baggage

wie machen das eigentlich die rucksacktouristen, wenn die mit zelt und schlafsack und all dem anderen zeug losziehen wollen? ich brauche wohl einen riesen trekkingrucksack, wenn ich das alles eingepackt kriegen will. hab eben mal so das nötigste probeweise in den rucksack gepackt. das zelt passt schon mal nicht rein, zu lang. und der schlafsack sowieso nicht, da war ich gestern noch in der sport-fundgrube und hab geschaut, ob es einen günstigen kleinen und leichten schlafsack gibt. gab keinen, der meinem geldbeutelinhalt entsprach.

aber so oder so, einen rucksack, ein zelt über der schulter und ein schlafsack im arm, so kann man doch nicht wandern…

nun hab ich die verrückte idee, mein zelt und schlafsack einfach in den einkaufstrolley zu packen, und was sonst noch reinpasst, buch, klamotten, proviant, wasser usw., da wäre ja noch platz. so wäre der rucksack dann auch viel leichter zu tragen. fragt sich bloss, ob ich damit denn überhaupt vorwärts komme, an der küste sind sicher nicht nur normale glatte gehwege vorhanden, sondern steine, und am strand werde ich ja auch ab und zu entlanggehen, da sinken die räder doch sicher ein… ob das so spassig wird? ich kann den trolley ja nicht einfach mal zwischendurch schultern, sind keine gurte dran, da müsste ich mir erst so’n richtigen rucksacktrolley kaufen, und dafür hab ich kein geld. und ausserdem haben die schon so viel eigengewicht, mein trolley dagegen ist superleicht.

ich brauche einen esel, verdammt.

was aber viel blöder ist: was bitte mache ich in stralsund, wenn ich dort um 23:30 uhr ankomme? früher ankommen geht nicht.

und wanderkarten für die route, die ich brauche, gibt es hier auch nicht. muss ich dann wohl vor ort kaufen.

vielleicht sollte ich lieber noch sparen, bis ich mir einen langweiligen „pauschalurlaub“ leisten kann. wie habe ich das eigentlich früher gemacht, als ich immer getrampt bin? tja da hatte ich halt kein zelt und keinen schlafsack dabei…

neue vierbeiner, neues kommunikationsgerät und reisepläne

darf ich vorstellen: arak und chattti:

links chatti, die dame, und rechts arak, der kleine schisser, der sich von mir nicht streicheln lassen will (katzen-bifi frisst er aber aus der hand…)


was machen Sie da?
(lustig, das fell hat den gleichen fabton wie der fussboden
)

ist dir auch so heiss wie mir?

wo füsse sind, können leckerlis nicht weit sein!

ey alte, bist du bald fertig mit staubsaugen?

das sind die katzen meines bekannten, die wollte ich euch mal zeigen. die beiden sind noch etwas skeptisch, weil sie mich noch nicht lange kennen, aber zumindest chatti hat sich sogar schon am ersten tag von mir den bauch kraulen lassen, hab sie also doch rumgekriegt. der kater ist halt etwas skeptisch und weicht immer zurück, sobald man auf ihn zugeht. beziehungsweise, was sehr witzig ist, er macht immer erst einen satz nach hinten mit den vorderpfoten, was sehr lustig aussieht. kommt aber immer wieder angedackelt, um die neugier zu stillen. ganz umgänglich, die zwei.

dann gibt es eine wahnsinns-neuigkeit: ich bin jetzt im besitz eines mobiltelefons. eigentlich bin ich ja handy-verweigerer, und kaufen würde ich mir auch keins, aber thomas hatte eins übrig, dass er nicht mehr braucht. und das hab ich jetzt bekommen, damit ich beim nächsten grillabend nicht mehr herumirren muss und erreichbar bin. ich habe keinen blassen schimmer, wo man die sim-karte eigentlich reinstecken muss, ich find da nix… aber thomas kommt am sonntag ja wieder, der kann es mir dann erklären. in der zeit lade ich das hany schon mal auf.
das ding werde ich sicher nicht ständig mit mir herumtragen, da möchte ich doch meinen prinzipien treu bleiben. aber für notfälle und wenn ich auf tour bin, wird es schon nützlich sein.

tja und dann will ich endlich ans meer. mich macht die hitze hier total fertig, und am liebsten würde ich sofort losfahren, an der ostsee ist es doch bestimmt auszuhalten… und wenn es doch unerträglich ist, kann ich einfach ins meer springen. gibt jetzt so eine tolles neue bahnticket, das quer-durchs-land-ticket, das ist wie das schöne-wochenend-ticket, aber man daf auch unter der woche fahren. und das will ich mir kaufen. und dann auch noch das mecklenburg-vorpommern-ticket, denn damit kann ich sogar nach hamburg und nach lübeck bzw. travemünde fahren, wie es scheint. und sonst will ich irgendwo zwischen rügen und usedom wandern gehen für ein paar tage… vielleicht zweichen greifswald und wismar (edit: nein, nicht wismar, sondern wolgast… obwohl, wismar ist ja auch wunderschön!…) so ist der plan jedenfalls. bloss wo ich schlafen soll, weiss ich nicht, ich nehme wohl mein zelt mit, aber da ist auch nicht überall ein zeltplatz, und am ende muss ich im strandkorb übernachten… für pensionen hab ich einfach nicht genug geld, unter 24 euro pro nacht gibt es ja nichts… werde nie verstehen, wieso man nicht für’n zehner irgendwo unterkommen kann, ich brauch ja nicht viel, ein trockener und warmer schlafplatz und ein klo mit waschgelegenheit würden schon reichen. vielleicht sollte ich mich noch schnell bei couchsurfing anmelden und gucken, ob mir jemand spontan sein sofa oder gästebett überlässt.

ich geh jetzt auch los und suche nach wanderkarten.

spannender schmöker

endlich habe ich mal wieder ein gutes buch erwischt.
und zwar „tod und teufel“ von frank schätzing. ein sehr
spannender historienkrimi, so manche nacht hätte ich
gerne weitergelesen, weil ich wissen wollte, was als
nächstes passiert.

etwas geschichte rund um köln bekommt man auch
mit, wie in vielen oder allen seinen büchern – soweit ich
das mal in einem interview von ihm hörte, spielen sich
die geschichten oft oder meistens in seiner heimat köln
ab.

es ist sehr bildhaft beschrieben, und wie gesagt schön
spannend vom anfang bis zum schluss.

süsse monster!

ich will buttons! und ich will ein t-shirt gewinnen! und deshalb mache ich hier jetzt werbung für
cute monstR!

es gibt sehr niedliche motive, ich kann mich gar nicht entscheiden, welches ich am liebsten mag… ich glaube, passend zu meiner persönlichkeit würde ich das „shirt für traurige“ wählen, das ist doch perfekt für mich!

wer auch mitmachen will, guckt hier


(übrigens danke an s.a.m.
für den tipp)

geschafft!

herzlichen glückwunsch, sie haben die 100-kilo-marke erreicht!

gestern hab ich mich nach monaten mal wieder auf die waage gestellt. ich hatte mich jetzt längere zeit nicht mehr gewogen, weil da sowieso nicht viel passiert. man merkt es ja auch so, ob man zu- oder abnimmt. hatte eigentlich gedacht ich stehe immer noch bei 97 kg, wie im mai.

nun sind doch noch 3 kilo draufgekommen. dabei ist sommer, man bewegt sich mehr, schwitzt mehr, isst mehr salat und wassermelone und so zeug… habe dennoch mehr gegessen als ich sollte. klar, schokolade, kekse, kuchen, gummibärchen, sowas darf ich alles nicht. kann nur nicht aufhören, denn ohne diese leckereien macht mir das leben keinen spass.

ist nicht schlimm, ich habe es vorhergesehen und mir ist es auch irgendwie egal. also egal ist es mir nie so ganz. da ist eine gehirnhälfte, die sagt, oh gott, dass muss sich ändern. und die andere gehirnhälfte sagt mir jedesmal, dass mich eine bessere figur auch nicht glücklicher macht. es ist ja nur eine hülle, und ich möchte weder an meinem äusseren gemessen werden, noch wird sich jemals etwas ändern in meinem leben. ich bin ein vielfrass und werde es auch immer bleiben. wann kommt der herzinfarkt? wollte ich nicht eh abkratzen… ist doch alles egal.

„egal“ ist auch die sache mit dem thekenmann. es zieht mich zwar dermassen runter, dass er sich immer seltener meldet, wenn überhaupt jemals wieder, wer weiss das schon… ich werde dieses mal stark genug bleiben und nicht irgendwann nachfragen, wie es ihm denn so geht oder was auch immer. jedesmal, wenn ich das gefühl hatte, jemand möchte sich von mir abwenden, habe ich es irgendwann nicht mehr ausgehalten und nachgrfragt. nie wieder. wenn er es möchte, wird er sich melden, wenn nicht… werde ich noch 10 kilo bis zum jahresende zunehmen.

ein blick in meinen kalender macht mich derzeit auch immer etwas traurig, weil meine freundin, die jetzt nicht mehr meine freundin ist, am sonntag geburtstag hat. und auch wenn ich natürlich kein datum im kalender brauche, um an sie zu denken, macht es mich besonders nachdenklich, denn das geschenke zusammenstellen und pakete verkleben zu geburtstag und weihnachten war immer etwas besonderes. es war halt eine besondere feundin. an manchen tagen ertappe ich mich sogar dabei, wie ich darüber nachdenke, was ich ihr denn schenken könnte. meine büchergeschenke für matze habe ich ja auch noch, und ich weiss, ich kann sie ihm nicht mehr geben.

klingt alles irgendwie traurig, vielleicht ist es das auch, keine ahnung. ich versuche möglichst viel gleichgültigkeit in mein leben zu bekommen, anders könnte ich nicht mehr leben, das raubt mir zuviel energie.

ausserdem denke ich viel an meine bevorstehende obdachlosigkeit nach. spätestens im september 2011 wird es wohl soweit sein. dann geht meine mutter in rente und muss sich eine billigere 1-zimmer-wohnung suchen. irgendwie freue ich mich auf das ungewisse. man weiss nie, was passieren wird. vielleicht nehme ich ja dann sogar endlich ab, wenn ich nichts mehr zu fressen habe.

also, ich gratuliere mir nochmal recht herzlich zum 100sten kilogramm!