hmpf

eigentlich wollte ich ja los zum copy-shop, aber es regnet so stark, und es fängt immer wieder an… sowas blödes. ich bin nun schon den 4. tag nicht mehr draussen gewesen und werde langsam unruhig, ich brauche bewegung und frische luft! und ausserdem bin ich sowieso gerade etwas unleidig, und ich mag nicht noch länger in der bude hocken… määäh *jammer*

einkaufen wollte ich auch mal wieder, ich esse irgendwie nur noch schrott, das macht auch schlechte laune…

immerhin geht die therme wohl nun endlich wieder. gestern kam ein installateur, wartete das ding, und er hatte auch das wasser laufen lassen zur überprüfung… kaum war er weg und ich machte das wasser an, ging die therme wieder aus. der haken war nämlich, dass die therme immer beim regeln des wassers ausging, und da hatte der mann nicht drauf geachtet, er hatte das wasser einfach heiss laufen lassen. haben das sofort gemeldet und heute morgen waren die dann gleich zu zweit da, und nun ist wohl wieder alles in ordnung.

tja und dann wäre da noch die sache mit dem ALG-II-antrag, der mir bauchgrummeln bereitet. meine mutter war ja neulich nochmal bei der wohngeldstelle, und unsere auflistung der ausgaben und einnahmen „klinge unglaubwürdig „, ist ja auch klar, 100€ für essen für 2 personen im monat, das kann wohl keiner glauben… ist aber so. nun ja, der mann sagte wieder, ich solle doch den antrag stellen, dann könne man da was machen. und wenn ich nicht selber hingehen möchte oder kann, könnte ich eine vollmacht schreiben, dass meine mutter das für mich erledigen darf… also ich bin da sehr skeptisch, dass das funktionieren soll. geben die sich mit sowas ab? die wollen mich doch bestimmt trotzdem erstmal sehen? oder verlangen dann ein ärztliches attest, dass ich nicht in der lage bin, da persönlich hinzukommen… dass ich nicht zum arzt gehe, weiss der mann, und dass ich keine krankenvesicherung habe… auf dem formular steht auch, soweit ich das richtig verstehe, dass man sich, sollte man keine krankenversicherung haben, innerhalb von 2 wochen dort anmelden soll… ich melde mich doch nicht dort an, bevor ich nicht ganz sicher weiss, dass die arge das dann übernimmt? zuerst muss ich das okay von denen haben, oder noch lieber wäre mir, die erledigen das für mich, denn ich würde es sowieso nur übers internet schaffen, mich da anzumelden. ich werde schon zum reinsten nervenbündel, wenn ich nur mit meiner mutter darüber reden muss. an dem tag, als sie von der wohngeldstelle zurückam, also nach der diskussion darüber, sass ich die ganze zeit mit unterdrückten tränen in der strassenbahn.

mit der frage, ob man sich nach selbsteinschätzung in der lage sieht, 3 stunden am tag zu arbeiten, weiss ich keine konkrete antwort. ich würde ja sagen, aber es kommt immer drauf an, wie schwer der job ist, wann ich aufstehen müsste und ob ich mit den leuten klarkäme… wie soll ich so eine frage einfach mit ja oder nein beantworten? aber ich würde wohl das „ja“ ankreuezen, denn ich denk schon, dass ich unter guten bedingungen 3 stunden locker schaffen kann, wahrscheinlich auch mehr, wenn ich mich in der arbeit wohlfühle. was bei meiner bisherigen suche nach geeigneten stellen immer erfolglos war, da scheiterte es ja bereits an den ausgeschriebenen voraussetzungen und anforderungen, der arbeitszeiten etc.

wenn ich an das alles denke, kriege ich so eine blockade, dass gar nichts mehr geht. keine ahnung, was das für eine krankheit ist. warscheinlich muss ich doch erst auf der strasse landen, damit ich mich überwinde, dorthin zu gehen. oder ch mach sonst irgendwas, damit sich was ändert. manchmal führen ja nur umwege zum ziel. aber nicht immer kommt man dort unbeschadet an…

es regnet immer noch, das hört wohl nicht mehr auf heute. blöder tag.

4 Gedanken zu “hmpf

  1. Ach man, Süße. Ich würde so gerne vorbeikommen und dich drücken 😦

    „Versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung sind Personen für die Zeit, in der sie ALG II beziehen. Den pauschalierten Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung übernimmt der Träger der Grundsicherung für den ALG II Bezieher.“
    Quelle: sozialleistungen.info

    „Die Antragstellung ist an keine Form gebunden. […] Die Antragsformulare sind unabhängig von der örtlichen Zuständig-keit des Leistungsträgers auf Verlangen auszuhändigen. […] Wird der Antrag postalisch oder per E-Mail gestellt, ist maßgebli-ches Datum der Tag des Post- bzw. E-Mail-Eingangs.“
    Quelle: Gesetzestext 37 SGB II (PDF auf arbeitsagentur.de)

    Ich kann ja einen Antrag holen, dann füllen wir den gemeinsam aus und schicken ihn ab? Oder vielleicht können wir den auch gleich zusammen bei der Agentur ausfüllen 🙂

  2. @ schokokäse:
    danke *knuddel*

    das würdest du tun? 🙂 das ist ja lieb! ich versuch das aber erst mal jetzt mit bzw. über meine mutter, du hast genug zu tun und du sollst dich nicht auch noch mit meinen problemen befassen müssen. aber das angebot weiss ich sehr zu schätzen, danke 🙂

  3. @ cucuracha:

    Sicher. Wenn ich meine Hilfe anbiete, dann meine ich das auch so 🙂

    Wobei ich mir natürlich auch schöneren Zeitvertreib mit dir vorstellen kann 😉 Aber vielleicht hilft dir der Blick in die Zukunft und es ist dir Motivation genug, wenn du weißt, dass ich stolz auf dich wäre, wenn du das packst. Und damit bin ich als einer deiner Leser wohl nicht allein, wage ich einfach mal zu behaupten 🙂

  4. @ schokokäse:
    *drück* 🙂

    klar weiss ich, dass du stolz auf mich wärst, und du ist ja auch gerade meine grösste motivation, mich da durchzuboxen… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s