohnung drin, die hasi nicht rechtzeitig entsorgt hat. und da wir hier nur kleine mülltonnen haben, müssen wir das zeug immer stückchenweise in die tonne werfen. IMMERHIN, der berg war neulich noch grösser, und die sachen für den sperrmüll sind schon weg.

IMG_0707der eingangsbereich auf der anderen seite: mein schuhregal. trolleys und sonstwas.

IMG_0708der flur: IMMERHIN, das vorratsregal steht. vollgestopft und offen. wir wollen noch kleine zwischenebenen einbauen, damit mehr ordnung herrscht. und ich hätte gerne einen vorhang oder sowas.

IMG_0709unsere schuhe stehen auf den stufen vor der küche. naja, besser wäre woanders. gibt aber schlimmeres.

IMG_0710das bad. ist halt ein bad, und das chaos hält sich hier in grenzen.

IMG_0711aber auf der waschmaschine … ohje. wohin mit den putz- und waschmitteln? wenn ich wasche, muss alles runter. aber gerade sieht es furchtbar aus.

IMG_0712IMMERHIN, das kleine ersteigerte regal hängt schon. etwas mehr stauraum für die vielen sachen, die ich habe.

IMG_0713 die küche:  schön ist anders

IMG_0714die arbeitsplatte steht auch meistens voll. zu voll für meinen geschmack. naja, besser als gar keine küche.  der abwasch wird auch nie weniger …

IMG_0715neben der küchenzeile, die ecke vorm treppenaufgang. IMMERHIN, hier waren vorher auch noch umzugskartons gestanden, die ich gestern ausgepackt habe. aber schmutzwäsche in der küche? der grosse sack ist noch von der alten wohnung, da sind nur hasis sachen drin. hasi hat immer so  viel schmutzwäsche, dass ich mit dem waschen kaum nachkomme.

  IMG_0716wo auch immer ablageflächen sind, sie sind vollgestellt. *seufz*

IMG_0717die gruselecke der küche: neben dem kühlschrank stehen kartons, werkzeug, leergut, eine tüte mit altpapier und vorm kühlschrank im kartons leere gläser für den glas-container … kein platz für mülltrennung, aber wir müssen ja alles trennen. neben dem mülleimer nochmal schmutzwäschebehälter, und auf der fensterbank … ach gott, ohne worte. anständig vorhänge haben wir auch noch nicht, zuerst müssen mal vorhangstangen angebracht werden.

  IMG_0718der zwischenraum von küche und wohnzimmer. kartons und kram …

IMG_0719auf der anderen seite steht mein alter kühlschrank. nutze ich auch noch, weil der neue immer so vollgestopft ist, dass kaum noch was reinpasst. und weil in der küche kein platz mehr ist, habe ich die mikrowelle, die ich sowieso nie nutze, auf den kühli gestellt. da kann sich hasi nun endlich wieder morgens seine dinkelmilch warm machen.

IMG_0720ein anblick des grauens: das „wohn“zimmer. zugleich schlafplatz von hasi, da ja im schlafzimmer … naja, das kommt noch. (warum liegen seit wochen kekse neben dem fernseher? wir haben doch schon längst ein vorratsregal)

IMG_0721vorm fenseher hatte ich gestern alles, was auf dem boden lag, in die eine schublade geräumt.  war alles von hasi, denn ich lege NIEMALS sachen auf dem boden ab. heute steht wieder alles voll … ich mag nicht mehr 😦

IMG_0722die billy-regale können wir nicht richtig einräumen, denn die nupsis für die regalbretter sind verschollen. müsste man halt mal suchen, aber ich mach’s nicht, ist nicht mein problem. ich packe wichtige teile wie schrauben und co. bei umzügen immer so ein, dass ich sie gleich zur hand habe.

IMG_0723die schöne ecke mit der steinwand … kartons, kartons, kartons

IMG_0724 wenn man die treppe zur oberen etage raufkommt … kartons, ein alter monitor, den hasi noch verkaufen will (fragt sich nur, wann) und ein grosse blaue tasche mit rucksack und taschen von mir

IMG_0725der blick ins schlafzimmer sah neulich noch schlimm aus, jetzt geht’s ja (hab ja auch ich freigemacht, da standen noch x säcke mit wäsche und kartons herum)

IMG_0726aber weiter hinten … ohjeohje (das zeug ist fast alles hasis, und ich warte seit wochen darauf, dass er mal anfängt, es zu verstauen, wohin auch immer. ein alter tv steht da auch noch rum, der soll auch noch weg … JA WANN???) es wird mal zeit, das bett zu kaufen, damit hasi nicht länger im wohnzimmer pennen muss.

IMG_0727die empore ist derzeit so gut wie nicht begehbar, geschweige denn kann man da mal was verstauen. als hasi die wohnung räumen musste, hat er erstmal alles dort oben hingepackt. und da liegt es nun seitdem, und er macht keine anstalten, das zeug mal zu verräumen. und so wie ich ihn kenne, wird das auch noch jahre so bleiben …

IMG_0728mein zimmer ist auch voll … aber immerhin habe ich fast alles ausgepackt, damit das zimmer nicht aussieht wie ein lager, sondern wie ein bewohntes zimmer. der zweite schwingsessel soll eigentlich auf die empore, da ich für beide nicht genug platz habe, aber die emopre ist ja voll … wahrscheinlich muss ihn ihn doch bald wegschmeissen, denn ich glaube nicht, dass dort in naher zukunft mal wieder platz sein wird.

IMG_0729ich könnte noch ein paar schränke oder regale gebrauchen, aber der platz ist begrenzt. 11qm sind für meine sachen auch etwas wenig 😉

IMG_0731dennoch versuche ich mich einzurichten.

IMG_0732solche baustellen gibt es auch noch fast überall …

IMG_0733 und solche …

IMG_0734und solche

tja, so sieht es derzeit bei uns aus. mit einem wort: SCHLIMM. wohnen geht anders, glaube ich. es ist zwar auch leider so, dass die 62qm einfach zu wenig sind, aber ich denke schon, dass man sich es zumindest soweit einrichten kann, dass die wohnung auch nach wohnung aussieht und nicht wie ein messie-lager. ich habe ja auch verständnis dafür, dass hasi unter der woche nicht viel machen kann, wegen der arbeit …aber gar nichts? und am wochenende schafft er auch wenig. und ich will auch nicht jedes wochenende damit vergeuden, hier ein bischen was zu machen, bzw. darauf zu warten, das mir hasi hilft, denn es sind ja hauptsächlich seine sachen, die hier im weg rumliegen. und ich weiss nicht, wohin damit. ich verstehe nicht, wieso er sich da nicht drum kümmert, denn er sucht auch ständig was und findet nichts wieder. und jedesmal, wenn ich darauf aufmerksam mache und möchte, dass er aufräumt, kriegt er nur schlechte laune und macht, wenn überhaupt, alles nur wiederwillig. ich habe keine lust, ihn immer wieder auffordern zu müssen, seinen kram wegzuräumen. putzen tut er sowieso nichts, das bleibt alles an mir hängen. ich hätte gerne einen partner, der selbstständig aufräumt und auch sieht, wo schmutz ist, und es dann auch wegmacht. hasi sieht das alles nicht. ihm ist es offenbar egal, wie es hier aussieht. ich habe den eindruck, er denkt, ich bin dafür zuständig. er ist manchmal mehr typisch mann, als er sein möchte. leider. irgendwie erwarte er auch, dass er was zu essen kriegt, wenn er von der arbeit kommt. er guckt nämlich immer, wenn ich schon (vegetarisch und nicht-bio) gegessen habe und nichts für ihn da ist .. und dann macht er sich nudeln mit pesto, weil er keine lust hat, was anders zu kochen.

ich kann mich entweder seiner bequemlichkeit fügen und hier die hausfrau spielen, oder ich ziehe doch irgendwann wieder alleine irgendwohin. denn lernen wird er es nicht mehr. schade drum.

ausflug ins sauerland

gestern waren hasi und ich im schönen sauerland. unser ziel war die dechenhöhle in iserlohn, einer sehr schönen tropfsteinhöhle mit sehr interessanten und bizarren gebilden. leider durfte man nicht fotografieren, da war ich dann doch etwas enttäuscht. bei der 40-minütigen führung erfuhren wir vieles über die geschichte der höhle. sie wurde 1868 entdeckt, die wohl früher von  höhlenbären genutzt wurde, es gab einige funde von bärenknochen, aber auch von anderen tieren.

wegen des fotografierverbots gibt es nur postkartenbilder.

IMG_0692der nixenteich

IMG_0696die kaiserhalle (mit „baumkuchen“-säule)

IMG_0697die orgelgrotte

solche und noch viele andere fotos hätte ich gerne geknipst, ihr wisst ja, wie gerne ich fotos mache … naja, einen eindruck, wie es dort aussieht, habt ihr immerhin.

IMG_0562 flip im wartebereich vorm höhleneingang

IMG_0563zugang zur höhle

IMG_0564

hinterm ausgang kann man sich vor einer fotowand fotografieren (lassen)

IMG_0575

im anschluss konnten wir im höhlenmuseum nebenan noch was über höhlen erfahren.

danach fuhren wir zum bahnhof iserlohn, direkt gegenüber gibt es ein veganes café, in dem wir uns stärkten. als ich die preise sah, wollte ich am liebsten gar nichts essen, aber hasi hat mich eingeladen. dafür war das essen aber wirklich suuuuper lecker! ich hatte eine türkische pizza (ein fladen mit sojahack-salat-füllung). ich habe selten oder noch nie so gut auswärts gegessen. wie lecker das essen abgeschmeckt war, toll. und der laden war hübsch und freundich eingerichtet und sehr sauber. wir waren allerdings die einzigen gäste. auch hasis essen war köstlich, er hatte einen burger und salat. den salat hätte ich komplett aufessen können 😀

danach fuhren wir, nur wneige kilometer von iserlohn entfernt, zum felsenmeer bei hemer, einem naturschutzgebiet mit zerklüfteter felsenlandschaft. hier konnte ich wenigstens fotografieren 🙂

IMG_0577weg zum felsenmeer

IMG_0579abgesehen von den mückenschwärmen lässt es sich hier sehr schön wandern

IMG_0585

IMG_0587grün

IMG_0590schönes sauerland

IMG_0591ein herz

 IMG_0595


IMG_0597

IMG_0599

IMG_0600

IMG_0605

   IMG_0618

IMG_0622

 IMG_0625

IMG_0626

IMG_0628

IMG_0629

IMG_0633
hier wachsen viele farne

IMG_0635
walderdbeeren 🙂 (schade, noch nicht reif)

IMG_0642
kleebett

IMG_0645

IMG_0646
weitblick

IMG_0647

IMG_0648

IMG_0649

IMG_0651

IMG_0655

IMG_0657

IMG_0659

IMG_0660

IMG_0662

IMG_0665

IMG_0667

IMG_0666

IMG_0683

IMG_0685

  IMG_0689

der ausflug war toll, und ich möchte bald mal wieder ins sauerland, dort gibt es noch viele andere schauhöhlen und schöne landschaften zu erkunden 🙂

freitagsfüller

schon wieder wochenende … da gibt’s mal wieder einen freitagsfüller.

1. Ich möchte vieles. vereisen, das haus endlich richtig eingeräumt haben, das chaos einfach wegzaubern können, dass hasi hier ständig anrichtet. man ist weitaus toleranter, was das eigene chaos betrifft … ich möchte auch endlich ein paar kilo abnehmen. in der hitze letzte woche hatte ich nicht viel appetit, aber sobald es wieder normale temperaturen hat, steigt auch der wieder.

2. irgendwann wird alles anders. und dann ganz plötzlich.

3. Wenn mein Leben eine Fernsehserie wäre, hätte sie den Titel  „no money, no funny“. oder „die meckertante“.

4. neulich hatte ich ein tierquäler-video im netz gesehen und fand es unfassbar. verlinken möchte ich es besser nicht, es ist wirklich zu schrecklich.

5. Die Rumpelecke/schublade in meinem Haus ist das ganze haus. es gibt keine ecke, die ordentlich eingerichtet ist. wo soll das zeug bloss alles hin? 

6.  mein leben ist oft zum verzweifeln, aber da muss ich durch.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine partie carcassonne mit hasi (hoffentlich),  morgen habe ich einen ausflug mit der ruhrtopcard geplant und Sonntag möchte ich auch was nettes machen!

freude

hach, ich freue mich immer so über gewinne …

baymax

manchmal, während ich x gewinnspielformulare ausfülle, denke ich mir, wann kommt denn da mal wieder was an? aber wie man sieht, muss man nur fleissig mitmachen, irgendwann hat man doch wieder ein päckchen im briefkasten 🙂