i don’t like mondays

und schon hab ich antwort bekommen. allerdings soll ich direkt nochmal vor ort fragen, ob noch stellen frei sind… menno, jetzt traue ich mich fast nicht mehr. bewerbungsunterlagen soll ich dann gleich mitbringen, was für bewerbungsunterlagen? ein lebenslauf in dem nichts drinsteht? ich hab in meinem leben noch keine einzige richtige bewerbungsmappe gemacht.

die wissen natürlich nicht, wie schwer mir das fällt, mich überhaupt zu melden, und wenn die dann nicht gleich sagen, ich soll um die und die uhrzeit vorbeikommen, ist mein mut schon wieder verflogen, so ’ne kacke 😦

man muss sich ja auch bemühen, das weiss ich. aber die blokade ist jetzt wieder grösser geworden. warum geht das nicht einfacher, einen job zu bekommen. hingehen, nachfragen und anfangen, wenn arbeitskräfte gesucht werden…

schön wenn man gleich wieder versagt, sobald man einen schritt getan hat. wie war das mit meinem krebsaszendent? ein schritt vor, zwei zurück. vielen dank.

2 Gedanken zu “i don’t like mondays

  1. Wenn du da nicht hingehst, dann schwör ich dir Claudy, dann … (füge eine passende Drohung ein)!
    Wie stellst du dir das mit der Jobsuche eigentlich vor? Ja, es ist zwar nur ein Nebenjob, aber auch da sind Formalitäten notwendig. Die haben sich SOFORT gemeldet, das ist schon mal ne Sache, die das alles für dich um einiges einfacher machen sollte. Noch einfacher geht das heutzutage kaum.
    Und wenn es nicht sofort klappt: dranbleiben. Was meinst du eigentlich, wie viele Bewerbungen ich schreiben musste, ehe ich meine Stelle hatte? Ne ganze Menge. Mein komplettes Geld ging dafür mehrere Monate lang drauf. Und hätte ich bei der ersten kleinen Hürde aufgegeben, dann läg ich heut unter der Erde, das kannst du mir glauben.
    Mann, jetzt mach doch mal und zweifel nicht so viel rum. Es kann nicht immer klappen. Aber wer nicht wagt, kann nie nie niiieeemals gewinnen. Ich werd noch sauer. Bewerben! Sofort!

  2. Wie so eine einfache Bewerbungsmappe aussehn kann.., da könntste doch vielleicht in der Bücherei mal was mitnehmen über Bewerbungen und einen Stil aus einem Beispiel das Dir gefällt kopieren.
    Bißchen Lebenslauf eine Seite nach Beispiel, paar Zeugniskopien und ein bißchen positives Foto.. fertig.
    Dazu noch einen sauberen und nicht billigsten nullachtfuffzehnbewerbungsordner.., Alles rumsdibums rein.., dann biste doch schon bewaffnet. ((.=
    Viel Glück bei deinen Bemühungen übrigens..!
    ..und mach Dir nicht verrückt. Ist immer ein komisches Gefühl so eine persönliche Vorstellung. Na und ?! *

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s