ein tag in goslar

gestern war ich wieder unterwegs. diesmal fuhr ich mit meiner mutter nach goslar. goslar liegt am harz. südöstlich von hannover, richtung sachsen-anhalt. die stadt hat einen gut erhaltenen historischen stadtkern, der sehr hübsch ist. man kann sich gar nciht sattshene an den vielen alten fachwerk- und schieferhäuschen. die stadt ist trotz viele besucher recht gemütlich und wir wurden zwei mal sehr freundlich angesprochen von einheimischen, dass ich mir vorkam wie im osten, wo ich auch immer so schrecklich nette menschen getroffen habe. naja, es ist ja nicht weit bis nach sachsen-anhalt 🙂

so, dann kommt mal mit… ich führe euch nun durch goslar.

misc 727begrüssung am bahnhof

misc 728nur wenige gehminuten vom bahnhof entfernt beginnt die altstadt

misc 730dann wollen wir mal… (blick durchs rosentor)

misc 731interessante restaurierung

misc 733mann mit stock, frau mit schirm

misc 736

misc 737

misc 740

misc 741

misc 745am marktplatz: rathaus mit marktkirche im hintergrund

misc 746mal kurz in einen hof reingeschaut…

misc 747die roten rosen machen sich gut an der hausfassade

misc 748marktbrunnen mit goldenem adler

misc 750gildehaus kaiserworth (heute ein hotel)

misc 751

misc 755blick auf den marktplatz vom eingang des huldigungssaals

misc 758biblische fenstergemälde im foyer des huldigungssaals

misc 760

misc 762

misc 763

misc 765an der abzucht, einem kleinen flüsschen

misc 766pferdekutsche… die passt ins stadtbild

misc 769wer kann schon so wohnen…

misc 770

misc 774türklopfer names braunschweiger pferd

misc 777

misc 780so alt..

misc 784zum trollmönch

misc 787moritz von sachsen

misc 796im ulrichschen garten treffen sich trinkbrüder…

misc 793nun singet und seid froh

misc 794in diesem alten turm wohnen nun fledermäuse

als wir gerade vor dem turm standen und und den text auf dem schild durchlasen, kam ein mann auf uns zu und erzählte uns ganz unaufdringlich etwas über den garten und diesen turm. das war total nett 🙂

misc 798

misc 800breites tor

misc 805zinnernes schild am breiten tor

misc 8064 in a row

 

teil 2 folgt morgen.

ich halte das nicht mehr aus… seit 14 monaten ertrage ich diesen lärm hier im haus. ich kann nicht mehr. es muss doch irgendeine lösung geben… ausser selbstmord… bitte, ich will hier nicht mehr wohnen!

produktionsfehler…

endlich habe ich meinen ikea-schwingsessel, den ich mir letztes jahr von einem ebayhändler neu gekauft hatte, richtig zusammengebaut.

sessel

die sache war nämlich die, dass ich das vordere rohrgerüst (das gerüst besteht aus zwei teilen, der sitzfläche und der lehne) wohl verkehrt herum ins andere gesteckt hatte, und das sitzgefühl war dementsprechend seltsam und ungemütlich. die wölbung der stange, die man dann in den kniekehlen hatte, war ziemlich störend. irgendwie dachte ich mir, das kann so nicht stimmen. ich habe ja einen ganz ähnlichen vom dänischen bettenlanger, und da ist das anders. ich war dann unsicher, ob man das steckteil auch umdrehen könnte, damit die wölbung nach unten zeigt, und dachte dann blöderweise die ganze zeit, hätte man das tun können, hätte ich es doch getan… und war die ganze zeit der meinung, würde man die stange umdrehen, könnte man sie nicht mehr anschrauben, weil die löcher auf der seite fehlen… und dass  es diese sessel wohl nur deshalb bei ebay so günstig gab, weil die einen produktionsfehler haben… völliger denkfehler!

heute hab ich mir endlich einen inbusschlüssel geschnappt und das ding mal auseinandergenommen… ist ja eigentlich gar kein akt, den bezug runter und paar schrauben ab… und sieh da, es klappte 😀 wie blöd, dass ich das erst jetzt gemacht habe, nach einem jahr! oh mann… nun sitzt es sich auch genuaso bequem wie auf meinem alten sessel.

tja manchmal dauert es auch bei mir etwas länger… 😉

über sex, zigeuner und andere dinge

grundgütiger. letzte nacht kamen die nachbarn unter mir wieder nach hause. die waren wohl ein paar tage weg (und haben daher auch das wochenend-drama verpasst) und gegen 3 uhr hörte ich sie. sie waren im schlafzimmer, wo ich gerade versuchte, mein buch zu lesen. ach, was hab ich die vermisst… diese stimmen, das ständige husten.. und dann vernahm ich plötzlich leises stöhnen… oh, lange nicht mehr gehört. die gönnten sich um 4 uhr morgens noch schnell ein kleines fickerchen. als es lauter wurde, und das tock tock tock des bettes zu hören und die frau kurz vorm kommen war, klopfte ich im takt mit meinem hausschuh auf das laminat. ob ich es geschafft habe, die beiden zu stören, werde ich wohl nie erfahren 😉

ich habe schon fast 100 seiten des buches durch und bin etwas desillusioniert. bisher wird nur geschildert, dass jeder mieter ja seine gewohnheiten und interessen hat und die meisten störgeräusche einfach hinzunehmen sind. sie gehören eben zum normalen leben dazu. die schichtarbeitende ärztin kann also auch nichts tun, wenn ihre nachbarin morgens um 9 uhr akkordeon spielt… und man muss auch feiern am wochenende tolerieren. nach 22 uhr muss man lediglich innerhalb der wohnung und bei geschlossenen fenstern weiterfeiern (z.b. bei einer gartenparty). aber die geräusche, die man dann noch hört, wären mir schon viel zuviel.

übrigens ist mir heute erst bewusst geworden, was das wort immobilie bedeutet. und dass immobil das gegenteil von „mobil“ ist. ich wäre lieber mobil, ich glaube, ich mag keine immobilien. sollte mir einen alten zirkuswagen mit pferdegespann holen und ein zigeunerleben damit führen.

apropos zigeuner. in meiner facebook-kochgruppe läuft wohl grad ’ne diskussion über den begriff „zigeunersosse“. ich hab davon nichts mitbekommen, aber heute las ich dann in einer neuen diskussion darüber. keine ahnung ob es wirklich nur um den begriff ging oder noch um rassistische bemerkungen hinterher, aber ich habe noch nie gehört dass man das nicht sagen darf. es gab mal einen rechtsstreit (sogar in hannover, hehe) deswegen, die sinti und roma wollten, dass man diese sauce umbenennt… als ob es nicht wichtigeres gäbe auf dieser welt. und ich empfinde das wort zigeuner überhaupt nicht als negativ oder beleidigung. wenn das irgendwann doch mal gesetz wird, wird wohl auch das volkslied „lustig ist das zigeunerleben“ verboten werden… oh mann, die leute haben echt probleme. aber man darf ja auch einen negerkuss nicht negerkuss nennen.  dann heisst das zigeunerschnitzel in zukunft halt paprika-schnitzel, und die sauce dazu balkansosse.

ich habe noch keine rückmeldung wegen der wohnung im fachwerkhaus… tja, dachte ich mir schon. ’ne hartz-4-tante mit hellhörigkeiteit will doch kein vermieter haben. das wäre ja auch zu schön gewesen… aber ich kann’s verstehen, bei meiner lage und eher wackeligen zukunft macht sowas eh nicht viel sinn. wer weiss, wie lange ich überhaupt noch leistungen vom amt bekomme.

mir graut es jetzt schon vor dem termin nächsten montag, wenn mich mein fallmanager fragen wird, wie es nun weitergehen soll. ich bin ratlos, und denke jetzt schon in panik darüber nach, was für jobangebote man mir anbieten wird, auf die ich mich dann bewerben MUSS… und, wenn es zu einem bewerbungsgespräch kommt, ich nicht weiss, ob ich es dorthin schaffe, oder dann vor ort zusammenbreche und losheule… und wenn das jobcenter das erfährt, werden sie mich zum amtsarzt schicken und auf arbeitstauglichkeit überprüfen lassen… oh gott.

mir ist mein leben viel zu aufregend, ich hätte gerne mehr ruhe, keine ständigen veränderungen und sorgen, wie es mit mir weitergeht. jeden tag und jede nacht befürchte ich wieder störgeräusche aus dem haus, und dazu der hoffnungslose blick auf die stellenanzeigen und der druck vom amt… ich kann nicht gerade behaupten, dass mir das stabilität, selbstbewusstsein und zuversicht gibt :/