keine hilfe

ich bin zu müde, um ausführlich über meine nachbarn zu bloggen. es bringt auch nichts mehr, dort zu klingeln, diese unbelichteten schwachköpfe werden ihr rücksichtsloses verhalten nicht ändern. im gegenteil, die machen sich noch lustig über mich. und die polizei rufe ich auch nicht wieder (bzw. rief meine mama letzte nacht für mich an), denn als die hier ankamen, meinten sie zu mir, sie würden kaum was hören, und wollten dort nicht klingeln. hätte wohl anrufen sollen, bevor ich selbst runter bin, denn dann war zumindest die musik ja noch laut. und das gebrabbel, gekicher und das alles, was ich jeden tag ertragen muss, scheint wohl kein grund zu sein, sich beschweren zu dürfen. diese nachbarn machen mir das leben schwer, indem sie täglich präsent sind in meinem leben, es ist, als ob die bei mir wohnen würden. muss ich mir das wirklich gefallen lassen??? und werde ich stark genug sein, das noch 39 tage zu ertragen?

2 Gedanken zu “keine hilfe

  1. @ chrimu:
    hoffe ich auch, der tv von oben wummert schon wieder seit heute nachmittag untunterbrochen, es ist unerträglich 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s