technical problems

heute sehe ich zum ersten mal diese fehlermeldung, wenn ich ein kommentarfenster öffne:

Wir konnten Ihre Anforderung leider nicht bearbeiten.

Beachten Sie Folgendes, wenn Sie diesen Fehler dem Blogger-Support oder der Blogger-Hilfegruppe melden:

  • Beschreiben Sie, was Sie getan haben, als dieser Fehler aufgetreten ist.
  • Geben Sie den folgenden Fehlercode und zusätzliche Informationen an.
bX-4wpugp

hat das noch jemand ausser mir? scheint nicht bei jedem kommentarfenster zu passieren, also probiert ruhig mehrere aus. hab auch schon gegoogelt, anscheinend bekommen öfter mal blogger diese meldung…

also nicht wundern, wenn das passiert. wird hoffentlich bald wieder normal laufen.

raus aus meinem herz

oh, w. ist mal wieder online. wie schön… wäre nur noch schöner, wenn er mir was schreibseln würde. tut er aber nicht, denn ich bin ja nicht wichtig. ich sollte mir ihn echt aus dem kopf schlagen. ich bin vielleicht zu geltungsbedüftig, aber mir reicht es nicht, wenn er sich ab und an mal meldet, wenn er gerade „lust“ hat. also versuche ich ihn auf meinem herzen zu verdrängen und ihn als „bekannten“ anzusehen… wird mir schwerfallen, aber was bleibt mir anderes übrig, wenn ich nicht irgendwann mit gebrochenenem herzen dastehen will… das einseitige lieben wird mir langsam zuviel, wenn er mich nicht will, und nicht mal als gute freundin behandelt, hat er auch meine aufmerksamkeit nicht verdient. soll er sich doch woanders bestätigung holen… es macht mich traurig, immer nur so eine unbedeutende rolle zu spielen.

und auch wenn cih diesen künstler nicht wirklich ausstehen kann, ich muss mal herbert grönemeyer zitieren:

„gib mir mein herz zurück, du brauchst meine liebe nicht, gib mir mein herz zurück, bevor es auseinanderfällt, je eher, je eher du gehst, umso leichter umso leichter wird’s für mich…

FDD

letzten sonntag hatte ich es ja nicht mehr geschafft, meinen abnehm-bericht zu bloggen, da hatte sich aber eh nichts getan zur vorwoche, und heute war da auch nichts mehr passiert… inzwischen esse ich schon wieder ganz normal wie immer, ich hau rein was mir gefällt… es bringt eh nichts mehr, ich gebe auf. ich würde nur abnehmen, wenn sich meine lebensumstände ändern würden… und ich werde mich wohl nicht mehr ändern, also pfeif drauf. dass ich mich so ekle vor mir selbst reicht nicht, um durchzuhalten. und ich denke die ganze zeit nur an w. und wie er mit seiner tussi rummacht, glücklich ist und spass hat… das äussere spielt anscheinend doch eine sehr grosse rolle, und ich möchte auch nicht für meine hülle geliebt werden, sondern für mein wesen. aber man hat ja augen im kopf, und die meisten gucken lieber anstatt zu fühlen, hören oder riechen. mir fehlt sein geruch so sehr, und seine stimme…

wenn ich so höre, auf was schlanke menschen so alles verzichten… die lassen sogar mittags die joghurtsauce auf ihrem (veggie-) döner weg, und verkneifen sich alles mögliche und müssen auch noch viel sport machen… ganz ehrlich: was ist denn das für ein leben, wenn man nicht mal das essen darf, was schmeckt?

ich weiss, sobald ich wieder zunehme, werde ich mich ärgern. aber ich habe null ehrgeiz und durchhaltevermögen. ich frag mich immer: für wen? na klar, ich will so gerne wieder in meine klamotten passen, aber im unterbewusstsein weiss ich, davon werde ich auch nicht glücklicher. ich brauche liebe und keine passenden hosen…

senil?

meine mutter wird auch immer schussliger. ich frage mich, wie sie überhaupt ohne mich auskommen soll die nächsten jahre. aber ich will auf keinen fall noch länger mit ihr zusammen leben. ich halte sie jetzt schon kaum noch aus, mich macht das alles nervös, ihre macken und ticks und ihre stumpfsinnige lebensweise machen mich wahnsinnig.

letzte woche war sie endlich mal bei der telekom und hat dort das alte telefon, was wir seit jahren immer noch bezahlen, obwohl ich schon vor jahren ein schurloses gekauft hatte, abbestellt. die 2,90 € oder was das kostet, wozu sollen wir das denn weiterzahlen? sie hat es also abbestellt. nun kam eine benachrichtigung von der telekom: danke, dass sie sich für unser kopmlettpaket entschieden haben. bitte kündigen sie ihren internetanschluss zum nächstmöglichen zeitpunkt...

hä? was hat sie denn nun wieder verbockt? die haben ihr sogar schon eine kündigung mit ausgedruckt. natürlich hat meine mama mal wieder nichts gepeilt von dem, was man ihr sagte oder sie fragte. die telekomtussi wollte nämlich wissen, welchen internetanbieter wir haben. zum glück wusste meine mutter das nicht, denn sonst hätte die telekom wohl schon versucht, den vertrag zu kündigen. weiss der teufel, was die da alles gelabert hatte, und meine mutter hat NICHTS geschnallt! und dann hat sie auch noch was unterschrieben, angeblich die kündigung des telefonapparates. ob sie denn auch gelesen hat, was sie da unterschrieben hat… natürlich nicht, denn sie ist seit jahren weit- oder alterssichtig und kann ohne brille nichts mehr lesen. ich hab ihr neulich schon eine lupe mitgebracht, damit sie noch formulare entziffern kann…

und nun meinte sie, die würden sie doch nichts unterschreiben lassen, was nicht stimme, in so einem laden… hallo? das sind doch alles verbrecher, natürlich tun auch solche läden sowas! dummheit schützt nunmal nicht… mannmann.

und dauernd vergisst sie sachen. eben sagte ich: da steht ein joghurt. sie: wo? ich: auf dem kühlschrank. sie: ach so. ja den hab ich vergessen…

mir graut es jetzt schon davor, wenn sie noch älter wird. und sie hat niemanden ausser mich und meinem bruder. aber ich kann doch nicht bis an ihr lebensende bei ihr bleiben und auf sie aufpassen, ich hab ja immer noch kein eignenes leben… möchte vielleicht auch mal meine eigene wohnung haben und – wenn es jemals dazu kommt – einen partner… ich kann wohl kaum erwarten, dass sich ein mann wohlfühlt, wenn meine mama in der wohnung hockt. und ich will das auch nicht.

ich fühle mich so eingesperrt manchmal… das ich mich immer um meine mutter kümmern muss und nicht einfach tun kann, was ich will, ohne dass sie sich dann verlassen fühlt… wieso hat sie kein leben, keine freunde? und ich muss das alles auf mich nehmen… manchmal möchte ich einfach nur noch die flucht ergreifen. und sie denkt auch noch, wenn sie nächstes jahr in rente geht und in eine 1-zimmer-wohnung zieht, würde ich mitkommen… ich bin froh wenn das endlich ein ende hat und ich obdachlos werde, damit ich endlich anfange, mein eigenes leben zu leben…

die liebe liebe

heute möchte ich mich am liebsten betrinken. hab auch bereits meinen pfeffi aus gera angebrochen und bin nach 3 stamperln schon angesäuselt. das geht ja schnell.

w. ist wohl inzwischen total verknallt, der kommt nicht mal mehr ins internet, so sehr ist er mit seiner neuen flamme beschäftigt… wie deprimierend… und ich sitze hier und bin einsam und wäre gerne bei ihm. wenn das jetzt was ernstes wird und länger dauert… ach scheisse.

muss liebe schön sein… wieso bekomme ich nie liebe ab, hab ich keine verdient? ich bin wohl nicht gesellig genug, um mal jemanden zu finden. ich hab mich echt schon damit abgefunden, dass ich nie mehr jemanden finden werde. ich ändere mich ja auch nicht, wie soll das jemals funktionieren…

und ironischerweise läuft gerade björks „all is full of love“… ja wo denn?