kleckern und klotzen

die renovierungsarbeiten im haus werden wohl noch eine weile andauern. am samstag hatte ich mein zimmer gestrichen. wirklich nötig war es nicht, aber ich habe es ja gerne ganz frisch.

IMG_9723

und die heizungsrohre habe ich gestern mal gesäubert, da war noch farbe vom vormieter dran.

IMG_9724 blank poliert

IMG_9725in einer ecke war die farbe so dick, dass ich mit dem alten schwamm nicht wirklich vorankam. weil andere nicht abkleben, muss man sich abmühen mit so einerm mist … naja.

IMG_9715

das einbauregal hat schon einige macken und sieht nicht mehr makellos aus. gerade bei weissem stört mich sowas sehr. so wollte ich es neulich mit serviettentechnik oder decoupage verschönern. mein erster versuch war allerdings nicht sehr gut geworden, so habe ich alles wieder abgemacht. ich weiss nicht, wie man so ein regal beklebt. ich will das wirklich hübsch haben und traue mich nicht so recht, meiner kreativität freien lauf zu lassen. hm.

im schlafzimmer mussten wir noch eine wand auf der empore tapezieren. die war mit hartfaserplatten abgedeckt. gar nicht so einfach, da ’ne tapete draufzumachen. bisher hält sie, nur wenige ecken und die nähte habe ich gestern noch mal nachgeklebt.

IMG_9714eine kleine bahn noch, dann isses fertig

IMG_9710

IMG_9711hasi kleistert die tapete ein

IMG_9712mit taschenlampe, weil’s schon dunkel ist (im schlafzimmer ist kein licht)

das streichen des schlafzimmers und der empore machen wir am samstag. und vielleicht streichen wir dann auch noch den eingangsbereich. wenn es zeitlich klappt. am liebsten möchte ich alles auf einmal machen, aber gerade in der küche bin ich etwas ratlos. der elektriker hatte uns da neulich strom gelegt, und nun sind die wände hin …

IMG_9720stromanschluss

IMG_9721der geht hier rauf und über den durchgang …

IMG_9722… bis zum verteiler

toll, was? was machen wir nun? die ganze tapete in der küche komplett runter und neu tapezieren? darauf habe ich echt keine lust. aber wie einfach nur ausbessern? ich fürchte, das wird man sehen. ohje ohje.

im wohnzimmer möchte ich noch die steinwand aufhübschen. schade, dass sie weiss übermalt ist, ich hätte sie am liebsten in der urform zurück. aber abwaschen lässt sich die farbe dort nicht.

IMG_9717

ich habe mich mal im netz ungesehen und mir eine idee geholt, was ich mit der wand machen möchte. das sollte dann in etwa so aussehen:  backsteinwandallerdings weiss ich noch nicht, wie ich diese optik umsetzen soll. anfangen werde ich auf alle fälle damit, die fugen, wie auf dem nächten bild zu sehen ist, dunkel anzumalen. und dann schau mer mal, was ich mit der wand noch anstellen werde 😉

backsteinwand 2

es gibt noch viel zu tun. und nebenbei muss die wohnung hier leer werden. puh, das wird noch viel muskelkater geben.

teepott-untersetzer, seepferdchen und eule

zur zeit habe ich wenig zeit für hobbies, der umzug muss ja vorbereitet werden. was schon seit einiger zeit ungebügelt rumlag, ist ein grösserer untersetzer, den ich für meine teekanne gebastelt habe.

teepottunterstzer

leider hatte ich beim bügeln zu früh das backpaier abgezogen, und einige perlen am rand sind weggerollt. als ich dann die perlen wieder zurecht gerückt hatte, habe ich nicht darauf geachtet, dass manche durcheinandergeraten sind, und so sind nun ein paar fehler drin. zum glück fällt das nicht so sehr auf.

teepottuntersetzer 2

und auch ein weiteres seepferdchen und eine eule wollte ich endlich mal fertig bügeln, bevor sie verstauben.

seepferdchen und eule

besuch

nachdem hasi seine wohnung gekündigt hat, fanden diese woche schon die ersten besichtigungen statt. bei der ersten vorgestern war ich total in panik, weil der vermieter eine halbe stunde vorher anrief um uns zu sagen, dass „gleich“ jemand kommen würde. aaaaahhh! wie kann man so kurzfristig jemanden hierher einladen, ohne uns vorher zu fragen, ob es uns auch recht ist? na der ist ja lustig. auf die schnelle noch ein wenig aufgeräumt und dann klingelte es schon. die frau meinte sie sei recht begeistert, und ich hoffte, sie nimmt die wohnung direkt, damit wir nun nicht ständig auf abruf bereit stehen und die wohnung in ordnung halten müssen. denn mit dem kartons packen wird alles ja noch chaotischer. mir war das alles ziemlich peinlich und ich war total nervös. ich brauche zeit um mich darauf vorzubereiten. eigentlich dachte ich, die sagen uns ein paar tage vorher bescheid, aber einfach so zu bestimmen, wann jemand kommt, finde ich krass.

gestern rief er wieder an. „morgen um 10 uhr kommt nochmal jemand zur besichtigung, sie sind dann da, ja?“ äh ja, gut zu wissen, dass ich dann da bin. eine halbe stunde früher bin ich aufgestanden, zum glück konnte ich noch schnell die wäsche vom wäschetrockner nehmen und wegstellen und hasis frühstücksbrettchen und -krümel wegmachen, denn es klingelte schon eine viertel stunde vorher … „guten morgen! wir sind schon etwas früher da, das macht doch sicher nichts?“ ABER NEIN, NATÜRLICH NICHT, WIE KOMMEN SIE DENN DARAUF? *grummel* wenigstens dauern die besichtigungen auch nie lange, denn so wie er die leute durch die wohnung führt und dabei vollabert, können die sich ja kaum umsehen. ich hatte gerade noch gelüftet, und so hörte man sehr gut die kinder auf dem schulhof herumtoben. herr s. preist die wohnung immer als „schön ruhig“ an. nun ja, was den verkerhr betrifft, ist das ja auch so. aber die kids … die frau meinte dazu: „naja, die haben ja nur bis 1 uhr schule“ …. wenn sie sich da mal nicht täuscht 😉 ich glaube, so richtig begeistert war sie nicht davon. aber pech gehabt, wenn der schon so früh hier auftaucht, ich konnte die fenster nicht mehr schliessen. überhaupt sollte er besser am späten nachmittag die leute kommen lassen, dann kriegen die leute von dem krach tagsüber hier nichts mit. aber das wäre ja auch fies, wenn sie erst nach dem einzug merken, was hier ab 8 uhr so los ist.

ich hoffe, der vermieter findet bald einen nachmieter, die besichtigungen setzen mich so unter stress. und da ich ja tagsüber zu hause bin, muss ich mich ja darum kümmern. hmpf. da wünscht man sich ja fast, einen job zu haben.

wie …

… macht ihr eigentlich euren abwasch, wenn ihr noch mit hand spült? spült ihr das geschirr sofort nach benutzung grob ab oder weicht ihr es später ein, spült ihr nach dem abwasch klar nach oder reicht es euch, wenn ihr es direkt abtrocknet oder trocknen lasst … ich persönlich bin ja so pingelig, dass ich das geschirr unter fliessendem wasser abspüle. hasi macht das nicht, und meist bin ich diejenige, die den abwasch übernimmt, weil ich es eklig finde, wenn das zeug aus der dreck- und spülibrühe in den abtropfkorb wandert. gerade bei glasgeschirr sieht man dann gut die schlieren, und ich finde es extrem unappetitlich, so ein geschirrteil zu benutzen. ich bin mir bewusst dass das wasserverschwendung ist, aber es muss halt auch sauber sein. und um alles nochmal klar nachzuspülen fehlt uns das zweite spülbecken. entweder kauft man sich dann eine plastikschüssel oder wir holen uns beim kauf der neuen küche dann ein doppelspülbecken. die vermieter der jetzigen wohnung wollen hasi nämlich die bestehende einbauküche abkaufen. ist vielleicht auch besser so, denn wir sparen uns den ausbau und brauchen die küchenzeile nicht erst anpassen. ausserdem brauchen wir dann auch hängeschränke dazu, weil mein kram ja auch noch untergebracht werden muss, und die passenden türfronten gibt es nicht mehr bei ikea.

das haus

gestern war es soweit: schlüsselübergabe! letzten dienstag hatten wir ja im büro der maklerin schon die vermieter kennengenlernt. ein älteres ehepaar. zum glück keine spiesser. im gegenteil, die waren uns auf anhieb sympatisch. wir ihnen auch, das haben sie uns auch im laufe des gesprächs gesagt. uns fiel natürlich der akzent der beiden auf, ich dachte bei der frau erst an eine amerikanerin. sie erzählte uns dann, dass sie aus irland ist 🙂 und der mann ist holländer. schön 🙂 die beiden waren auch echt nett und wollten uns sogar schon vor bezahlung der kaution den ersten schlüssel übergeben. die machten sowas nämlich zum ersten mal, dass sie den anbau an fremde vermieten. vorher wohnte da der sohn drin. die maklerin meinte, es sei üblich, dass die schlüssel im gegenzug zur kaution übergeben werden, und so behielten sie ihn erst mal.

die schlüsselübergabe war gestern nachmittag. wir bekamen irischen tee und kuchen angeboten, die tochter war auch da, duzte uns direkt und redete, als ob wir uns schon länger kennen. das ist genau nach meinem geschmack, nicht so steif und förmlich. da hatten wir echt glück!

wir unterhileten uns noch ein weilchen, tauschten die schlüssel gegen das sparbuch mit der  kaution und notierten die zählerstände. und dann ging es in unser neues zuhause 🙂 wir machten fotos und hasi wollte noch die wohnung genau ausmessen.

nun kommt der rundgang durchs haus 🙂 wir wohnen in einem anbau eines hauses von achtzehnhundert nochwas, also ein schönes altes haus.

IMG_9671aussenansicht (links der eingang)

IMG_9675

IMG_9672schicke haustürglocke

IMG_9673seitenansicht (oben das fenster von meinem zimmer)

IMG_9674die terrasse (ist gleichzeitig unser eingangsbereich)

IMG_9635hinter der haustür ist ein kleiner vorraum, da kommt die garderobe hin

IMG_9636die andere seite des vorraums

IMG_9624dahinter kommt wieder eine nische, wo man z.b. ein vorratsregal hinbauen kann. durch die tür rechts (mit dem spiegel) gelangt man ins bad

IMG_9625das bad

IMG_9626hinter der dusche ist der platz für die waschmaschine

IMG_9628waschbecken …

IMG_9631mit hübscher armatur

IMG_9630und schicke handtuchhalter

IMG_9629la douche

IMG_9622 küche I

IMG_9623küche II

IMG_9621blick aus dem küchenfenster

IMG_9620nische zwischen küche und wohnzimmer

IMG_9617wohnzimmer I (mit kleiner vitrine)

IMG_9618wohnzimmer II

IMG_9619           wohnzimmer (fensterfront)

IMG_9659blick aus dem wohnzimmerfenster auf die terasse der vermieter (da kommt noch ein geländer dran und sichtschutz, wurde uns gesagt ;))

nun geht es in den 1. stock … von der küche aus geht es die treppe rauf.

P1030366

IMG_9637auf der linken seite des treppenaufgangs gibt es wieder stauraum in der wand

IMG_9658

IMG_9638treppe

IMG_9639ziemlich steil

IMG_9640mein zimmer I

IMG_9641mein zimmer II

IMG_9642ausblick aus meinem fenster

IMG_9643gegenüber geht’s ins schlafzimmer

IMG_9648 schlafzimmerfenster

IMG_9644einbauschränke

IMG_9646sogar begehbar!

hilfehilfe! lass mich hier raus!

IMG_9645aufgang zur kleinen empore

IMG_9649quasi der begehbare kleiderschrank

IMG_9652jede ecke und die dachschrägen optimal genutzt

IMG_9651

IMG_9650ein dachfenster gibt’s auch

IMG_9653und noch eine nische

IMG_9654blick von der empore ins schlafzimmer

IMG_9655bullaugen (ein blick vom schlafzimmer in mein zimmer)

IMG_9656nun geht’s wieder bergab

so, das war der rundgang durchs haus 🙂 es hat nur ca. 62 qm, aber durch die vielen nischen und einbauschränke gibt es viel stauraum, hoffen wir mal, dass wir all unsere möbel auch hineinkriegen. das häuschen ist so zauberhaft, ich bin ziemlich zuversichtlich, dass wir uns dort auch wohlfühlen werden 🙂

  CIMG9819hier noch das haus vorne (da wohnen die vermieter, unser eingang befindet sich hinter dem haus)

CIMG9820sehr ruhige strasse 🙂