verträge mit hindernissen

seit freitag sollten wir ja internet haben. stattdessen ist seitdem unser telefon tot. übers wochenende konnten wir ja eh nichts unternehmen, ausserdem lag ich mit einer erkältung flach. gestern rief ich dann (ganz mutig) von einer telefonsäule (zellen sind ja ausgestorben) aus den telekom-kundendienst an und gab mein problem durch. die dame fragte nach meinem router und meinte, der sei wohl nicht kompatibel. dass das telefon nichtmal mehr geht, wenn ich den splitter abmache und das telefonkabel einfach so in die buchse stecke, liegt daran, dass ich einen ip-basierten anschluss habe. ip-basiert… woher soll ich wissen, was das ist. thomas hat mich gestern abend aufgeklärt, dass das voiceoverip ist, man also dann übers internet telefoniert… toll, das wollte ich ja gar nicht so haben, so ein käse, telefon und ionternet sollten immer getrent funktionieren können… wenn cih mal ausziehe (und den pc ja mitnehme), kann meine mutter nicht mehr telefonieren oder was? wer hat sich denn so eine scheisse ausgedacht? und diesen speedport muss ich sogar zurückgeben, dass heisst, was ich jetzt dafür monatlich bezahle, bezahle ich rein für die nutzung… meine fritzbox von freenet durfte ich behalten. die telekom sind abzocker, wahnsinn.

nun habe ich halt noch die hardware nachbestellt, obwohl mir das gegen den strich geht. nochmal 3€ mehr jeden monat, prima. so einen mist bestelle ich nie wieder. tja, hinterher ist man immer schlauer. ab dem 7.12. wird das wohl erst geliefert, also noch ewig lang ohne telefon. meinen job kann ich vergessen. die frau von der reinigungsfirma hatte mir am donnerstag noch auf den anrufbeantworter gesprochen, dass sie mich in der engeren auswahl hat, und sie wollte mich anfang dieser woche nochmal anrufen. ging ja nur leider nicht, und ich konnte sie auch nicht anrufen, weil ich krank war. ob das nun schicksal ist oder ein dummer zufall, wer weiss das schon…

geld ausgeben, obwohl man keins hat, das war schon immer mein talent. meine arme mama. aber sie muss ja telefonieren können, und nun hängen wir in diesem dummen vertrag drin.

und weil das ja nicht genug der schlechten nachrichten ist: mein pc gibt wohl doch den geist auf. der hat ein paar mal rumgemeckert, und auf einmal ging die maus nicht mehr. die hatte ohnehin schon mal aussetzer, also ging ich zu conrad und kaufte eine neue. auch tot. dann konnte windows nicht mehr gestartet werden… manchmal läuft er, und ich habe es immerhin geschaftt, meine daten mit tastaturbefehlen zu sichern, aber der pc hat immer wieder probleme… das klickt immer, und man hört, dass er versucht, hochzufahren… scheisse. wozu brauche ich eigentlich internet, wenn ich keinen neuen pc kaufen kann? und ohne maus surfen ist sicher nicht so prickelnd, selbst wenn er noch eine weile hält… ich brauche geld!

um diesen eintrag mit etwas schönen zu beenden, wir waren neulich mal auf dem weihnachtsmarkt, dem historischen und dem finnischen weihnachtsdort, wo wir einen glögi getrunken haben. und eine bude gab es dort, wo man finnische pezialitäten kaufen konnte. rentierfleisch in dosen… einen stand mit finnischem honig gab es auch, dort kann man alle sorten probieren… minz-honig zum beispiel. super lecker!

und am samstag in der ernst-august-galerie (einkaufszentrum) liefen ein junge und ein mädel rum in waschechten „grinch“-outfits… so süss! der typ in grün hatte einen schlitten hinter sich herzezogen, und das mädchen war rot. und die haben den leuten gute laune gemacht. leider hatte ich meine kamera nicht dabei… sowas tolles gibt es in münchen nicht. weihnachten ist viel schöner in hannover. die ganze innenstadt ist voller lichter. schön.

lieber weihnachtsmann, ich wünsche mir einen neuen pc zu weihnachten. oder eine genesung meines alten.

in die höhle des löwen

morgen habe ich ein vorstellungsgespräch. für einen putzjob auf 400€-basis. ist ja nichts grosses, aber ich bin schon wieder mächtig nervös. ich hasse diese gespräche, bei denen man unter prüfenden blicken sich möglichst gut darstellen soll. stelle mir vor, dass ich unangenehme fragen beantworten muss, auf fragen keine antwort weiss oder sonstwie blöd wirken könnte.

eigentlich sollte das ja ein sozialversicherungspflichtiger job sein, aber am telefon sagte man mir, dass es doch nur ein minijob sei. naja, mal sehen, besser als nichts.

eure kommentare sind toll, dankeschön 🙂

bis freitag dann. ZU HAUSE.

jammertal

meine mutter erträgt mich nicht mehr. mir ist aufgefallen, dass sie, seit sie hier ist, so ein eingefallenes gesicht hat. und sie ist oft den tränen nahe, wenn wir streiten. sie wirkt ziemlich depressiv. wird zeit, dass ich hier abhaue. aber wie… ich schaffe es ja nach wie vor nicht, mir hilfe zu holen, denn dann müsste ich meine „lebenslügen“ ja offenbaren. heute wäre ich am liebsten wieder vor den zug gesprungen, und manchmal wünsche ich mir, ich würde ernsthaft krank werden und dass es dann ganz schnell geht. ich möchte meiner mama nicht mehr zur last fallen. und dennoch schaffe ich es nicht, nicht mehr zu meckern und meine meinung zu sagen, wenn mir was nicht passt. ich mache sie nieder und sie ist schienbar nicht konsequent genug, mich vor die tür zu setzen, mir kein essen mehr geben und so weiter. ich wünsche es mir fast, vielleicht nehme ich dann endlich ab, wenn ich nichts mehr zu fressen habe. dann werde ich endlich meine 50 kilo übergwwicht los.

was wollte ich denn noch erzählen… schon wieder vergessen… ach so, ich hatte jetzt ein paar mal bei stellenangeboten angerufen, aber irgendwas scheine ich verkehrt zu machen. beim letzten mal hatte sich eine frau meine telefonummer notiert und wollte sie der verantwortlichen dame weiterreichen, aber seit drei tagen kommt kein rückruf. dabei fällt es mir schon so schwer, überhaupt das telefon in die hand zu nehmen. für’s nochmal nachhaken fehlt mir die kraft. ich weiss nicht, was ich tun soll, was ich arbeiten soll. aber so kann ich auch nicht mehr leben. wozu bin ich eigentlich auf der welt… ich denke oft, ich habe noch irgendeine aufgabe zu erledigen, für meine mama oder so, vielleicht muss ich einfach dableiben, bis sie stirbt… was weiss ich. aber wie sollen wie das beide ertragen, wenn sie sich nicht ändert und ich mich nicht „benehmen“ kann.

neulich bin ich sogar meine tante angegangen, weil sie telefonterror macht. sie rief jeden tag an, was mich tiereisch nervte, und meine mama ist nie hingegangen, weil sie keine lust hatte, sie fand es selber nervig… und ich durfte jedesmal den käse meiner tante anhören… was interessiert mich hansi hinterseer oder peter maffay… bei solchen themen hört meine geduld leider auf. und dann ewig dasselbe, immer wiederholte dinge, die ich schon singen kann… da ist mir dann irgendwann der kragen geplatzt, und seitdem traut sie sich nicht mehr allzu oft, anzurufen, geschweige denn, hier unangemeldet aufzutauchen. ich habe es ihr erklärt und gesagt, dass ich nicht mal mit meinem besten freund so oft spreche, höchstens einmal die woche oder seltener. kapiert die das nicht? ich bin 38 und muss nicht meine freizeit mit ü60-jährigen verbringen… das hatte ich ihr auch gesagt.

vielleicht bin ich ja komisch, aber soviel kontakt ist mir zuviel. ich bin ein sozialkrüppel und brauche viel ruhe, weil mein gehirn das gar nicht so schnell verarbeiten kann. neulich las ich einne artikel daüber, was ich wohl habe. man nennt es hypersensibilität. sowas brauche ich meiner tante aber nicht zu erklären, die peilt nicht mal, dass ich probleme mit der aussenwelt habe, und will mir ständig irgendwelche jobs, die ich nicmals machen könnnte, andrehen. arbeitet selber nie, ist aber der meinung, ich könnte mich überall bewerben. ich brauche ja weder einen lebenslauf, abschluss oder ausbildung… und von meinen defiziten und psychischen inkompetenzen weiss ich ja eh nichts, also sage ich immer einfach nur „mal schauen“.

gibt es noch irgendwas positives zu berichten? hm, eigentlich nicht. gestern habe ich mal wieder mein zimmer weiterrenoviert, sprich, ein stückchen tapete abgekrazt, verputz und gestrichen… und meine decke sieht übel aus. da hingen doch so hässliche styroprplatenn dran, und die habe ich abgemacht. der putz ist gleich mit runtergekommen, und die klebetuppfen sehen auch toll aus. ich weiss nicht, wie man die abmachen soll, ich lass das wohl so. mir doch egal. ich werde nie ein schönes zuhause haben.

ansonsten verbringe ich meine zeit mit filme gucken und bücher lesen. guckt euch mal „adam“ an, ein sehr schöner film. und „fish tank“ ist auch gut.

es grüsst: die ewig maulende myrthe.

mischmasch im november

lange nicht mehr gebloggt. man verliert die lust darauf, wenn man sich ständig so beeilen und so oberflächlich und chaotisch schreiben muss. aber eben habe ich unseren telekom-tarif geändert und internet dazubestellt, ab dem 25.11. soll das dann funktionieren. ich hoffe, mit meiner alten fritzbox geht das dann auch, da bin ich noch unsicher, ob die kompatibel ist. wenn es dann klappt, kann ich mir endlich wieder meinen arsch plattsitzen und die zeit mit dem world wide web totschlagen.

gestern war ich mit meiner mama im tiergarten. das ist ein park, der keinen eintritt kostet. dort läuft damwild frei herum, und ein wildschweingehege gibt es auch. da lief zwar nur ein schwein herum, aber das war ein echt grosser brummer. und obwohl man die wege nicht verlassen darf, bin ich mal näher ans damwild gegangen und habe versucht, ein paar fotos zu machen. ohne teleobjektiv ist die qualität natürlich eher mau. ich hätte gerne eine gute kamera, mit der man tolle tierfotos machen kann. ich hätte auch gerne einen lottogewinn, damit meine depriphasen mal aufhören. es ist ätzend, existenzängste zu haben. und mit mama gibt es auch immer wieder zoff. und sei es nur, dass sie meckert, weil ich die heizung öfter anhabe als sie. sie hat angst dass wir dann eine böse nachzahlung haben. aber frieren mag ich nunmal nicht. und es ist so arschkalt in dieser wohnung, wenn man die haizung (den vertipper lasse ich stehen, hehe) nicht anstellt. apropos arschkalt: gestern nach dem spaziergang bin ichschon die letzten meter von der stadtbahn nach hause gejoggt, weil es plötzlich minusgrade hatte…. ich mag keine kälte!

gestern lief der film „knowing“ im tv… hat den jemand gesehen? so ein spannender, gruseliger film, tolle düstere atmoshäre! und dann kam das ende… das hat echt genervt, ich war so enttäuscht… der film hatte echt potenzial.

die stunde ist rum, dann bin ich mal weg.

p.s.: danke hape, dass du nicht wetten dass?? moderieren willst!