detoxen for free

heute kam wieder mal ein gewinn an 🙂 der DHL-bote hatte heute morgen eine nachricht hinterlassen, klingelte aber nachmittags noch einmal. wie nett! so muss ich morgen nicht zur post, das paket abholen, und er ist es los.

ich habe ein detox-travelkit von gegengift gewonnen. das gewinnspiel wurde von wöhrl bzw. sinnLeffers duchgeführt.

gg1

gg2

in der box enthalten sind: ein waschgel, eine reinigungsmilch, gesichtscreme, kapseln und tee. nun kann ich ja mal entgiften, was 😀

dass der körper überhaupt entgiftet werden muss, wird ja vielerorts mittlerweile als mythos bezeichnet. wie dem auch sei, das zeug kann ja nicht schaden. bei dem stolzen preis von ca. 60€  erwarte ich aber nun eine menge 😉 die superpflanze, die darin enthalten ist, nennt sich moringa. bei uns als meerretichbaum bekannt. neben eisen, calzium und vitamin c enthält die pflanze viele andere antioxidantien und aminosäuren. ob ich mich wohl nach der 10-tageskur wie neugeboren fühlen werde? *gg*  die inhaltsstoffe in den produkten lesen sich gut, da sind wohl keine bösen zutaten drin. die kapseln enthalten z.b. moringa-blattpulver, brunnenkresse und spirulian-algen. auch die pflegeprodukte enthalten wohl alle recht natürliches zeugs. die gesichtscreme fühlt sich schon mal gut an auf der haut, die habe ich eben kurz getestet.

mal wieder ein schöner gewinn, den ich mir so ja nie kaufen würde 🙂

der grosse umzug pt. 2

das gröbste haben wir geschafft. die fahrt nach hannover mit dem transporter ging besser als gedacht. hasi kam nach einer kleinen gewöhnungphase gut mit dem wagen klar, mit der zeit wurde er immer sicherer. auf den strassen war zwar einiges los, wegen der feiertage, aber in einen stau kamen wir, wie befürchtet, gar nicht.

IMG_0218der leihwagen

statt des etwas kleineren transit mit geschlossenem laderaum bekamen wir den etwas höhren und längeren mit fenstern, da der reservierte noch nicht da war. ut für uns, so hatten wir mehr platz zum verstauen zum preis vom kleineren 🙂 und stauraum brauchten wir genug, denn auch wenn wir den proppenvoll beluden, hat nicht alles reingepasst.

IMG_0221immer noch so viele kartons …

IMG_0222

obwohl ich gar nicht vorhatte, alles mitzunehmen, was im zimmer war, mussten einige kartons dort bleiben, denn …

IMG_0223voll!

IMG_0224

den kühlschrank haben wir mitgenommen, auch wenn in einer woche der neue kommt. so habe ich wenigstens die möglichkeit, essen zu kühlen, wenn ich schon nicht kochen kann. ab heute schlafe ich nämlich schon in mülheim. hasi bleibt noch in der alten wohnung, weil er sonst einen längeren arbeitsweg und keine anständige möglichkeit zum frühstücken und warm essen hat. mir macht das weniger aus, ich kann mich die paar tage mit nudel- und kartoffelsnacks, die man mit heissem wasser aufbrühen kann, und salaten aus dem kühlregal ernähren. ich kann dann morgen auch zu fuss zur arbeit und muss nicht so früh raus und eine stunde lang fahren.

am sonntag haben wir dann das zeug entladen. unser vermieter hat uns noch geholfen beim reintragen, ist das nicht nett? 🙂 dann ging es hasis wohnung, die waschmascshine und das sofa holen. puh, was für ein gewicht das hatte. wir mussten schon einige seitenelemente abnehmen, damit es leichter wird, trotzdem mussten wir die teile zu dritt runterhieven, stufe für stufe.und hasi wohnt im 2. stock, das hat mich fertig gemacht. die waschmashine haben die beiden dann alleine runtergebracht und verladen, da musste ich zum glück nicht auch noch mit anpacken. ich hab derweil essen gemacht.

die waschmaschine wollte dann nicht in die ecke hinter der dusche im bad passen, da war das klo im weg. und um dieses monstrum über die kloschüssel zu heben, dazu hatte hasi dann doch nicht die kraft. aber auch hier half der vermieter weiter, mit hasis vater hoben sie die maschine dann an die richtige stelle. nun muss sie nur noch angeschlossen werden.

die kommenden tage muss dann hier alles eingerichtet werden. zumindest soweit, bis ds nötigste steht.

IMG_0227im wohnzimmer kann man immerhin schon sitzen

IMG_0228

damit die wände nicht so kahl sind, vorübergehene deko drangehängt

IMG_0229

die küche ist ja noch nicht da, so kann sie zum lagen der sachen genutzt werden

IMG_0230

bett und tv, mehr brauch ich nicht

IMG_0231

ich richt mich schon ein 🙂

die nächsten tage werde ich hier einiges einrichten und versuchen, die sachen irgendwie zu verstauen, mal sehen, wann ich an meine grenze stosse 😉

der grosse umzug

morgen geht es nach hannover. wir holen meine sachen, fahren zurück und laden dann am sonntag, gemeinsam mit unterstützung von hasis eltern, den transporter aus. und danach holen wir die grossen möbel von hasi, das sofa, die waschmaschine und was sonst schon abtransportiert werden kann. es sind noch zwei billy regale mit türen hier, ansonsten eher kleinere möbel. und halt noch die möbel, die verkauft oder verschenkt werden sollen, wie der kleinderschrank, das bett und der schreibtisch. wer die noch holen soll, weiss der kuckuck. wir haben nur noch eine woche zeit, das zeug loszuwerden.

das wird ein hartes wochenende. ein glück wohnt meine mama nur im 1. stock und nicht höher, und wenn wir das zeug ins haus bringen, müssen wir nur 2 stufen überwinden. oder gar keine, vielleicht können wir auch einiges durchs fenster heben. dann müssen wir nicht immer durch den verwinkelten eingang und das zeug um die ecken balancieren. mal sehen. in solchen momenten, also wenn ich umziehe, hasse ich meine bücherleidenschaft 😀 aber irgendwie kriegen wir die schon hierher.

gestern hatte ich unsere vermieter getroffen und ein bischen geplaudert. frau v. ging mit mir durch den garten und zeigte mir ihre kräuter (an denen ich mich auch vergreifen darf) und erzählte mir, was sie für bäume gepflanzt hat. pflaume, kirsche und apfel. die kriegen vielleicht dieses jahr früchte, mal sehen. und ich kann es kaum fassen, so tolle sympatische vermieter zu haben. die sind nicht wie vermieter, sondern eher wie gute bekannte oder freunde. so ein freundschaftliches verhältnis zu seinen vermietern zu haben ist doch ein wahres glück. ich bin wirklich froh, dass wir uns für dieses häuschen entschieden haben. so klein es auch ist. wir werden es uns dort schon muckelig machen.

kommende woche muss dann noch die wohnung in oberhausen leer werden. ich hoffe, das klappt. hasi ist ja wenig motiviert, da richtig mit anzupacken, was ich nicht wirklich verstehen kann. wenn ich weiss, am soundsovielten muss ich aus der wohnung sein, kommt der elan doch wie von selbst? bei mir jedenfalls. er hält sich mal wieder mit unwichtigen dingen auf. wozu brauchen wir nun dunkle steckdosen und lichtschalter, wenn wir erstmal weisse haben? wichtiger wäre es, die endlich mal an die wand zu montieren, damit ich sie benutzen kann, herrgottnochmal. und den plunder aus der wohnung schaffen (und vorher noch zu säubern, denn verstaubte kabel und co. möchte ich nicht mit ins neue haus nehmen), ist doch eigentlich wichtiger, als sich die zeit mit sowas zu vertrödeln. irgendwie hat er für das wesentliche oft keinen blick. da wundert es mich auch nicht, wenn er von seinen chefs mal wieder anschiss bekommt, weil er nicht zügig genug vorankommt in der arbeit.

naja, jeder hat so sein schwächen. ich kann mich dafür nicht um andere wichtige angelegeheiten kümmern. ich finde es nur schade, dass hasi es sich nicht schöner machen will in seinem zuhause. das ja nun auch mein zuhause ist. das zuhause ist doch der ort, an den man sich wohlfühlen und seine freie zeit so schön wie möglich gestalten will … mir jedenfalls ist das wichtig, und ich habe schon bei meiner mutter darunter gelitten, dass ich alles alleine putzen musste. ich möchte auch mal einen tisch ohne krümel vorfinden, oder einen gesaugten boden vorfinden. das klo geputzt oder oder.  gestern habe ich im haus den boden gewischt und hasi im bad darauf aufmerksam gemacht, dass er beim hände waschen nicht wieder alles nass macht. oh, meinte er nur. er hat es nicht mal gesehen, dass der boden gewischt ist, dabei sah es vorher aus, als ob da handwerker im haus waren. hasi nimmt seine umgebung einfach nicht wahr. was kann man da machen. vermutlich nichts. ist vielleicht immer noch besser, als jemanden als partner zu haben, der einem ständig sagt, das man sauber machen soll. das ist ja eher meine position. ich fühle mich manchmal immer noch wie die vorarbeiterin, die den anderen sagt, was sie übersehen haben und was gemacht werden muss. ich habe den job gehasst. und ich habe keine lust, immer alles allein machen zu müssen. und das für zwei.

hm, nun bin ich abgeschweift, es ging ja um den umzug. die kommdenen tage werden also sehr stressig sein. ich hoffe, hasi kommt mit der grösse des wagens klar, er fährt so ein ding zum ersten mal. und ich hoffe, die staus auf der autbahn halten sich in grenzen, es ist ja pfingstwochenende. wenigstens ist der lokführersteik zu ende, so fahren dann manche vielleicht doch noch mit der bahn.

euch ein schönes und sonniges pfingst-wochenende 🙂

more mags

heute war ich wieder arbeiten. und schon wieder konnte ich mir übriggebliebende zeitschriften mitnehmen. ha, da habe ich ja in zukunft immer viel zu schleppen *gg*

tv mags 1tv programme brauche ich wohl in zukunft auch nicht mehr kaufen, die tv pur gilt noch bis zum 12.6. …

tv mags 2als ich mir die maxi nahm, meinte frau b., ich solle mir doch von der gleich mehrere nehmen, da seien shampoo-proben drin. haha, die ist ja wie ich, ich mag auch solche pröbchen 😀 aber was mache ich nun mit den doppelten heften, die sind ja zu schade zum wegschmeissen. vor allem ist das die neue ausgabe, von juni! also noch ganz frisch. mag die jemand haben? aber ohne pröbchen, die hab ich schon rausgenommen 😉 porto übernehme ich (buchsendung). und wer mag, kann ja mal beim bauer-verlag gucken, was die so an zeitschriften haben, falls ihr was davon lest oder mal was lesen wollt, könnt ihr mir ja bescheid geben, die werden sonst eh weggeschmissen, also kann ich genauso gut auch mehere exemplare mitnehmen uind an freunde verteilen  🙂

ansonsten stelle ich die dann in den bücherschrank, dann kann ich jemand anderem noch eine freude damit machen. irgendwann nehme ich mir doch mal eine bravo mit, haha, die habe ich ja ewig nicht mehr gelesen. die lag sowohl letztes als auch dieses mal da, aber ich wollte sie nicht nehmen. mir war das irgendwie peinlich 😉 aber diese minis, lauras und bellas und wie sie alle heissen, sind ja auch nicht besser. schundblätter sind das, da steht immer der gleiche käse drin. aber mei, ’nem geschenken gaul … 🙂