was ich mir wünsche…

gestern fragte ich schnuppi, ob er sich irgendwelche bücher oder dvds wünscht. dabei dachte ich nicht zwingend an weihnachtsgeschenke, sondern war gerade dabei, bei rebuy zu stöbern. weil ich ja bald wieder was bestellen will, und da hätte ich für ihzn ja mitbestellen können.

er wusste das aber natürlich nicht und bezog es auf weihnachten und fragte mich dann ebenfalls, ob ich denn konkrete wünsche hätte…

heute ging mir die frage wieder durch den kopf, und mir fällt immer noch nichts ein, was ich mir von schnuppi wünschen würde. ich wünsche mir eigentlich nur, dass wir beide nicht mehr so weit fahren müssen, um uns zu sehen… tja 🙂

mach nie die tür auf… teil x

eben klingelte es an der tür, und ich hörte, wie meine mutter öffente. ein mann sprach auf sie ein, ich verstand zuerst, dass er fragte, ob sie gesetzlich versichert sei, und sie antwortete ihm… da war ich schon wieder sauer. und dann quasselte er und quasselte er, was ich zwar nicht mehr verstand, aber ich hörte sie dann noch sagen, sie sei bei der aok… ja spinnt sie? irgendeinem, der uns was an der tür aufschwatzen will, solche informationen zu geben? wäre ich nicht noch im nachthemd gewesen, wäre ich aus dem zimmer gekommen und hätte den verjagt.

dann machte sie die tür zu und sie kam in mein zimmer, und ich wollte ihr gerade eine standpauke halten, da klingelte es erneut. der mann oder eher ein zweiter rief uns durch die tür was von krankenversicherung zu, und ich schrie zurück, er solle verschwinden, sonst rufe ich die polizei.

bin ich wütend. auf meine mutter. wie kmmt sie dazu, schon wieder sorglos wildfremden menschen an der tür auskunft zu geben? hätte er mich gefragt, ich hätte gefragt, wer das wissen will, und das ihn das nichts angehe…

meine mutter lernt es nicht mehr… und dass sie überhaupt öffnet, ohne zu fragen, wer da klingelt…. grrr.

melone!

ebenfalls im russen supermarkt gefunden habe ich diesen kaugummi. der kostete zwar 19 cent, aber da ich so auf wassermelone stehe, musste ich den probieren. und der ist ja göttlich! schmeckt richtig melonig. etwas viel kaumasse hat man halt im mund, weil der ball so gross ist, aber umso intensiver ist der geschmack 🙂

familienverhältnisse…

ich habe eben meinen bruder angerufen und gefragt, ob ich mich auch bei ihm einquartieren kann für die tage in münchen. ich würde ja in thomas‘ zimmer schlafen, und er wird wohl die ganze zeit studenten der filmhochschule zu hause haben. er arbeit ja fast immer zu hause.

mein bruder hat keinen platz, weil er die eisenbahnplatte aufgestellt hat und man dort nicht mehr schlafen kann… zur not ginge es im wohnzimmer, aber seine freundin möchte ja abends auch ihre ruhe haben…

toll. dass mein eigener bruder mich nur ungern aufnehmen will in dieser wirklich grossen wohnung, bringt mich zu weinen…  traurige familienverhältnisse sind das. erinnert mich an ein ereignis vor zig jahren, als meine mutter und ich mal auf der duchreise in hannover strandeten und meine tante anriefen, um zu fragen, ob wir bei ihr übernachten könnten… und sie meinte, das ginge nicht, ihr mann wolle das nicht… ihr mann wolle das nicht? was hatte die für einen mann, und warum lässt sie sich das gefallen? ihre schwester und nichte stehen am bahnhof und können nicht weiterfahren, und sie lässt uns dort die nacht verbringen… ich würde meinen mann was erzählen, wenn er mir verbieten würde, jemanden aufzunehmen, egal ob das ein familienmitglied oder ein freund wäre… unfassbar. das habe ich nie vergessen und ich trage es ihr bis heute nach. wir mussten die ganze nacht übermüdet am bahnhof sitzen und auf den ersten zug am morgen warten.

und mein bruder sagt nicht mal was dazu, dass ich nach münchen komme… ob wir uns dann wenigstens sehen…

am liebsten würde ich mir ein hostel- oder hotelzimmer nehmen, damit ich auch ja niemandem zur last falle… ich habe gerade gar keine lust mehr zu fahren.

russentee und ungarischer käse

gestern war ich im mix markt, einem russischen supermarkt. dort habe ich ein paar sachen gekauft, z.b. einen ungarischen räucherkläse. „halloum“ nennt sich der. und der schmeckt echt lecker. ich suche ja schon seit langem räucherkäse.

vor ein paar jahren hatte mir mal eine kollegin geräucherten schafskäse aus jugoslawien mitgebracht – der war sowas von köstlich! seitdem suche ich nach so einem käse, finde aber nirgends was vergleichbares. überhaupt scheint räucherkäse in deutschland nicht sehr verbreitet zu sein. meist gibt es nur geräucherten schmelzkäse, der mir aber nicht taugt. den bio-schnittkäse von aldi kaufe ich gern. und sonst… an die käsetheke gehe ich halt ungern, und ich denke immer, da ist der käse teurer. deshalb gucke ich jetzt immer in ausländischen läden danach, und ich sollte mal ein paar osteuropäische läden abklappern, denn da werde ich wohl am ehesten fündig. ich will diesen schafskäse!

dieser ungarische ist aber schon mal sehr lecker.

nicht zu empfehlen dagegen ist der tee, den ich von dort mitnahm. gut, für 49 cent für 20 beutel sollte man sicher nichts erwarten, aber wenigstens einigermassen trinkbar könnte er doch sein?

einen der früchtetees habe ich schon probiert – blaubeere. der war recht fad, aber nachdem ich den beutel nochmal länger ziehen liess, war er ganz ok.  schwarze johannisbeere wird wohl ähnlich geschmacklos sein, aber die beiden packungen werden wohl zumindest trinkbar sein.

um den grüntee mit zitrone zu trinken, fehlte mir aber die überwindung. pfui, der riecht schon so penetrant nach algen, fast fischig, dass ich den nicht runterkriege. brrr.

die etwas teureren packungen hatte ich links liegen lassen, weil da immer nur „tee, aroma“ drauf stand. und hier sind ja zumindest auch fruchtbestandteile drin. hat aber geschmacklich nichts genützt.

dabei trinken die russen doch auch viel tee… aber doch hoffentlich nicht nur so einen minderwertigen.