goodbye hannover

nun bin ich raus aus meiner wohnung. das wochenende war hart, drei tage lang haben wir geschuftet wie blöde. gestern war ich schon am ende meiner kräfte, und es dauerte doch länger als gedacht, anstatt am nachmittag (der termin für die endabnahme und schlüsselübergabe war auf 14:30 uhr festgelegt) hatten wir erst gegen 21 uhr die wohnung leer und besenrein. meine mutter macht heute die wohnungsübergabe für mich, weil wir ja gestern noch zu hasi gefahren sind. ich hoffe das klappt alles und die sind mit dem zustand der wohnung zufrieden. ansonsten sollen sie halt was von der kaution nehmen, ist mir wurscht. hauptsache raus aus der butze. ich bin sehr froh dass ich da weg bin. gestern begegneten wir noch diesem komischen typen aus dem EG, der immer im keller herumlungert. wir wollten gerade den kühlschrank einladen und er wollte uns helfen, aber ich sagt, er brauche das nicht. von so einem nehme ich doch keine hilfe an!

meine mama hatte beim abschied natürlich geweint, aber sie war recht tapfer, glaube ich. ich hoffe, sie kommt damit klar, dass ich jetzt etwas weiter weg wohne. ist ja keine grosse strecke und man kann sich auch mal spontan treffen. ich dachte z.b. an minden, da fährt von hannover ’ne s-bahn hin und dauert nur eine dreiviertelstunde, das wird meine mutter schon schaffen.

nun bin ich wieder bei hasi und höre die nachbarn – oh nein! naja, ich hatte ja schon letztes mal gemerkt, dass gewisse geräusche durchkommen, das radio oder auch mal ein gespräch, und natürlich die schreienden kinder draussen. ich habe angst, dass ich nirgends meine ruhe finden werde. aber erstmal abwarten und wohnung suchen.

abend vorm auszugder abend vorm auszug

küchenschlacht

einzige ablagen in der küche sind die theke …

küchentisch

und der küchentisch

poohchenwartet

poohchen wartet schon auf den umzug!

 wohnzimmer

montag nachmittag: wann ist die wohnung endlich leer?

schlafzimmer

im schlafzimmer: sammeln, was ich mitnehmen will

nachdem wir endlich alles ins auto gepackt hatten (bis auf meinen gummibaum und gollum hat auch alles reingepasst), fuhren wir los. vorher aßen wir aber noch eine pizza, die uns hasi von einem pizzaservice um die ecke holte. wir waren schon halb verhungert! es fing auch an zu regnen, und während der fahrt kam einiges runter. da hatten wir ja glück, dass es nicht vorher geregnet hat, denn dann wäre ja alles nass geworden. als wir bei hasi ankamen, war es auch trocken 🙂

nun stehen einige erledigungen an, bei der stadt anmelden, entweder job suchen oder hartz4 beantragen und eine neue wohnung finden. und dann muss der ganze kram wieder raus aus der wohnung meiner mutter. das wird wieder eine plackerei …

2 Gedanken zu “goodbye hannover

  1. Huiiii… da gehts ja drunter und drüber. ^^
    Aber ich denke, dass du das schaffen wirst.

    Schoko isst Pizza vom Pizzaservice um die Ecke?? O.o

  2. @ chrimu:
    ja, ging ja nicht anders, wir hatten keine zeit (und auch keine nerven) mehr, uns noch woanders was zu essen zu holen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s