gedanken lesen…

manchmal, also nach solch heiklen posts wie gestern, frage ich mich immer, was meine leser eigentlich von mir halten… ich kann es mir denken, aber ich würde zu gerne mal in die köpfe sehen können bei manchen…

eure gedanken lesen.

unerwünschter besuch

um… ca. halb 8 klingelte es, mama hat aufgemacht, weil ich gerade am heulen war… bitte nicht jetzt…

mein cousin. ich sass im zimmer und hoffte, dass er nicht reinkommen würde. mama guckte bei mir rein, „thomas ist da!“ , sah mich etwas entgeistert an, dann paar minuten noch mal, „thomas fragt nach dir“. – „ich bin nicht in der stimmung!“ mein gott, sieht sie nicht, dass es mir gerade schlecht geht und ich keinen besuch empfangen kann?

und ich musste pinkeln, und wollle nicht raus, weil die beiden in der küche sassen, und da ist ja keine tür… irgendwann bin ich halt doch an denen vorbei, habe nicht hingesehen…

als ich dann wieder in meinem zimmer sass, kam meine mutter wieder, und meinte: „kommst du nicht?“ und ich blaffte sie unter tränen an: “ siehst du nicht, dass ich heule?“ und dann meinte sie, sie habe thomas ja schon alles erzählt… ja prima! und dann kam er auch noch rein, drückte meinen kopf an sich und versuchte, mich zu trösten… wie peinlich, meine haare waren nicht mehr ganz frisch, die haben bestimmt schon gemüffelt… die habe ich dann gleich gewaschen, was soll der von mir denken… er ist friseur (wenn auch ein mieser)

ich habe dann die ganze zeit im meinem zimmer gesesen, hatte hunger und konnte mir nichts kochen, weil die in der küche rumsassen. irgendwann habe ich mir einen naturjoghurt geholt, und als die dann endlich in mamas zimmer sind, habe ich mir pommes gemacht.

um mitternacht erst ist er gegangen. und ich hatte inzwischen solche kopfweh und brennende augen vom heulen, dass ich mich einfach ins bett gelegt habe. so entging ich wenigstens dem abschiedsdrücken.

können sich die verwandten nicht vorher ankündigen? der musste ja genau dann kommen, wenn es mir gerade überhaupt nicht gut geht…

ab auf’s abstellgleis…

den thekenmann habe ich jetzt mal aus meinen bookmarks genommen. seine neueste statusmeldung: es sei eine qual für ihn, den rechner anzumachen… ja w., alle wollen was von dir, und dann musst du dir auch noch soviel mist, der im world wide web steht, antun…

warum geht er denn dann überhaupt ins internet, wozu hat er dann ein myspace-profil, wenn ihn das alles nervt?

meinen menschenhass mache ich mir gleich mal zunutze, um diesen menschen, den ich mal für meinen traummann gehalten habe, wieder ein ordentliches stück weit weg von mir zu schieben. in die staubigste, dunkelste ecke meines herzens. da kannst du mit allen anderen, die ich mal gern hatte, vor dich hinschimmeln. irgendwann mache ich dann mal sauber, und fege den ganzen dreck da weg. vielleicht. vielleicht lasse ich den dreck auch liegen, damit erst gar kein anderer sich dort wohlfühlt…