lavendelherz

nun habe ich mein erstes lavendelkissen mit der hand genäht,  mit der maschine wäre es wahrscheinlich eh ganz schief geworden…

lavendelkissen 1

lavendelkissen 2

erst dachte ich, da müsste noch was drauf, eine verzierung… hatte einen lila holzknopf darauf genäht, aber schlicht gefällt es mir doch besser.

ich habe noch lavendelblüten übrig, also wird das nicht das letzte herz gewesen sein. das nächste wird dann vielleicht sogar noch hübscher.

 

blöder sonntag

letzte nacht ging es los – halsschmerzen. ich HASSE es. zwischendurch ständig aufgewacht und am morgen hatte ich solche schluckbeschwerden, dass ich mir ein wassereis (zum selbereinfreiren) genommen habe zum lutschen. das half und minderte den schmerz etwas. inzwischen geht’s einigermassen, aber ich fühle mich kränklich, die nase läuft schon etwas. mäh. ausgerechnet jetzt, morgen habe ich meinen einführungstag beim neuen job. zur stärkung ingwertee mit zitrone und finnischem honig gemacht, ich hoffe, das schwächt die erkältung etwas ab.

heute wollte ich endlich meine lavendelherzen nähen. hatte mich endlich überwunden, die nähmaschine aufzustellen, platz zu machen, stoff zu bügeln, eine schabone auszuschneiden und auf den stoff zu übertragen, mit sicherheitsnadeln festzustecken… tja, und dann sollte man eigentlich losrattern können. das letzte mal war ja der faden gerissen und ich hatte keine lust gehabt, den wieder einzufädeln. nun habe ich es versucht, aber beim starten der maschine reisst der faden sofort wieder ab. nach x-maligen versuchen und problem-googeln bin ich nun ratlos und habe keine lust mehr. irgendwas stimmt mit der maschine nicht, denn wenn ich nun auf’s pedal trete, macht die machine erst einmal gar nichts und brummt nur. bis sie irgendwann losgeht, aber nähen tut sie nicht. und dann reisst der faden wieder.

mir reisst nun der geduldsfaden, ich nähe lieber mit der hand… bin zu doof für sowas.

herbstspaziergang

den sonnigen und noch recht milden herbsttag heute habe ich genutzt, um einen spaziergang zu machen. eigentlich wollte ich mal zu meiner zukünftigen arbeitsstelle fahren, aber da gerade eine bahn kam und ich noch ein tagesticket lösen musste, hatte ich mich in der eile verguckt und war in die falsche linie eingestiegen, die richtung garbsen. eine frau hatte sich extra in die tür gestellt und sie blockiert, damit ich noch zusteigen konnte. so hatte ich nicht mehr darauf geachtet, welche linie das war, einen teil der strecke fahren beide in die gleiche richtung. zuerst wollte ich zurückfahren, aber dann dachte ich mir, steigste halt in marienwerder aus und gehst in den klosterwald, denn da wollte ich ja eh mal hin. zwar hatte ich keinen stadtplan dabei, aber auf einer karte an der haltestelle konnte ich erfahren, dass ich noch zwei stationen mit dem bus fahren muss. und da der wald nicht sehr gross ist, habe ich es riskiert, ohne plan herumzulaufen.

misc 220

misc 222

misc 225

misc 228ruhiges plätzchen zum rasten

misc 229

misc 233

nach einer runde durch den klosterforst ging ich über die strasse richtung kloster marienwerder, das ausgeschildert war.

misc 235kloster marienwerder

dort beginnt auch der hinübersche garten. eine hübsche, im englischen stil angelegte historische parkanlage, die im grundkern nie verändert wurde.

misc 237 misc 239tafel mit sinnspruch

misc 242

misc 243entlang der leineaue

misc 253ah, der hexenturm! den hatte ich gesucht

misc 255die ruine kann man sogar besteigen

misc 256schöner ausblick 🙂

misc 257mal näher ran…

misc 259gucklöcher

misc 261

misc 263der teich

misc 266wohnt hier etwa jemand?

misc 267wie es sich für einen teich gehört: enten

misc 268

misc 273ein baumgeist?

ein schöner spaziergang war das. leider musste ich meinen ausflug dann abbrechen, da ich mal… pipi musste. und ins gebüsch wollte ich nicht machen 😉

nun sitze ich zu hause und höre den hörspaziergang.

sie ist ein model und sie sieht gut aus

eben kam der rückruf von der dienstleistungsfirma, ich kriege den job. war klar. bei der auswahl an bewerbern, die da gestern vor ort waren… das bewerbungsgespräch fand mehr oder weniger als gruppensitzung in einem raum statt. wobei ich dann allein war, da ich als letzte (aber nicht unpünktlich) dort ankam und die leute ja der reihe nach drankamen. ich bekam ein blatt und füllte persönliche angaben aus, während der leiter und – ich nehme an – objekteiter den anwesenden leuten ein paar fragen stellten bezüglich des jobs. für einen kam der job wohl wegen zeitlicher einschränkungen gar nicht erst in frage. immer wenn sie mit einem fertig waren, konnte er gehen, und die gruppe wurde kleiner. so wurde ich auch noch entspannter, obwohl ich ohnehin kaum nervosität verspürte. bei putzjobs weiss ich ja in etwa, was auf mich zukommt. da stellt keiner fragen nach meinem lebenslauf, abschluss oder lehre, die wollen meist nicht mal wissen, was man die letzten jahre gemacht hat. und mir bleiben diese scham und peinlicheit erspart.

insgesamt waren dort 3 männer und eine frau. die frau, die neben mir sass, wirkte etwas fertig, und ihre hände zitterten leicht. auch wollte sie ihre telefonnummer nicht hergeben, solange sie den job nicht fest hat, was die leiter mehr als seltsam fanden. auch bei anderen fragen wirkte sie eher versperrt und kompliziert.  so kommt man bestimmt nicht gut an bei arbeitgebern…

wer sich nun fragt, was der titel des beitrags zu bedeuten hat: die putzstelle ist in einem heizkraftwerk 😀 da soll ich nun am montag hinkommen und der vertrag wird gemacht, wahrscheinlich inklusive führung, das ganze soll wohl etwa 2,5 std. dauern. ich hoffe, ich finde den eingang und den leiter, denn ich weiss nach wie vor nicht, wie der heisst (ich werde es wohl nie lernen, darauf zu achten und danach zu fragen… und heute beim rückruf sass er im auto, und durch den lärm konnte ich den mann schwer verstehen). das ist sicher ein riesen gelände, ich hoffe, die stehen dann da irgendwo vorne und warten. wiedererkennen werde ich sie hoffentlich.

nun bin ich gespannt, ob alles gut läuft. wäre schön, das gefühl, mir selber einen job gesucht und auch gefunden zu haben, brauche ich einfach. ich hatte auch noch ein stellenangebot von einer buchbinderei gesehen, das mich sehr interessiert hätte, aber ich habe mich nicht getraut, mich dort zu bewerben. soweit bin ich wohl noch nicht. wenn ich erstmal wieder eine zeitlang in beschäftigung war, fällt es mir vielleicht leichter, mich bei auch mal einer „anspruchsvolleren“ stelle zu bewerben. immerhin ist ein stundenlohn von 9€ ja nicht schlecht. für hannoversche verhältnisse jedenfalls.
ob ich mir in zukunft noch soviel schnickschnack kaufen kann? 😀

rebuy

habe mal wieder bei rebuy zugeschlagen…

untersetzer

und diese süssen untersetzer bei tkmaxx gefunden. der laden ist toll, in der „home“-abteilung gibt es so hübsche sachen.  da hatte ich ja neulich schon mal was gekauft, 2 tassen, eine davon im set mit einem kleinen tablett.

mug 1

mug 2

ich könnte dort die ganze abteilung leer kaufen…

wo wir schon bei tassen sind: kazi wollte ja vor einer weile schon meine eulentasse sehen, die schoko mir geschenkt hat. hier ist sie:

mug 3

demnächst bekomme ich noch ebaykäufe per post… und der kontostand wird kleiner und kleiner… naja, zum glück ist ja bald monatsende.