check up teil II

heute morgen um 7:40 uhr war ich wieder beim arzt. die gehilfin bat mich kurz, platz zu nehmen, dann begleitete sie mich in den ultraschallraum. ah, dann geht der check up also doch noch weiter… sie meinte, ich könne schon mal meinen bauch freimachen und mich hinlegen. der arzt käme gleich. da lag ich dann und starrte auf ein bild an der wand: „der magen-darm-trakt“.

dann kam der arzt rein, begrüsste mich (sogar mit handschlag, was beim ersten mal nicht der fall war) und berichtete mir erst mal die blutergebnisse. nichts gravierendes, meinte er, mein cholesterin sei leicht erhöht (217) und meine weissen blutplättchen auch etwas zuviel. er fragte, ob ich vor kurzem einen infekt gehabt hätte… nein. er erklärte dann, dass es auch menschen gibt, die ihr leben lang zuviele weisse blutplättchen haben, das müsse nicht unbedingt ein grund zur sorge sein. aber zur sicherheit wollte er gerne im januar ein grosses blutbild machen. er fragte auch nach, ob ich denn inzwischen mit meiner suche nach psychologen erfolg gehabt hätte. und er nahm sich diesmal viel zeit und ich denke, er ist doch ein guter arzt, der nur das letzte mal sehr im stress war. sagte auch, dass ich ja dieses mal schon viel entspannter sei, wenn ich mal jemanden gesehen habe und wohl auch vertrauen fassen würde… hat er sich also gut gemerkt 🙂

dann begann die ultraschalluntersuchung. nach kurzer zeit meinte er: „sie haben übrigens gallensteine“. wa? wo kommen die denn her… solange die mir keine beschwerden verurschen, aber wohl in ordnung. es haben viele menschen, vor allem frauen, gallensteine, und merken es gar nicht. er fragte, ob eine mutter gallensteine habe. ich sagte ihm, keine ahnung, sie geht ja auch nie zum arzt…  sie habe dann wahrscheinlich auch welche, es ist oft veranlagung.  und ich denke, er hat recht, denn sie klagt ja seit einiger zeit immer über schmerzen, genau da.

falls ich mal schmerzen bekäme, vor allem im rechten bauchbereich, sollte ich natürlich zum arzt, oder je nachdem, wie stark die sind, auch ins krankenhaus. dann hat man wohl ’ne gallenkolik und das tut sehr weh. er erklärte mir auch, dass dann in dem falle die galle raus sollte, aber das sei kein grosser eingriff mehr.

ich habe zwar keine richtigen schmerzen, aber ich habe ja manchmal nach zu fettem essen dieses seltsame ziehen in der bauchgegend, was ich bisher immer auf den magen-darm-trakt geschoben habe. vielleicht sind das ja die steine… ich hoffe, das wird nicht schlimmer. ich habe keine lust auf eine narkose…

ansonsten war alles ok, bauchspeicheldrüse und magen… ein ganz kleines bischen fett in der leber, was er aber auch nicht akut besorgniserregend fand, das läge halt am übergewicht. er hat mir übrigens kein einziges mal geraten, ich solle abnehmen.

mein herz stolpert ab und zu mal, aber so lange ich da keine beschwerden habe oder mich das beunruhigt, auch in ordnung.

dann wollte er noch mal blutdruck messen. der war leider etwas arg hoch, und ich sollte zur arzthelferin gehen und sagen, dass in 10 minuten noch mal gemessen werden soll. und auch im januar dann solle ich mal ein langzeit-blutdruck-messen machen. da muss ich dann einen tag und eine nacht diese manschette tragen und habe an der hüfte dann so ein aufzeichnungsgerät. na da bin ich aber gespannt, was dabei rauskommt.

meine lunge hörte er noch ab, dazu sagte er gar nichts. die ist wohl unauffällig.

mein 2. blutdruckmessen war schon wieder deutlich besser. er gab mir noch zwei adressen für psychotherapie-stellen.

um kurz vor 9 uhr war ich endlich draussen.

naja, dann darf ich mir im januar also nochmal blut abzapfen lassen. ich hoffe, die finden da nicht noch mehr. mir reichen jetzt erst mal die gallensteine. dominosteine wären mir lieber…

3 Gedanken zu “check up teil II

  1. Ui, Bauch freimachen? 🙂 😳

    Schön, dass dein Eindruck diesmal so viel positiver war. Und dass der Check-Up nun wohl doch noch komplettiert wurde.

    Gallensteine … mh, solange beim Ultraschall nicht mehr gefunden wird :mrgreen:

    Gefällt mir

  2. Rate mal, wer nächste Woche auch ein Langzeit-EKG machen darf? Genau: ich. Juhuuu, ich „freu“ mich schon. Ich weiß nicht, ob ich dann auch ne Blutdruckmanschette mit mir rumtrage, dafür aber auf jeden fall viele Saugnäpfe am Oberkörper. Muss mal schauen, welche KLeidung sich dafür am besten eignet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s