frustkauf

ich war dann mal shoppen. in der aufregenden fussgängerzone in alt-oberhausen. da gibt es so tolle geschäfte wie zeeman, euroshop, woolworth, xenos, dm und rossmann.  aber claudy findet in solchen läden immer irgendwas.

IMG_9211stearin-duftkerzen

IMG_9212the hobbit notizbücher

IMG_9213nagellack

(eigentlich wollte ich gleich 2 oder 3 verschiedene haben, da ich hier nur so wenig auswahl habe, meine lacke liegen fast alle in hannover im karton. aber die farbauswahl war dann doch nicht so toll, viele ähnliche farben besitze ich ja schon. so ist es dann nur einer geworden, ich hoffe, er ist gut)

IMG_9214

eine nagelfeile und knöpfe (die am regal reduziert waren, aber ich habe den normalpreis bezahlt. schon das xte mal, dass ich nicht reklamiere, sondern es dann einfach hinnehme …)

IMG_9216kostenlose reformhaus-magazine und billiges bastelpapier

IMG_9218veggie-bratwürstchen und soja dessert

IMG_9220wolle und ein kissenbezug

IMG_9221hoffentlich ein gewinn

IMG_9222peperonata und tee

beinahe hätte ich mir auch noch jacques tati’s „die ferien des monsieur hulot“ auf dvd gekauft, aber die habe ich dann zurückgelassen. ist wohl besser so, ich hab genug schnick-schnack gekauft.

hass

jedesmal, wenn ich irgendwohin fahren möchte, kotzt mich diese stadt an. man kann nicht einfach losgehen und zur bushaltestelle, denn wenn man pech hat, muss man 20 oder vielleicht 30 minuten warten. und um in die blöde city zu kommen, brauche ich mit dem bus teilweise eine stunde. das günstige 4-stunden-ticket gilt nämlich nicht im zug. was ist das nur für ein beschissener nahverkehr … ich mag nicht mehr. ich fahre bald einfach nach hamburg und gehe dort in ein frauenhaus, damit ich dort hartz4 beantragen kann. irgendwie muss man doch da wohnen können, wo man leben will. wieso ist das so schwer? 😦

montags-geschichten

am samstag hatte ich schlecht geschlafen, lag mehr wach, als dass ich friedlich schlummern konnte. und als ich dann doch endlich mal eine längere weile schlafen konnte und vormittags aufwachte, hatte ich ordentliche schmerzen in nacken und schulter. das war echt fies, ich dachte erst, ich hätte mir was ausgerenkt und ich müsse zum knochenbrecher. meinen kopf konnte ich kaum noch drehen, und liegen ging überhaupt nicht mehr ohne schmerz. hmpf. kyttasalbe olé. tagsüber ging es auch wieder etwas besser, nur abends beim film gucken kam der schmerz wieder stärker. und die darauffolgende nacht war dann auch nicht viel besser, ich drehte mich dauernd von einer seite zur anderen, aber egal, wie ich lag, es tat weh. auf dem rücken liegen war am unangenehmsten. inzwischen merke ich nur noch eine leichte verspannung.

die woche zuvor plagten mich zwei fiese aphten am zahnfleisch im unterkiefer. meine güte tat das weh, ich wollte am liebsten nichts mehr essen oder trinken. dank hasis mund-heilgel und salbeitee-spülung konnte ich die schmerzen lindern.

irgendwas ist immer. und heute blickte ich mit schrecken auf die waage:

103 kg

das foto hatte ich erst nach dem frühstück (magerquark mit banane) gemacht, nach dem aufstehen waren es glatte 103 kg. aaaahhhh!!!!! was ist nur los mit mir, seit tage nehme ich stetig ein paar hundert gramm zu, obwohl ich nicht glaube, dass ich mehr esse als sonst. und auf meine periode kann ich es wohl kaum schieben, da ich normalerweise keine gewichtszunahme habe, bevor es losgeht. und wenn, müsste ich nun das gewicht ja nun wieder loswerden, aber es geht ja noch weiter rauf, ohje… ich werde wohl ab heute kalorien zählen oder am besten gar nichts mehr essen. vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich meine bluthochdruck-tabletten im dezember, ein paar tage vor weihnachten, abgesetzt habe. nun muss ich nämlich nicht mehr so oft und viel pinkeln. die entwässerung ist nun vorbei, vielleicht nehme ich daher wieder zu. gefällt mir nicht. ich brauche unbedingt mehr bewegung. aber ich weiss nicht, wie. auf sport habe ich keine lust, und zum walken oder wandern fehlen mir die schönen ecken hier. ich will nicht fett bleiben 😦

und dann kam am freitag noch post vom jobcenter.

einladung

das machen die doch mit absicht!!! schon einmal musste ich einen tag vor meinem geburtstag ins jobcenter. das ist ja mal ein ding. und dann auch noch so früh … das wird ’ne blöde woche. ich mach mir schon wieder so viele gedanken. wenn mich die frau fragt, was ich machen will, kann ich ihr ja doch keine vernünftige antwort geben. ich hasse das. und ich will nicht wieder weinen müssen, sonst denkt die trulla wieder, ich brauche eine therapie.

aus der wohnung, die wir neulich besichtigt haben und haben wollten, ist auch nichts geworden. da war ein andrang, dass mir sofort klar war, dass die jemand anderes bekommt. naja, der garten war eh nicht sehr schön, ein langes, schlauchartiges rasenstück, mehr nicht. und im haus hat es irgendwie käsig gerochen, wie alte stinkefüsse. vielleicht besser so.

verschmolzen

ein neues hobby habe ich mir zugelegt: bügelperlen 🙂 die hatte ich vor ein paar wochen mal in der spielwarenabteilung einer buchhandlung in essen gekauft. von sisterbloom hatte ich ja schon mal winnie pooh und tigger geschenkt bekommen, sowie stylische untersetzer zu weihnachten. ich hatte schon öfters mal die bügelperlen in kaufhäusern gesehen, aber nicht mitgenommen. aber als ich dann die seepferdchen-steckplatte sah, musste ich mir doch mal einen beutel perlen mitnehmen 🙂 und dazu noch einen stern als vorlage. ein paar bügelperlenbilder habe ich schon verschenkt. das bügeln ist gar nicht immer so einfach, denn manchmal kleben noch nicht alle perlen aneinander, und beim abziehen des backpapiers kullern dann schon mal ein paar perlen weg. und einmal hatte ich wohl zu heiss gebügelt, und das bild blieb auf der steckplatte haften. ich konnte es aber noch ablösen.

heute entdeckte ich eine eulen-vorlage im netz, die man auf der stern-platte gut stecken kann. die musste ich natürlich sofort machen 🙂

bügelperlen

dieses hobby verlangt etwas feinmotorik, denn die perlen sind wirklich klein, aber gerade das soll ja damit gefördert werden. eine schöne beschäftigung, nicht nur für kinder 🙂

ausgestorben …

… aber ein exemplar ist wieder auferstanden 😀 mein neuestes häkelobjekt, ein stegosaurus.

stegosaurus 1

ich hätte nicht gedacht, dass der dino so gross wird, in der anleitung stand was von 17 cm höhe, meiner ist 29,5 cm hoch! und 34 cm breit. das lag wohl an der dickeren häkelnadel, die ich verwendet habe. und ich hatte schon befürchtet, dass meine wolle nicht reicht, aber das haute gerade eben so hin.

die farbe des dinos ist übrigens türkis, auf dem foto sieht man das nicht so.

nun wartet der kleine auf einen namen. und auf einen freund. in der anleitung, die ich von sisterbloom geschenkt bekommen habe, gibt es nämlich noch einen triceratops, der gehäkelt werden will 🙂