geburtstag und so

mein geburtstag war ganz nett. habe mit mama und bruder den abend verbracht, gemeinsam gegessen und das dschungelcamp angeguckt. das gucke ich ja jeden tag. für eine party fehlen mir die gäste und die elternteilfreie zone vor allem. das war schon damals ein problem, meine mama ist ja immer da, und meine freunde waren dann immer so gehemmt. am freitag gehe ich mit simon aus, nach“feiern“. fips muss mal wieder arbeiten, der kann nicht.

das alles habe ich bekommen:

von meiner mama den atlas (wollte schon immer mal einen neuen haben, der alte aus meiner schule war von 1984, da war noch die DDR drin und das alles, was sich inzwischen verändert hat), eine london bus spardose (von der hatte ich ihr vor weihnachten erzählt, als sie nicht wusste, was sie mir schenken soll), eine bodylotion, von der ich ihr schon eine ganze weile vorschwärme, wie toll die riecht, noch eine bodylotion, ein duschgel und einen kulturbeutel von hello kitty und die süssigkeiten. ach so, da fehlen die marshmallows im bild!

und von meinem bruder sind die bob ross dvd und der keilrahmen. er hatte schon angedeutet dass die dvd sehr teuer war, und dann hab ich natürlich im internet mal geguckt was die da so kostet… naja, gibt sehr unterschiedliche preise, aber die ist wohl wirklich teuer gewesen… das muss doch nicht sein, ich hab doch schon ein buch zum lernen! aber ich freu mich natürlich trotzdem. jetzt muss ich aber gaaanz viele bilder malen!

bei w. sind wieder j.’s letzte kommentare verschwunden… das ist so seltsam, was bedeutet das? hat er sie gelöscht? oder hat sie die selbst gelöscht? beides macht wenig sinn, aber er hatte ja damals auch meine gelöscht, wenn sie seiner aussage nach „nicht dem sinn entsprachen“… seine gedanken und sätze, die er da von sich gibt, versteht nicht mal sein bester freund manchmal… alles sehr kryptisch. ich glaub er weiss manchmal selbst nicht, was er sein will oder darstellen will oder wie auch immer…

ich will nicht weiter darüber nachdenken (tu ich aber trotzdem), das macht mich voll konfus. aber ich schwanke dann immer zwischen den gefühlen hin und her, denn wenn er beiihr auch so ’ne show abzieht wie bei mir, dann tut mir j. wiederum leid… ach, ich möchte gerne mal abschalten, was dieses thema angeht.

was viel schöneres: heute habe ich meinen ersten umzugskarton gepackt! gelesene bücher hab ich da reingepackt. ich sage mama nämlich schon die ganze zeit, dass wie echt langsam schon aktiv werden sollten, sonst müssen wir alles auf einmal machen. sie wird wieder alles auf den letzten drücker machen, hoffentlich kündigt sie die wohnung auch rechtzeitig, sonst kriegt sie ein finazielles problem. ich werde da auch mit draufschauen und sie immer wieder erinnern, denn sie wird langsam ein wenig schusselig. neulich verwechselte sie doch glatt soja mit soda und heute hat sie wieder was verwechselt, sich aber nicht versprochen, sondern wirklich gedacht dass es so heisst… fängt jetzt schon die demenz an??? au weia, bitte nicht…

das packen von kartons ist ein seltsames, aber auch schönes gefühl. man bereitet sich langsam auf eine veränderung vor… ich möchte am liebsten jetzt schon ausziehen, rede von nichts anderem mehr, dabei weiss ich doch gar nicht, wohin! aber die zeit verfliegt eh so schnell, ehe man sich umsieht ist es herbst, und bis dahin müssen wir alles erledigt haben. ob ich mich bis dahin überwunden habe und zu einem vorstellungsgespräch gegangen bin… der gedanke daran bereitet mir magengrummeln, allein der gedanke, eine bewerbung abzuschicken, dann wahrscheinlich einen anruf zu bekommen (wenn ich denn glück habe), wenn ich noch mehr glück habe in so eine firma zu gehen und beim vorstellungsgespräch nicht komplett aufgeregt und verblödet zu wirken. und das schlimmste, die angst davor, in tränen auszubrechen, denn dann hab ich mich wirklich blamiert. und ich bin in letzter zeit sehr nah am wasser gebaut und jede auch nur kleinste situation, die mich emotional fordert, lassen mir die tänen in die augen schiessen…

ich hätte gerne ein mutserum, oder eine medizin, die das emotionszentrum lahmlegt. ganz sachlich und ohne gefühle da reinmaschieren, selbstbewusst rüberkommen, sich keine gedanken vorher machen, ob’s klappt oder nicht… ach, dann wäre vieles leichter…

7 Gedanken zu “geburtstag und so

  1. hello kitty! yeah! 🙂 und so viel schokolade! 🙂
    das muss ja glücklich machen! 😉
    ja, male ganz viel! schön!
    wow! du packst schon!
    drücke euch die daumen, dass alles gut klappt mit dem umzug!!!
    und vor allem, dass es mit dir gut weiter geht!!!
    habe ja bange um dich…

  2. Dein letzter Absatz erinnert mich an den Film „Equilibrium“ mit Christian Bale. Da hatten die nämlich genau das: ein Mittel, das alle Gefühle lahmlegt. Ich dachte mir damals auch schon das es toll wäre, wenn es sowas geben würde…

  3. @ abraxandria:
    vor allem meine lieblingstafeln 😀

    umzug: joa, mal gucken, wo ich lande, hamburg wäre schön 🙂

    @ sam:
    den film habe ich nicht gesehen, aber das könnte ich ja mal nachholen! wäre schon hilfreich für gewisse situationen… *schmunzel*

  4. Oh Raffaello lecker schmecker 🙂

    So ein Umbruch ist immer aufregend.. drücke euch auch fest die Daumen..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s