fehlkauf?

seit neuem fährt mein pc nicht mehr herunter, wenn ich ihn ausschalte. die seite „windows wird heruntergefahren“ bleibt dann hängen und ich kann dann nur noch auf reset drücken, erst wenn er dann wieder neu startet, kann ich ihn ordnungsgemäss beenden und er schaltet sich aus. habe mich wirklich gewundert, was denn nun schon wieder mit meinem pc los ist, aber ich glaube jetzt weiss ich es. es liegt wohl am usb-hub, den ich mir vor ein paar tagen gekauft habe. im internet scheinen mehrere menschen das problem zu haben, dass sich durch sowas der pc nicht mehr ausschaltet oder hochfährt. doofe sache. nun habe ich zwar 3 usb-anschlüsse, muss aber dennoch jedesmal den hub abstecken, bevor ich den pc runterfahre, oder wie… das ist mir keine grosse hilfe, denn eigentlich wollte ich mir die ewige umsteckerei ersparen. gibt es da eine einstellung oder einen trick, dass man das problem beheben kann? doofe sache. aber immerhin scheint das problem keinen anderen, schwerwiegenden hintergrund zu haben, das ist ja noch ein kleineres übel.

es lebe das internet, denn da werden wirklich fast alle fragen beantwortet, die man hat (das hilft sogar beim songs schreiben, wenn man z.b. wörter sucht, die sich reimen. gibt für alles eine seite, toll) ich könnte mir ein leben ohne das world wide web kaum noch vorstellen, mir würden die vielen infomationen echt fehlen.

kurz und schmerzlos-stöckchen

bei wortman aufgesammelt:

stöckchen: kurz und schmerzlos

tee oder kaffee?
teetrinker. kaffee, pfui teufel!

wein oder bier?
whiskey *lach* wein nur in form von glühwein, also süss mit gewürzen drin. oder eine sauce damit verfeinern, dann geht das in ordnung. bier ist zum davonlaufen, allein der geruch ekelt mich an.

hund oder katze?
katze. hunde mag ich aber auch. eigentlich kommt es aber immer auf das jeweilige tier an.

rock, pop oder klassik?
rock á la scorpions und co.? – nein danke. pop – kommt drauf an, klassik – ja bitte.

bücher oder zeitschrift?
bücher. bücher und nochmals bücher. auf dem klo gerne auch zeitschriften. tv programm oder glamour, joy, brigitte, laura, lisa und wie sie alle heissen.

glaube oder heide?
agnostiker. versuche aber, an eine art gott zu glauben. irgendein verrückter spinner muss das hier ja erschaffen haben, dieses ausgeklügelte naturwunder.

e-mail oder brief?
ich mag die gute alte briefpost, aber heute ist das eher die ausnahme geworden. mein briefpapier verschimmelt bald.

homo-, hetero- oder autosexuell?
autosexuell. eigentlich sage ich ja lieber asexuell typ b oder c 😉

ordnungsfanatiker oder sachensucher?
chaot mit system, würde ich sagen *lach*

sportler oder couch-potato?
sport ist mord 😉 couch-potaoe auch nicht, irgendwas dazwischen.

thai-food oder schweinshaxe?
thai-food. aber bitte vegetarisch.

amsel oder nachteule?
nachteule.

dusche oder wanne?
duschen. wenn man friert, so im winter, auch gerne mal in der wanne planschen.

für die männer: nass- oder trockenrasierer?
bin zwar kein mann, aber: ich mag männer, die sich nass rasieren. trockenrasierer sind so unmännlich, das surren nervt, kein rasierschaum? nööö…

für die frauen: wachsstreifen oder rasierer?
rasierer, aber nur unter den achseln, im sommer auch mal die beine, aber die paar haare, die dort wachsen, mache ich meist mit der pinzette weg. intimzone wird nur kurz geschnitten.

raucher oder frische luft?
frische luft!!! militanter nichtraucher.

photo oder film?
photos – selber schiessen. filme – angucken 🙂

wer mag, darf sich das stöckchen natürlich mitnehmen.

im kino

gab es heute ja keinen film zu sehen, sondern livemusik zu hören. war echt mal was anderes. vom aufstehen bis zum losgehen hatte ich diesmal recht viel zeit, musste ja erst um 21:15 uhr dort sein. die zeit verbringt man am besten mit etwas, womit man sich ablenken kann. seit gestern war ich doch sehr aufgeregt gewesen. habe also meine chococat endlich fertig gemacht. die lag hier so kopflos und ohne ohren. die habe ich neu gehäkelt, nicht nach anleitung, weil da irgendwas nicht stimmte.

die anleitung gibt es auf dieser seite. sieht gar nicht übel aus, glaub ich. mit bestellten steckaugen (wirklich praktisch, solche dinger) von hobbydee. das halsband ist eigentlich grün, aber das problem hatte ich ja bereits mit meinem frosch, mein scanner spinnt. der hatte heute eh ’ne macke, da stimmt was nicht. hoffentlich geht der jetzt nicht kaputt, so’n teures ding, zwar geschenkt bekommen, aber trotzdem. wäre jetzt echt kacke wenn der nicht mehr funktioniert.

zum gig habe ich dann doch eine (lila) hose angezogen, weil es vorher ein gewitter gab und dann regnete. und dazu ein schwarzes t-shirt für männer von new yorker, dass ich mal für 2,95 € im schlussverkauf gekauft habe. hauptsache, man fühlt sich wohl. das stimmt.

am kino angekommen, kamen mir auch schon die veranstalter und der bassist der band entgegen. hab den jungs erstmal noch kurz geholfen mit equipment in den kinosaal tragen, die bauten dann auf und ich hatte nichts zu tun, ich muss ja nichts aufbauen mit meiner einen klampfe. sehr sympatische band, ganz nette jungs sind das. habe die ja bereits 2 oder 3 mal live gesehen, die sind auch echt gut, klingen zeimlich nach radiohead.

um viertel vor 11 habe ich dann losgelegt. waren auch ein paar leutchen anwesend, von meiner bagage natürlich keiner ausser mein bruder, faule säcke die! mein gig lief ganz gut, habe während des sets gemerkt dass ich etwas arg langsam gespielt habe, aber die verspieler hielten sich in grenzen. habe auch keinen heulkrampf gekriegt und war auch sonst ganz zufrieden mit meiner stimme. tolles publikum, dankbar und aufmerksam. und wenn man anschliessend nur lob und positives feedback hört, sogar auf dem klo noch angesprochen wird, ist man als künstler doch zufrieden. manchmal klappt es einfach. die band fand es auch ganz wunderbar und schön und der veranstalter auch. und wenn man mehrfach gefragt wird, ob man eine cd habe, weiss man, dass es gut war. mein bruder meinte zwar, in weimar und magdeburg war ichnoch besser, aber bei so einem positiven feedback kann man nicht meckern.

wie immer, wenn ich so einen schönen abend hatte, fühle ich mich gut und ausgeglichen. es gibt einfach keinen besseren job für mich, nichts auf der welt würde mich mehr ausfüllen wie das singen. wär das schön, wenn man mal damit seinen lebensunterhalt verdienen könnte. dafür müsste ich wohl mehr geschäftsfrau sein, aber vielleicht kommt das ja noch. oder ich treffe irgendwann jemanden, der das für mich macht. vielleicht mein zukünftiger mann *lach*

ich möchte am samstag endlich mal im lotto gewinnen, denn dann fahre ich auf welttournee und spiele das ganze jahr über nur noch in irgendwelchen clubs, ob in korea oder auf island, wo auch immer. das wär’s. aber natürlich würde ich auch nach gera kommen, das zuerst. da wartet einer, der mich auch live sehen will.

das ist so ein schweinegeiles leben. ich liebe es. gibt nix besseres.

jedes mal…

… das gleiche gezeter vor einem auftritt. ich ziehe ein teil nach dem anderen aus meinem kleiderschrank und versuche, irgendwas zu finden, was ich auf der bühne anziehen kann. und alles sieht total daneben aus. entweder passt es nicht oder es sieht langweilig aus. nicht, dass ich überhaupt irgendein teil besässe, dass irgendwie nach bühnenoutfit aussehen würde. nein, ich bin ja eh so der unauffällige gammeltyp ohne stil. aber man versucht ja wenigstens nicht komplett scheisse auszusehen.

dann quält man sich in seine korsage in der hoffnung, der bauch würde dann nicht ganz so krass aussehen. er sieht dann halt nicht nach bier- und schweinshaxnwampe aus, sondern nach schwanger im 6. monat. weiss nicht, was besser wirkt. das ding ist aber wie eine zwangsjacke und ist nicht wirklich bequem. ausserdem zeichnet sie sich bei fast allen oberteilen ab. was zieht man nur über eine korsage an, einen dicken wollpullover?

es ist zum kotzen. ich werde wahrscheinlich nicht ml den rock anziehen, den ich anziehen wollte. meine stampfer sehen eh kacke aus. und ich werde irgendein verwaschenes altes t-shirt anziehen, das aussieht wie ein putzlappen. denn in sowas fühle ich mich dann meist wohler.

das habe ich echt jedesmal. ich möchte am liebsten nicht mehr auftreten in solchen momenten. wieso kann ich nicht einfach schlank sein wie andere? ich hasse meinen körper.

ich bin ein star!!!

… aber nur im tarotspielchen, dass ich bei wortman entdeckt habe.

Eigenschaften:

Zukunft, Hoffnung, Führung, Schutz, Glück, Erfolg, Zweifel, Antriebslosigkeit, Pessimismus, Pech.

Der Stern steht allgemein für Hoffnung, Zuversicht und bedeutet Gutes, welches abseits des Alltagsleben zu finden ist. Der Stern fördert Kreativität, Individualität und Kunst. Wenn man seiner Fantasie freien Lauf lässt, kann man zu außergewöhnlichen Lösungen kommen. Der Stern hilft dir auch dabei dein Gefühlsleben zu stabilisieren.

mein gefühlsleben stabilisieren, ja das wäre mal gut. aber im moment geniesse ich meine gefühlswelt, auch wenn es manchmal sogar ein kleines bischen wehtut, sich so nach jemanden zu verzehren. da hilft auch nicht die gewissheit, dass w. schon vergeben ist, ich schmachte und schmachte… ach ja, ist doch ok, tut ja niemandem weh, also warum nicht ein wenig träumen, wenn’s spass macht?