movietime: greenfingers

eine charmante knast-komödie mit toller besetzung und amüsanten dialogen, gewürzt mit einer prise britischem humor. die story beruht auf einer wahren begebenheit. colin briggs (clive owen) teilt sich mit dem alten fergus (david kelly) eine zelle im offenen vollzug in edgefield. als er von fergus zu weihnachten ein tütchen blumensamen geschenkt bekommt, diese im hof aussät und im frühjahr diese veilchen blühen, beschliesst der gefängnisdirektor, dass die häftlinge im hof einen garten anlegen sollen. und die männer beweisen schon bald einen grünen daumen und viel engagement bei der gestaltung der anlage. als die botanikerin georgina woodhouse (helen mirren) auf den garten aufmerksam wird, entwickelt sich zwischen ihrer tochter und colin eine beziehung. doch dann geraten die jungs in einen verdacht, und sowohl die beziehung als auch die ausstehende teilnahme an der gartenschau im hampton court palace werden gefährdet…

trotz einiger negativen kritiken, dieser film hätte zu wenig kanten und sei eher seicht, finde ich diese komödie sehr gelungen. für leichte und beschwingte filmabende genau das richtige.

2 Gedanken zu “movietime: greenfingers

  1. Es ist schon eine Weile her dass ich den gesehen habe, aber ich fand ihn damals auch toll. Seicht oder nicht, der Film ist kurzweilig und unterhält gut…

    BTW: ich liebe Helen Mirren 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s