blubb

ich hab den gig. nächsten donnerstag ist es. in meinem magen tanzen 5000 flöhe cha-cha-cha. ich werd’s schon irgendwie schaffen. oder zumindest überleben. hab ich doch schon x mal gemacht, rock’n’roll. hätte ich nur jemanden, der mitkommt, damit ich nicht immer so alleine da rumsitzen muss. das mag ich nicht.

mein kommunikationsproblem wird immer grösser. ich weiss bald überhaupt nicht mehr, was ich noch sagen soll, am besten nichts, denn die menschen verstehen mich sowieso nicht. ich verstehe mich ja selbst nicht. ich mag es nicht, wenn ich mit jemanden rede, und dann kommt keine reaktion mehr. und ich weiss dann nie, was die jetzt eigentlich davon halten. die dürfen sich nicht wundern, wenn ich dann irgendwann komisch bin, denn ich weiss ja gar nicht, wie die überhaupt zu mir stehen.

und ich merke immer wieder, man kann mit menschen, die ein alkoholproblem haben, nicht vernünftig reden. haben wohl ihren verstand schon versoffen.  alkohol sollte echt verboten werden. gibt nur noch 80%igen alkohol in der  apotheke zu kaufen, für medizinische zwecke.  kommt eben wieder mehr limonade auf den tisch, basta.

kann sein, dass ich mich in menschen doch oft irre. aber irren ist menschlich, oder. ist nichts dabei, wenn man irgendwann erkennt, wer dir gut gesinnt ist und wer nicht.

ich darf nicht zu viel nachdenken, denn dann weine ich jedesmal. mich macht das alles so traurig, der versuch, mit menschen zu kommunizieren macht mich traurig. ich habe noch nie geweint,  wenn ich mit den enten am see geredet habe. faucht mich eine wildgans an, bin ich ihr nicht böse. faucht mich ein mensch an, bin ich todtraurig.

ich hab wolle für zilles totoro besorgt, und denmächst mache ich mich mal ans häkeln. ausserdem giftgrüne wolle gekauft, da kann ich frösche draus häkeln.

sorry for the depri, it’s all my fault. i love you. all of you.

sick sick sick

man hat mir einen support-gig für nächste woche angeboten, für einen auftritt mit einer kanadischen band… oh gott, mir ist so schlecht, und ich weiss nicht, ob ich zusagen soll… wieso kann ich mich nicht einfach freuen und denke stattdessen, ich blamier mich doch? scheisse.

bin ich denn überhaupt schon soweit eingespielt, dass ich das schaffe?

ob andere künstler auch jedesmal so einen inneren kampf mit sich austragen? warum ist man nur immer so unsicher und zweifelt an allem?

wenn ich noch längere zögere und warte, wird jemand anderes diesen gig bekommen…

s c h e i s s e

absolut. abstrakt

habe die austellung kandinsky. absolut. abstrakt besucht. yvonne hatte noch einen gutschein übrig, und so habe ich gleich einen besuch bei ihr mit der ausstellung verbunden. schnief geht’s ganz gut soweit,  hatten wieder viel spass zusammen. habe heute zum ersten mal einen kinderwagen draussen rumgeschoben. demnächst kann ich als babysitterin arbeiten 😉

aber nun zu kandinsky. die ausstellung in münchen scheint sehr gut zu laufen, denn vor den kassen stehen schlangen von menschen. die ausstellung wurde bereits verlängert. 12 € kostet so eine karte normal, ganz schön happig, aber ich musste ja nichts bezahlen.

während man im lenbachhaus hauptsächlich grafische druckwerke und photos von ihm oder seiner lebensgefährtin gabriele münter betrachten konnte, gab es im kunstbau seine grossen gemälde zu sehen. ich fand die sachen teilweise sehr interessant, teilweise aber auch zu abstrakt und echt nicht nachvollziehbar, was auf den bildern zu sehen sein soll. ganz seltsam übrigens, die besucher hatten alle so ein audiogerät um den hals hängen. ich dachte erst, was sollen diese komischen handys in übergrösse, die sie sich alle ans ohr drückten? kam schnell dahinter, dass man dort wohl ein bild eintippen kann und dann ertönt eine stimme, die einem toll erklärt, was es mit dem kunstwerk auf sich hat. ja sowas beknacktes. ich habe mir keins von diesen geräten geholt, ich fand das total doof, auch wenn es mir natürlich dann leichter gefallen wäre, die bilder zu interpretieren. aber dann interpretiere ich lieber selbst oder gar nicht. das hätte mich echt nur genervt, es reichte schon, die leute dauernd damit rumstehen zu sehen, und es war sehr voll.

sehr beeindruckt haben mich teilweise die radierungen. und dann die farbspiele, die sind wirklich toll. normal bin ich kein fan von diesem geometrischen stil, ich erkenne oft nicht, wieviel  „können“ dahinter steckt. ich habe immer das gefühl, das ist keine kunst, die nicht erlernbar wäre. ich bin zwar sicher, das sieht einfacher aus als es ist, so richtig beeindruckt mich das aber oft nicht. so richtige klassische malerei fasziniert mich da schon mehr. oder zumindest bilder, auf denen menschen oder landschaften oder ähnlich greifbares dargestellt sind.

sehr gut gefallen haben mir aber z.b. himmelblau, dreissig, parties diverses und kreise auf schwarz. da habe ich auch postkarten von gekauft.

nebenbei ist mir übrigens noch ein andere maler aufgefallen, dessen bilder ich sehr schön fand. der heisst jean bloé niestlé. der scheint nicht sehr bekannt zu sein, im www gibt es kaum was über den. da hing z.b. dieses bild. oder das ist auch sehr schön. der hat wohl nur tiere gemalt, aber ich fand die sehr eindrucksvoll.

leider war fotografieren verboten, sonst hätte  ich ein paar bilder gemacht, aber immerhin gab es ja postkarten.

also war auf jeden fall eine schöne sache, ich gehe viel zu selten in galerien, habe direkt wieder lust bekommen, den pinsel zu schwingen. meine bilder werden eh immer abstrakt, weil ich die technik nicht beherrsche  😉

alaaf, helau oder wie das heisst

habe vorige woche übrigens doch noch eine extended version dvd von der herr der ringe gefunden, den dritten teil, und diesmal die 4-disc-edition zum aufklappen für sagenhafte 17,99 €.  soviel hatte die 2-disc edition ja schon gekostet, die ich neulich bei hudendubel sah. die konnte ich nicht dalassen, ich habe schon fast alle käufhäuser, die es in münchen gibt, nach diesen dvds abgeklappert. jetzt fehlt mir also noch der 2. teil, und dann mache ich eine lange-herr-der-ringe-nacht mit allen drei extended versions.

heute war (oder ist noch kurz) rosenmontag, als ich heute nachmittag aufstand, habe ich sogar noch kurz was vom kölner umzug im tv gesehen. ich gucke mir das eigentlich ganz gerne an, die kostüme und die sprecher sind immer ganz nett, und man sieht auch immer ein bischen was von den städten. früher wollte ich immer einmal dabei sein und süssigkeiten auffangen.  fand ich als kind ganz toll, diese vorstellung. heute weiss ich, dass es meist saukalt ist, regnet, viel zu voll, und wenn man überhaupt was vom dem bonbonzeugs bekommt, ist es sicher nicht viel. die vorstellung mag ich aber immer noch. und im tv bekommt man wenigstens keine nassen füsse und rotgefrorene nasen.

ansonsten bin ich ja eh eher ein faschingsmuffel, das einzigste, was mich daran interessiert, sind die krapfen. die gibt es zwar das ganze jahr über, aber am fasching schmecken sie eben doppelt so gut. und mein bruder gab mir den tip, an der tanke bei ihm gibt es 3 stück mit  roter füllung  für 1,11 €.  da kann man nicht meckern. und ich finde es äusserst alternativ, faschingskrapfen an der tankstelle zu kaufen anstatt in der bäckerei.  bin ich cool.

meine babymütze ist nicht gut geworden, die nähte sind hässlich und die mütze auch irgendwie schief. das ist doch nichts für schnief. ich probiere es doch nochmal mit dem magic loop und rundstricknadeln, irgendwann kapiere ich das schon, das kann doch nicht so schwer sein.  ich schaff das schon.

übrigens, sehr interessant: eben gab es einen test im tv, da haben die herausgefunden, dass diese putzleute in geschäften, die da immer mit ihrem trinkgeldteller sitzen, das geld in den meisten fällen gar nicht für sich behalten dürfen.  also wurden die armen leute alle verarscht. sackt alles die firma ein, die putzleute bekommen nichts, die dürfen nur lächeln und guten tag sagen. lustigerweise habe ich sowieso nie trinkgeld gegeben, als ob ich es immer schon geahnt habe. ich sehe es nämlich nicht ein, dass ich als kunde noch für’s pipi machen bezahlen muss. das gehört für mich zum service eines kaufhauses dazu. oder bei mcdonald’s, noch schlimmer.

demnächst muss man vielleicht münzen in einem restaurant einwerfen, damit die heizung anspringt im winter. kann alles passieren!

dank u well

jemand, der sich den ganzen scheiss durchliest und auch noch 7 mal an einem tag kommentiert, muss belohnt werden… deshalb danke und ganz besonders lieben gruss an dich, maa! 🙂  ich weiss es zu schätzen.

übrigens bin ich heute nicht mehr so gegen mich, wie ich es gestern war. ziemlich starker wellengang, aber das ist das leben.

bussis und dieser eintrag ist nur für dich 🙂