check up teil II

heute morgen um 7:40 uhr war ich wieder beim arzt. die gehilfin bat mich kurz, platz zu nehmen, dann begleitete sie mich in den ultraschallraum. ah, dann geht der check up also doch noch weiter… sie meinte, ich könne schon mal meinen bauch freimachen und mich hinlegen. der arzt käme gleich. da lag ich dann und starrte auf ein bild an der wand: „der magen-darm-trakt“.

dann kam der arzt rein, begrüsste mich (sogar mit handschlag, was beim ersten mal nicht der fall war) und berichtete mir erst mal die blutergebnisse. nichts gravierendes, meinte er, mein cholesterin sei leicht erhöht (217) und meine weissen blutplättchen auch etwas zuviel. er fragte, ob ich vor kurzem einen infekt gehabt hätte… nein. er erklärte dann, dass es auch menschen gibt, die ihr leben lang zuviele weisse blutplättchen haben, das müsse nicht unbedingt ein grund zur sorge sein. aber zur sicherheit wollte er gerne im januar ein grosses blutbild machen. er fragte auch nach, ob ich denn inzwischen mit meiner suche nach psychologen erfolg gehabt hätte. und er nahm sich diesmal viel zeit und ich denke, er ist doch ein guter arzt, der nur das letzte mal sehr im stress war. sagte auch, dass ich ja dieses mal schon viel entspannter sei, wenn ich mal jemanden gesehen habe und wohl auch vertrauen fassen würde… hat er sich also gut gemerkt 🙂

dann begann die ultraschalluntersuchung. nach kurzer zeit meinte er: „sie haben übrigens gallensteine“. wa? wo kommen die denn her… solange die mir keine beschwerden verurschen, aber wohl in ordnung. es haben viele menschen, vor allem frauen, gallensteine, und merken es gar nicht. er fragte, ob eine mutter gallensteine habe. ich sagte ihm, keine ahnung, sie geht ja auch nie zum arzt…  sie habe dann wahrscheinlich auch welche, es ist oft veranlagung.  und ich denke, er hat recht, denn sie klagt ja seit einiger zeit immer über schmerzen, genau da.

falls ich mal schmerzen bekäme, vor allem im rechten bauchbereich, sollte ich natürlich zum arzt, oder je nachdem, wie stark die sind, auch ins krankenhaus. dann hat man wohl ’ne gallenkolik und das tut sehr weh. er erklärte mir auch, dass dann in dem falle die galle raus sollte, aber das sei kein grosser eingriff mehr.

ich habe zwar keine richtigen schmerzen, aber ich habe ja manchmal nach zu fettem essen dieses seltsame ziehen in der bauchgegend, was ich bisher immer auf den magen-darm-trakt geschoben habe. vielleicht sind das ja die steine… ich hoffe, das wird nicht schlimmer. ich habe keine lust auf eine narkose…

ansonsten war alles ok, bauchspeicheldrüse und magen… ein ganz kleines bischen fett in der leber, was er aber auch nicht akut besorgniserregend fand, das läge halt am übergewicht. er hat mir übrigens kein einziges mal geraten, ich solle abnehmen.

mein herz stolpert ab und zu mal, aber so lange ich da keine beschwerden habe oder mich das beunruhigt, auch in ordnung.

dann wollte er noch mal blutdruck messen. der war leider etwas arg hoch, und ich sollte zur arzthelferin gehen und sagen, dass in 10 minuten noch mal gemessen werden soll. und auch im januar dann solle ich mal ein langzeit-blutdruck-messen machen. da muss ich dann einen tag und eine nacht diese manschette tragen und habe an der hüfte dann so ein aufzeichnungsgerät. na da bin ich aber gespannt, was dabei rauskommt.

meine lunge hörte er noch ab, dazu sagte er gar nichts. die ist wohl unauffällig.

mein 2. blutdruckmessen war schon wieder deutlich besser. er gab mir noch zwei adressen für psychotherapie-stellen.

um kurz vor 9 uhr war ich endlich draussen.

naja, dann darf ich mir im januar also nochmal blut abzapfen lassen. ich hoffe, die finden da nicht noch mehr. mir reichen jetzt erst mal die gallensteine. dominosteine wären mir lieber…

finnischer honig

der weihnachtsmarkt hat angefangen. und wie letztes jahr gibt es an der marktkirche einen stand mit finnischem honig und senf. man kann alle sorten probieren, was wir letztes  jahr schon ausgiebig taten. da wir aber so knapp bei kasse waren, konnten wir uns keinen leisten. denn ein 125g-becher kostet 5€. nimmt man aber 4 stück, kriegt man die für 15€. und weil es was besonderes ist, haben wir uns den jetzt mal gegönnt.

mein favorit ist „minzhupferl“, mit minzöl. der rote heisst „vaters neuer honigtraum“ und ist mit cognac, apfel und zimt. der schmeckt schön weihnachtlich. „eisblume“ ist mit wodka und propolis und der gelbe ist butterblumenhonig – was aber wohl keine deutsche butterblume ist, sondern löwenzahn, so steht das jedenfalls auf dem etikett.

gut dass ich pooh nicht mitgenommen habe *gg*

die haben noch mehr stände auf deutschen weihnachtsmärkten, könnt ja mal auf der website gucken, ob es einen in eurer nähe gibt… und von den leckeren honigtöpfchen kosten 🙂

es gibt ja auch noch ein kleines holzhaus mit finnishen produkten, aber die sachen sind einfach sehr teuer, ein jammer.

leider fing es dann an zu regnen, und ich habe aufgehört zu fotografieren. nächstes mal dann. vielleicht am wochenende, mit schnuppi…? der historische markt ist immer toll, die buden und verkleideten leute… da fühlt man sich ins mittelalter versetzt, wenn man dort langgeht… schön.

und einen leckeren „heissen schafskäse“ im fladenbrot habe ich noch gegessen, mit salat und knoblauchsauce. das war sehr lecker.

am teestand war ich vorerst brav und habe noch nichts gekauft  – noch! *lach* einen habe ich mir nämlich bereits ausgeguckt…

haben will!!!!!

heute habe ich wieder eine wohnung mit meiner mutter besichtigt. wieder von den wohnungsanbietern, von denen ich auch neulich schon die andere wohnung besichtigt habe. die frau, die uns immer die tür aufschliesst, wird mich wohl bald kennen…

diese wohnung wäre ein traum… an der ist wirklich nichts auszusetzen. NICHTS!

zuerst: die lage ist top, einkaufsmöglichkeiten vorhanden, der penny ist gleich an der ecke, rossman, lidl, aldi und co. sind auch nicht weit weg.  das ist mir immer wichtig, weil ich ja alles zu fuss  bzw. mit den öffentlichen erledigen muss.

dann das haus. das haus ist aus dem jahre 1939 und ein backsteinhaus. unten sind 2 läden drin, eins davon ist ein – ein kleiner buchladen!! ich habe schon immer davon geträumt, über einem buchladen zu wohnen… hach…

die wohnung ist im 2. stock, was also auch noch total in ordnung ist (ich bin ja treppenmuffel).

in der wohnung war leider kein licht und die besichtigung um 17 uhr, deshalb war es dunkel. aber dank zahlreicher interessenten, die mit smartphone bewaffnet waren, konnte man doch noch genug erkennen. diese displays haben eine ganz schön leuchtkraft.

die beiden zimmer sind durchgangszimmer, was mich als aber nicht stört, denn ich wohne dort ja allein. die küche ist gross, das bad ist gross. mit wanne. und fenster.

die fenster sind alle neu, da zieht nichts und die wände sehen alle, obwohl unrenoviert, echt in ordnung aus. einzig den bodenbelag müsste man in wohn- und schlafzimmer legen, der rest ist komplett gefliest. tv-buchse und telefonbuchse vorhanden, ebenso wohl genug steckdosen.

die wohnung ist einfach perfekt für mich… leider wohl auch für viele andere… die reissen sich nun sicher um die wohnung.

ach ja, und die miete: das ist das allerbeste: 200€ kalt + 46€ nebenkosten!!! und das für 50 qm…  ich glaube diese wohnung könnte ich mir selbst dann  noch leisten, wenn ich mal selbst geld verdiene… und dieser gedanke lässt mich ganz verzweifelt hoffen, dass die mich auswählen… es wäre einfach zu schön…