mülleimer

war heute nochmal bei müller, ich sach euch, jeder schritt, den ich näher an den laden rückte, fiel schwerer. man kann sich so wahnsinnig gut beobachten, wie man sich verhält, wenn man vor etwas angst hat. aber auf dem schild steht fett unterstrichen dass man sich schriftlich bewerben soll, so musste ich wenigstens nicht die kassiererin ansprechen. ich hab mich auf dem weg dauernd im spiegel oder schaufenster angeschaut und fand mich so hässlich und ungepflegt, strähnige haare, weil verschwitzt von der hitze, meine rübe rot wie eine tomate und die figur ist ja ohnehin ein skandal. ich hab mich dauernd gefragt ob ich mich einstellen würde. nein, leider nicht, versuchen sie es bitte woanders.

tja und mein bruder sagte vorhin, ich sollte schon einen lebenslauf dazulegen, und eine mappe kaufen. sonst landet die bewerbung wohl gleich im mülleimer.

was für ein genialer übergang, denn ich bin seit tagen auf der suche nach einem mülleimer. meine mutter meinte, sie müsse unseren einfach mal entsorgen. erst hatte sie den deckel weggeworfen, nur weil der schmutzig war. könnte man zwar auch einfach abwischen, aber meine mama ekelt sich ja vor dreck. ich hätte den ja auch saubergemacht, aber dann ist das bad schmutzig…
tja und der eimer musste dann auch dran glauben. und jetzt suche ich verzweifelt nach so einem teil. bloss dass die 1. ganz schön teuer sind und 2. nie die richtige grösse haben. entweder zu gross oder zu klein. ich brauch ja nicht gleich so ein hightech-treteimerchen oder sowas. einfach nur einen stinknormalen plastikeimer mit deckel. kaum zu glauben was so ein bischen plastik kostet. aber in dem supermarkt wo ich heute war, habe ich sowieso nur verzweifelt die regale durchstöbert. ich kann mich einfach nicht an die preise gewöhnen, die ich da lese. für eine kleine packung soja-irgendwas 3,29 € bezahlen, das geht nicht. und auch alles andere kostet viel zu viel. dachte noch, vielleicht kriegt man hier mal günstigen ingwer. bei marktkauf ist der nämlich auf 3,99 €/kg gestiegen, seitdem kaufe ich den nicht mehr. in dem laden aber kostet das kilo 5,99 €. so wie fast überall.

vegetarisches kann man kaum finden, geschweige denn bezahlen. in den günstigen fertiggerichten ist überall fleisch drin. ich hasse es. mit würstchen hier, mit rauchspeck dort… vergleich mal ’ne packung gummisalami mit einem sojaaufstrich. ich kann es nicht fassen dass ein tier so wenig wert ist und ein paar bohnen, gemüse oder was auch immer in so einem aufstrich drin ist, so viel teurer sein sollen. wieso wird das zeug nicht endlich billiger, ich dachte es gibt schon so viele vegetarier? anscheinend doch nicht. ich mus schon sagen, ich bin froh, dass es discounter gibt. ich wüsste gar nicht mehr, was ich noch kaufen sollte, wenn ich in normalen supermärkten einkaufen gehen müsste.

aber etwas tolles habe ich gefunden in dem laden. ein glas mit eingemachtem sauerampfer. das ist ja genial, denn mein sauerampfer auf dem balkon ist vertrocknet. fast der ganze balkon ist eine einzige steppenlandschaft. so kann ich wenigstens lecker sauerampfersuppe essen 🙂

dann sammle ich mal meine lebenslauf-daten zusammen. das dürfte ja schnell gehen, denn da ist ja nicht viel passiert in den jahren…

4 Gedanken zu “mülleimer

  1. Soja-und Tofuzeugs ist teurer, weil der Aufwand, es herzustellen viel größer ist als bei richtigen Fleischgerichten. Und die Nachfrage ist auch viel geringer. Hat nix mit dem Wert des Tires sondern einfach mit Züchtung und Verarbeitung zu tun.

    Und lustigerweise ernähre ich mich fast nur noch vegetarisch, weil mir Fleisch zu teuer ist. Gibts halt größtenteils nur in großen Paketen, und ohne Tiefkühltruhe isses irgendwie doof.
    Vegetarisch zu leben ist gar nicht so teuer. Ich ess eben keine Tofu-Würstchen. Ist halt Pseudofleisch und widert mich irgendwie an. Wenn schon Fleisch, dann richtig oder gar nicht. Also ess ich es einmal pro Woche mal, wenn überhaupt.

  2. ich esse selten fleischersatz, wie du ja eigentlich auch weisst. aber irgendwoher muss ich ja mein eiweiss kriegen, also ab und zu muss ich schon tofu essen. aber auch ein veggie hat mal keine lust auf gross kochen, also wäre es schon schön, wenn man auch mal auf so fertigzeugs zugreifen kann.

    was isst du denn neuerdings auf’s brot, wenn du nur einmal die woche fleisch isst?

  3. Käse, diverse Aufstriche, nur hin und wieder mal Wurst, viel weniger als früher.

    Eiweiß gibts aber in Fisch (isst du ja eh), Milch und den zig Miclherzeugnissen 😉 Ich hab ja auch genug davvon, ganz ohne Tofu.

    Und wie gesagt, Tofu gibts kaum, weil die Nachfrage fehlt. Sowas produziert man, um Geld zu verdienen. So funktioniert das Geschäftsleben. Und wenns kaum einer kauft, dann lohnt es sich nicht, oder eben nur zu extrem hohen Verkaufspreisen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s