märz-urlaub teil 3: kölle alaaf!

am montag ging mein kindertraum in erfüllung: ich stand am rand der strasse des rosenmontagszugs und sammelte kamellen ein 🙂 das hatte ich, apropos totaler faschingsmuffel, mir schon immer gewünscht. und wenn schon karneval, dann doch richtig!

ich hatte etwas sorge, ob ich die ganze zeit durchhalte und nicht zwischendurch auf’s klo muss oder zu sehr friere. wir hatten so um die 11°c, was bei mindestens 4 stunden auf der stelle stehen ja nicht gerade warm ist. bis auf kalte füsse war mir aber gar nicht kalt. das lag wohl am kostüm. schoko und ich gingen als zauberer, und der umhang wärmte gut. meine blase hat auch durchgehalten, ich habe sonst ja schnell harndrang, vor allem, wenn mir kalt ist.

wir trafen uns mit schokos kumpel daniel, der schon an der ausgemachten stelle stand. wir hatten einen guten platz, zwei von uns standen in der ersten reihe. noch…

nach ca. einer stunde wartezeit kam der erste zug vorbei. endlich!

misc 583der kleine junge gegenüber war so süss 🙂

misc 585die ersten gardisten kommen

misc 587

misc 589

misc 593

misc 594

misc 599

misc 603

misc 604

misc 609

misc 612

ich hatte mir das fangen der kamellen etwas einfacher vorgestellt. aber ab und zu fing ich ein teil auf oder es wurde mir direkt zugeworfen, auch an den kopf. ich dachte ja, ich würde meinen grossen rucksack und zwei tüten voll einsammeln… leider war mir nicht bewusst, dass ich nach den gaben schreien, danach betteln muss… das ist nun gar nicht meine art, ich bin ja eher zurückhaltend und warte artig ab, bis man mir etwas zuwirft oder gibt. ein kleiner junge neben mir schrie die ganze zeit „KAMELLE! STRÜSSJE FÜR DIE MAMA!“ (strüssje=kleiner blumenstrauss) und ich dachte, wenn er mir nun 4 stunden lang die ohren vollplärrt, bin ich taub… zudem fragte er mich öfters, ob ich etwas platz machen könnte, weil er immer schon auf der strasse stand und die polizistin ihn oft verwarnte, er solle bitte auf dem gehweg bleiben. tja, ich herzloses wesen meinte immer nur, ich könne auch nicht weiter nach hinten. ich spinn doch nicht und lass den bub vor, er hätte ja an seinem platz stehenbleiben können, aber er ist ja dauernd rumgehopst. pech, man muss seinen platz schon verteidigen. überhaupt ging da ein  ziemlicher drang nach rechts,  und irgendwann stand ich plötzlich in der zweiten reihe. denn daniel, der vorher ja auch vorne war, liess wohl die beiden hübschen mädels vor, die ständig blumen bekamen. typisch mann, versucht nett zu sein zu den frauen… und wieso hab ich keine blumen bekommen??? ich bin wohl nicht hübsch genuch… pah! die mädels waren aber nett und gaben die süssigkeiten an uns weiter, die sie geschenkt bekommen haben, denn sie mochten die nicht.

und die kinder kriegen immer was.. und sogar stofftiere! ich wollte auch! 😦

irgendwann stand auf einmal ein typ, der vorher weiter hinten stand, ganz vorne… und mit ihm seine familie… zu viert haben die eingesackt ohne ende… in einer tour wurden mir die kamelle weggeschnappt, und ich schimpfte einmal gar nicht mal so laut vor mich hin: „lässt der mir auch mal was?“ und da drehte er sich um und gab mir eine tafel, die er mir gerade weggeschnappt hat. dass der mich gehört hat… aber sowas dreistes… ich war richtig neidisch, und das bin ich selten. ich hasse es, wenn andere sich vordrängeln und alles kriegen und so gierig sind… ist mir zuwider. ich hab richtig schlechte laune bekommen. einmal bekam ich ’ne tafel schoki ins gesicht, das hat richtig wehgetan, und die olle anne fängt das ding auf, guckt mich noch an und steckt sie ein! sowas freches!

misc 615

misc 616oh, wer steht denn da? 😀

der minion kam dann auf unsere seite rüber, stellte sich neben mich und meinte, da wäre ja ein baum hinter ihm, dann steht er niemandem im weg, weil er so gross war. was für ein kostüm, genial, hat er selbstgemacht 🙂

„leider“ war er nun noch mehr konkurrenz für mich, denn er war der star des tages. alle fanden ihn super, die gardisten liefen alle zu ihm hin und überschütteten ihn förmlich mit kamelle und blumen… gut, er hat’s verdient, sein kostüm war ja echt originell, ihm hab ich es gegönnt.

minion, gargamel and meich dachte, schwarz macht schlank! au weia, wie peinlich… nächstes mal gehe ich als clown

ich hatte dann gar keine lust mehr, zu versuchen was zu fangen oder aufzusammeln, ich lehnte gelangweilt am baum und wartete, dass die zeit verging. erstaunlich, dass ich überhaupt so lange durchgehalten habe.

misc 617

misc 619als der letzte teilnehmer vorbei war, gingen wir ein stück richtung zug in eine strasse, von dort aus sahen wir dann nochmal einen teil des zuges. natürlich mitten in der menge, wo ich kaum was sehen konnte. und kamelle habe ich in der halben stunde genau 3 stück geschnappt…

misc 625nach dem umzug sieht es auf den strassen so aus…

wir gingen dann richtung dom, um eine imbissbude zu finden, stärkten uns mit einer tüte pommes und gingen dann zur u-bahn, um zu unserem parkplatz zu kommen. ich war ziemlich fertig, und ich hätte gerne noch nach dem umzug noriko getroffen, wenn ich schon in der stadt bin. aber dazu war ich schon zu kaputt – und wer weiss, ob sie überhaupt zeit oder lust gehabt hätte, am rosenmonatg rauszugehen, in der stadt war die hölle los, alle besoffen und in partystimmung. tagsüber war es aber echt ok, ich hatte da schlimmeres erwartet, die karnevalsbesucher benehmen sich ja recht anständig. zumindest an der stelle, an der wir standen, war das so.

misc 631am dom wird aber auch immer was gemacht…

misc 637hinweis am kiosk in der u-bahnstation am dom

misc 640

meine ausbeute… 1,83 kg habe ich… klingt viel, aber für über fünf stunden könnte es mehr sein… für den afnag aber wohl nicht schlecht. ich muss dreister werden! hasi hat 2,45 kg, allerdings viele gummibärchen, die er ja nicht essen kann, böse gelatine…

misc 642meine blumen-ausbeute. die gelbe rose habe ich von hasi, die rote vom minion, die tulpen sind mir wohl so zugeflogen und die schmetterlingsorchidee hat mir daniel gegeben. die meisten hat er den mädels geschenkt… pah! der kennt die doch gar nicht… das beste war dann sein spruch nach dem umzug, da fragte er hasi, was sie jetzt noch tun sollen… paar mädels suchen oder so… ich dachte, ich hör nicht recht! ich weiss nicht warum, aber in anwesenheit der meisten männer bin ich irgendwie luft. unsichtbar oder ein neutrum, aber keine frau. wie kann man so einen spruch ablassen, wenn die freundin daneben steht?  hasi meinte aber wenigstens, er habe schon eins  :*

naja, abgesehen von ein paar ärgernissen war es aber ganz schön. das nächste mal komme ich auch als minion, oder was auch immer dann total angesagt ist – dann fliegen mir die herzen zu und alle finden mich toll 😉

3 Gedanken zu “märz-urlaub teil 3: kölle alaaf!

  1. Schoko: Dein Kostüm ist das geilste von allen… gleich doppelt verkleidet! xD Gargamel, der Zauberer! *hihi*

    Oh wie cool… werfen die da Toblerone und Ritter Sport? ❤
    Bei uns gibts als Highlight kleine Tüten Chio Chips, ansonsten bloß ekelhafte Bonbons oder Popcorn! xD

    Die Minions sind loooooos!!!! *cool*

    Ein Gardist ist eine Leibgarde, d.h. man nennt höchstens die männlichen so. Die Damen sind Tanzmariechen.

    Ich lief dieses Jahr an einem Umzug selbst mit und habe mir zwei Stück anschauen können. Aber bei uns sind die nicht so lang. Die dauerten beide jeweils noch keine 2 Stunden. Waren aber trotzdem schön! 🙂

  2. @ chrimu:
    das gargamel-gesicht hab ich ihm verpasst 😀

    teilweise kommen da solche markensachen runter, ja. aber hauptsächlich gummibärchen, waffeln und schokoladentafeln, die keine marke tragen. die werden extra für den karnevalszug hergestellt.

    oh, wieder was gelernt 😀 tja, ich bin eine karnevalsanfängerin… ich dachte, wenn das ’ne garde ist, heissen die gardisten, auch die weiblichen. aber den begriff tanzmariechen kenne ich natürlich auch.

  3. Ich weiß… das war ja Ironie. ^^ Ich finds halt sehr lustig.

    Oh cool… ich will auch Ritter Sport haben. *hihi*
    Die ollen Bonbons find ich nicht so toll… die von Umzügen.

    😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s