entrümpeln

die wohnung leert sich. vorhin war mein bruder da und wir haben die sachen für den sperrmüll vors haus getragen. küchenzeile mit spüle, herd, kleiderschrank, nachtkästchen, ein grosser schrank mit unterteil, fernseher, pc, küchentisch, sideboard, 2 plastikgartenstühle, wäschetruhe, drucker, waschbeckenunterschrank… der herd war am schwersten, puh, ich musste nach jedem stockwerk kurz absetzen, und mein bruder ist so ein hektiker, bei dem muss immer alles so schnell gehen, er hetzt immer so… schrecklich.

jetzt ist wieder mehr platz, schön. und kommende woche packe ich dann die restlichen sachen ein und putze die fenster und türen und was sonst noch anfällt. gewaschen werden muss noch einiges, vorhänge, klamotten, duschvorhang… ich glaube, ich liege ganz gut in der zeit. habe ja auch schon vor monaten angefangen, meine kartons zu packen. wahrscheinlich sitze ich sogar schon zwei tage vorher schon da und hab nix mehr zu tun, aber besser als am umzugstag noch nicht fertig zu sein. meine mama wird wieder alles auf den letzten drücker machen und am umzugstag noch packen, wetten? furchtbar!

daniel hat sich übrigens doch noch gemeldet, schön! und er hat von sich aus gefragt, ob wir uns dann mal treffen. darüber habe ich mich sehr gefreut.

jetzt fehlt eigentlich nur noch eine karte vom thekenmann, so quasi als ansporn für den ersten schritt ins neue leben… aber ich fange langsam an, mich richtig zu freuen, und blicke wieder etwas entspannter und positiver durch die welt… wird schon alles gut werden.

5 Gedanken zu “entrümpeln

  1. @ schokokäse:
    von meinem spatz, w., über den ich immer blogge 😉 der wohnt doch jetzt auf langeoog, und früher hatte er mir immer eine karte geschrieben, wenn er auf einer insel oder am meer war… jetzt nicht mehr 😦

  2. ach, entrümpeln finde ich eigentlich nett! ist hinterher so befreiend!
    da fällt mir mein zugerümpelte rkeller ein, vor dem ich mich drücke… kicher.puh! ihr habt da ja echt ganze arbeit geleistet!
    dann mal nen guten umzug!!! 🙂

  3. @ abraxandria:
    ja, entrümpeln ist befreiend, aber total! bin auch froh dass das zeug weg ist. aber die schleppereie ist eine plage 😉

    euer keller, ja, das wird dann wohl mal zeit, oder? kannst dir doch einfach mal einen ruck geben und loslegen 🙂

    und danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s