chaos!!!

heute vormittag kam ein anruf von der umzugsfirma, die wollen heute schon kommen…

ich flipp hier grad aus, wie soll das gehen??? scheisse, wir sind doch noch gar nicht fertig! mir ist schon ganz schwindlig, nur 4 stunden geschlafen und nun so ein stress…

dann sag ich jetzt schon mal tschüss bis die tage, denn mein pc muss ja auch bald eingepackt werden…

bis bald!

tell me about yourself award

von abraxandria habe ich diesen award bekommen, vielen dank! jetzt muss ich mir nur noch 7 dinge über mich ausdenken… denk denk denk…

7 dinge über mich:

1. ich kann nur schlafen gehen, wenn ich mindestens folgende dinge an meinem bett stehen habe: ein glas wasser, einen lippenpflegestift und taschentücher. diese dinge müssen immer greifbar sein. eine creme für trockene hände und füsse brauche ich eigentlich auch noch.
2. ich mag nur kalten kakao. heisse milch – pfui bäh, die würde ich nicht runterkriegen.
3. wenn jemand in der u-bahn etc. einen sitz neben sich mit seiner tasche oder ähnlichem belegt, oder sich über beide sitze breit macht, macht es mir besonders spass, mich erwartungsvoll vor genau diesem sitzplatz zu stellen und abzuwarten, bis derjenige platz macht *g*
4. ich kann aufdringliche und laute menschen nicht leiden.
5. wenn ich musik höre, wird automatisch alles, egal wie beschissen, besser, erträglicher.
6. manchmal wünsche ich mir, schauspielerin geworden zu sein. schon allein aus dem grund, weil man als hörspielsprecher eine schauspielausbildung braucht. ich wäre so gerne sprecher geworden.
7. ich trage schuhgrösse 42.

und das sind die regeln für diesen award:
1. bedanke dich in einem post mit blogverlinkungen
2. schreibe 7 dinge über dich selbst
3. verleihe den award an (höchstens) 15 weitere blogs
4. informiere sie darüber

dann schleudere ich mal um mich: a charmed life, lily, der w_o_b_b, koelschgirl, sisterbloom und die misanthropinwiderwillen

punkt 4 wird nicht beachtet, ich mag das nicht so gerne… wenn das hier jemand von den verlinkten liest und es machen möchte, reicht es völlig 😉

entrümpeln

die wohnung leert sich. vorhin war mein bruder da und wir haben die sachen für den sperrmüll vors haus getragen. küchenzeile mit spüle, herd, kleiderschrank, nachtkästchen, ein grosser schrank mit unterteil, fernseher, pc, küchentisch, sideboard, 2 plastikgartenstühle, wäschetruhe, drucker, waschbeckenunterschrank… der herd war am schwersten, puh, ich musste nach jedem stockwerk kurz absetzen, und mein bruder ist so ein hektiker, bei dem muss immer alles so schnell gehen, er hetzt immer so… schrecklich.

jetzt ist wieder mehr platz, schön. und kommende woche packe ich dann die restlichen sachen ein und putze die fenster und türen und was sonst noch anfällt. gewaschen werden muss noch einiges, vorhänge, klamotten, duschvorhang… ich glaube, ich liege ganz gut in der zeit. habe ja auch schon vor monaten angefangen, meine kartons zu packen. wahrscheinlich sitze ich sogar schon zwei tage vorher schon da und hab nix mehr zu tun, aber besser als am umzugstag noch nicht fertig zu sein. meine mama wird wieder alles auf den letzten drücker machen und am umzugstag noch packen, wetten? furchtbar!

daniel hat sich übrigens doch noch gemeldet, schön! und er hat von sich aus gefragt, ob wir uns dann mal treffen. darüber habe ich mich sehr gefreut.

jetzt fehlt eigentlich nur noch eine karte vom thekenmann, so quasi als ansporn für den ersten schritt ins neue leben… aber ich fange langsam an, mich richtig zu freuen, und blicke wieder etwas entspannter und positiver durch die welt… wird schon alles gut werden.